dringend tipps für beerdigung

Archiv des urbia-Forums Trauer & Trost.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Trauer & Trost

Fehlgeburt, Tod eines geliebten Menschen, Angst, nicht enden wollende Trauer um ein Sternenkind: Leider stehen wir nicht immer auf der sonnigen Seite des Lebens, diese Erfahrung muß jeder von uns machen. Oft hilft es, mit anderen darüber zu sprechen...

Beitrag von andi3681 19.05.11 - 10:17 Uhr

hallo.
meine kleine nichte ( stillgeburt 22ssw) wird nun nach langen 5monaten endlich nächsten donnerstag beerdigt(jetzt erst ein bezahlbares beerdigungsinstitut gefunden). eigentlich wollten wir weiße luftballons steigen lassen, aber das ist nicht erlaubt. nun haben wir nur noch ne woche zeit und mir fällt nichts mehr ein. was kann ich denn anstelle dieser luftballons machen. hat einer von euch ne idee.

glg andi

Beitrag von melle_20 19.05.11 - 11:18 Uhr

erst mal eine #kerze für sie...

Aber warum darf man keine Luftballons steigen lassen?
An Hochzeiten darf man das doch auch, warum darf man es denn da nicht?
Da würd ich nochmals bei der Gemeinde anrufen ( wenn ihr das noch nich getan habt) sie dürfen nur nicht grösser wie 40cm sein mein ich.

Hmm gute Frage wenn das bei euch wirklich nicht erlaubt sein sollte was man dann macht.

Wie wäre es wenn ihr alle zusammen legt und einen Stern kauft?
Haben wir gemacht als der Cousin meines Mannes starb da haben wir alles zusammen gelegt und die Urkunde den Eltern gegeben

http://www.sternregister.de/sterntaufe-angebot.php

Lg Melanie

Beitrag von andi3681 19.05.11 - 12:39 Uhr

hey,
warum das nicht möglich ist, weiß ich nicht. meine schwester hat da angerufen.
hmm, mit einem stern kaufen ist ne super gute idee, aber meine schwester wünscht sich geld, damit sie die beerdigung zahlen kann. das mit dem luftballons wäre nur noch so n kleines dazu gewesen.
aber ich frag sie mal, was sie davon hält und dann kann ich immer noch das machen.
auf jeden fall mal ein dickes danke

glg andi

Beitrag von melle_20 19.05.11 - 13:46 Uhr

Also ich würde da mal aufm Ordnungsamt anrufen..Die sache kurz schildern, ich meine wenn sie sowas bei einem ältern Mensch sagen würden fände ich das vll noch ok, aber so war es ein Baby das starb.

Ich hab mich heute mit einer Mama unterhalten( sie verlor ihren Sohn nach nur 14 tagen :-( ) und sie haben auch 10 Luftballons steigen lassen, mit wünschen dran. Allerdings nicht beim Friedhof sondern bei sich im Garten.

Ich fand das damals eine schöne Idee so hat man immer was wo man hinschauen kann am Himmel, da stand sogar wo man diesen Stern sehen kann und man konnte ihn so nennen wir man wollte.

Leider kostet eine Beerdigung immer ein heiden Geld :( Ich habs nun 3 mal mit gemacht..Erst mein Opa, ein Jahr drauf mein Vater und nun die Oma meines Mannes und ich musste jedes mal schlucken als ich die Rechungen geshen habe.

Bitte gern geschehen

Beitrag von andi3681 19.05.11 - 19:48 Uhr

hey
geht irgendwie wg.dem flugverkehr nicht. aber keine ahnung warum. egal. vielleicht nehmen wir auch luftballons ohne helium. dann fliegen die eben nciht so hoch. oder was ganz anders. mal sehen

danke für deine antwort.

glg andi

Beitrag von karna.dalilah 19.05.11 - 14:27 Uhr

Mein Mitgefühl für deine Schwester.

Vielleicht kann man statt der Luftballons eine Taube organisieren die dann gen Himmel fliegt.ggf deine Schwester fliegen läßt
Mal bei einem Taubenzüchter mal anfragen.

Beitrag von andi3681 19.05.11 - 19:45 Uhr

Hey,
danke für diesen tipp. mal sehen, ob so kurzfristig jemand was hat. mal sehen.

glg andi

Beitrag von trieneh 19.05.11 - 16:21 Uhr

ich würde vllt für jede person die an der beerdigung teilnimmt,weiße kerzen kaufen und diese an einer großen kerze,die vllt so ähnlich wie eine taufkerze gestaltet ist,anzünden....

stille grüße vanessa

Beitrag von lieke 19.05.11 - 20:32 Uhr

Hallo,

du kannst auch selber etwas zu streuen machen.

Sterne, Herzchen, was auch immer, evtl plastifizieren oder aus folie. Auch wenn es nur Papier ist, hat es was, wenn sie Formen sich im Regen irgendwann verlieren.

Wunderkerzen abbrennen habe ich auch mal gehört, ist sicherlich was besonderes, aber auch Geschmacksache. Normale Kerzen gehen natürlich auch, aber die zündet man ja eher an, damit sie am brennen bleiben.

Seifenblasen, hm, für Erwachsene vielleicht merkwürdig, habe ich aber schon mal bei Geschwisterkindern eines Verstorbenen gesehen und das war ganz anrührend. Was für eine Gesellschaft erartest du denn?

Du meinst echt etwas zu "machen" nicht zum hinterlegen, oder?

LG