Beikoststart und Horrornacht

Archiv des urbia-Forums Stillen & Ernährung.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Stillen & Ernährung

Muttermilch oder Flasche? Was schmeckt kleinen Kindern aufs Brot? Hier könnt ihr Fragen zur Säuglings- und Kleinkindernährung, aber auch zu eurer eigenen Ernährung während der Stillzeit stellen. 

Beitrag von tosca99 19.05.11 - 09:53 Uhr

Hallo Zusammen,

meine Kleine ist nun fast 6 Monate. Gestern haben wir mit Pastinake angefangen. Später koche ich selber, wollte erstmal probieren. Ihr hat es gut geschmeckt und sie wollte den Löffel gar nicht mehr hergeben. Nach 2 Löffel habe ich noch die Flasche gegeben. Der Tag lief normal, 2x die Windel voll, abends ins Bett und nach ner halben Stunde gings los mit quengeln bis ca. 24 Uhr. Die Nacht war auch schon wieder um 5 Uhr vorbei.

Sollte ich erstmal aufhören mit Beikost, bzw. eher mal ein Stückchen Banane anbieten? Oder ist das der ganz normale Einstieg und Magen, Darm muss sich nur dran gewöhnen.......
Vielleicht ist es auch was ganz anderes, glaub ich aber eher weniger.

Habt ihr auch ähnliche Erfahrungen gemacht?

Gruss

Beitrag von fjordi 19.05.11 - 12:27 Uhr

Das gibt sich mit der Zeit! Bei unserem war das nach einigen Tagen so, da habe ich erstmal nur Banane gefüttert und dann nachund nach wieder Karotte usw. dazugegeben, jetzt ist es gar kein Problem mehr!

Beitrag von emilia82 19.05.11 - 15:30 Uhr

Das war bei uns genauso!
Ich hab dann gewartet, mit 7,5 Monaten hab ich wieder probiert, dann war alles ok!
Du musst ja jetzt noch keine Beikost geben...