Vom FA ich bin besorgt :-(

Archiv des urbia-Forums Schwangerschaft.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Schwangerschaft

Dein Schwangerschaftstest war positiv und nun ist dein Baby unterwegs? Teile diese aufregende Zeit mit anderen urbia-Müttern. Für wöchentliche Infos zu deiner Schwangerschaft kannst du unseren Schwangerschaftsnewsletter bestellen. 
Kostenlosen Expertenrat erhältst du täglich in unserem Expertenforum "Frag unsere Hebamme".

Beitrag von lillifee86 19.05.11 - 11:04 Uhr

Hallo liebe Mit#schwanger,

Ich war gestern beim FA und habe ihm erzählt, dass ich die letzte woche so starke schmerzen hatte so kramfartig, wenn ich es nicht besser wüßte hätte ich gesagt, dass es wehen waren .. so dann hat er einen ultraschall gemacht und meinte das mein gebärmutterhaös bei 36 kiegt, dass ist ja eigentlich gut oder?? Weil man sagt ja das er so bei 30mindestens liegen soll ... Aber er meinte er wüßte nicht, ob das auch vorher schon 36 waar oder mehr, weil es so aussehen würde, als würde es weniger werden, da war so ein loch zu sehen - und dass es sein könnte, dass sich die gebärmutter öffnet ... ich habe natürlich sofort eine AU bekommen 2wochen- soll bettruhe halten und muss in einer woche wieder hin um zu kontrolieren, ob es so geblieben ist oder ob er sich weiter öffnet, ich habe jetzt richtig angst das was passieren könnte !!!!! Ich habe auch sooviel psychischen stress momentan, hatte ich ja auch shcon geschrieben, ich könnt nur weinen, mach mir sooo sorgen um mein kleines mädchen !!!!

Was sagt ihr dazu ???

LG Lilli mit Prinzessin unterm #herzlich 22ssw

Beitrag von blinksternchen 19.05.11 - 11:15 Uhr

Ab in die Horizontale und da bleiben. Rest ist unwichtig.
Lees ein schönes Buch, damit du auf andere Gedanken kommst!
Viel Glück, BL

Beitrag von sandrinchen85 19.05.11 - 11:15 Uhr

hey,

ich finde 3,6 cm gar nicht so schlecht.
klar,sollte er sich nicht jetzt schon verkürzen!daher sollte man das nun gut im auge behalten und kontrollieren.
mein gbmh war immer so um die 5 cm....wurde aber auch schon 3 mal kontrolliert...

ich hab eine bekannte,deren gbmh ist von natur aus sehr kurz(2,5cm),die hätte wirklich probleme wenn der sich dann in der ss zu früh verkürzt.
versuch einfach die so viel wie möglich zu schonen und nicht so viel zu machen.
psychischer stress ist auch nicht gut,lässt sich aber leider auch nicht immer vermeiden :(
drück dir die daumen,dass dein gbmh nicht kürzer wird und dass dein stress bald nachlässt!
lg

sandra mit stella(fast 18 monate)und bauchmaus 25ssw

Beitrag von lillifee86 19.05.11 - 11:19 Uhr

Danke für die aufmunternden Worte !!!

Ja ich werd mich dann mal schonen und hoffen, dass alles Gut wird !!!!

Beitrag von marysa1705 19.05.11 - 11:38 Uhr

Hallo,

hat er den Ultraschall über den Bauch oder vaginal gemacht?

Mein FA hat letztes Mal zuerst über den Bauch geschallt und meinte dann auch, dass mein Gebärmutterhals sehr kurz aussehen würde. Er würde das aber gerne nochmals vaginal schallen, denn über den Bauch sollte man nie den Gebärmutterhals messen, es wäre zu ungenau.

Beim vaginalen Schall hat er dann auch sofort gesehen, dass ich bei 4 cm bin und alles in Ordnung ist.
In der Schwangerschaft sollte der Gebärmutterhals mindestens 2,5 cm lang sein, erst wenn diese Grenze unterschritten wird, wäre es bedenklich.

LG Sabrina

Beitrag von lillifee86 19.05.11 - 11:42 Uhr

er hat den ultraschall vaginal gemacht, ermeinte ja auch das 36,7 in ordnung ist, aber das es eben so aussieht als würde er sich verkürzen, wegen diesem loch was zu sehen war seitlich !! Er hat gesagt das es normalerweiße so um die 3cm sein sollte !!???

Ist mein erstes baby ich bin sowíeso schon immer leicht besorgt aber jetzt habe ich noch mehr angst, ich freue mich doch sooo auf meine kleine maus !!!!

LG

Beitrag von marysa1705 19.05.11 - 11:52 Uhr

Ja, das kann ich gut verstehen...

Bei uns ist es zwar das 5. Kind, aber ich hatte zum ersten Mal in der 13. SSW plötzlich starke Blutungen bekommen und musste strenge Bettruhe einhalten. Wir hatten grosse Angst, dass wir unser Kind verlieren würden.

Inzwischen ist aber alles wieder bestens und unserem Mädchen geht es blendend!

Halte Dich einfach wirklich gut an die Bettruhe und lass einfach alles andere liegen und stehen. Mehr kannst Du im Moment sowieso nicht für Dein Kleines tun. Versuch ruhig zu bleiben und Dich durch Lesen, etc. abzulenken.
Nach der nächsten Kontrolle bist Du sicher wieder mehr beruhigt. #liebdrueck

LG Sabrina

Beitrag von lillifee86 19.05.11 - 11:54 Uhr

Vielen Dank für die netten Worte !!!

ICh wünsche dir weiterhin eine angenehme schwangerschaft

LG

Beitrag von marysa1705 19.05.11 - 13:42 Uhr

Dankeschön! Dir auch! :-)