bin so depri

Archiv des urbia-Forums Kinderwunsch.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Kinderwunsch

Du möchtest schwanger werden? Hier kannst du Kontakte knüpfen und mit anderen über den Zeitpunkt deines Eisprungs und eine mögliche Befruchtung diskutieren. Auch nützlich: Lexikon der Abkürzungen und Expertenantworten. Neu: unser Kinderwunsch-Newsletter!

Beitrag von happymarry 19.05.11 - 11:14 Uhr

hallo ihr lieben.

bin soo traurig...
mein mann und ich wollten zum sommer hin eigentlich mit dem üben beginnen. hab mich sooo darauf gefreut und jetzt will er nicht,weil er eine weiterbildung machen will. d.h. er geht vollzeit arbeiten und macht dann für 4 jahre abendschule. wenn er glück hat kann er diesen sommer damit anfangen ansonsten erst nächstes jahr im sommer...hab ihn gefragt ob er in den 4 oder 5 jahren dann überhaupt keine kinder will, da meinte er erstmal nicht. wenn es trotzdem passieren sollte,dann wäre es auch nicht schlimm aber grundsätzlich erstmal nicht.
ich wäre dann 28 bzw 29 ich weiß das es noch kein alter ist aber ich halte es nicht mehr so lange aus. mein kinderwunsch ist so stark. war letzten monat 4 tage überfällig und als ich einen negativen test und dann noch meine tage bekommen habe,war ich echt depri. ich sehe überall schwangere,kinder plakate usw und jedesmal wird meine sehnsucht größer. eine freundin von mir hat schon ein kind von 1 jahr und will ein 2. und ist auch traurig,dass ihr mann noch nicht will aber sie hat ja wenigstens schon eins. bin irgendwie neidisch wenn ich mütter mit ihren kindern sehe. ach sry für das #bla#bla#bla
musste einfach mal raus.

traurige grüße

Beitrag von almararore 19.05.11 - 11:31 Uhr

Hallo meine Liebe!

Ganz ehrlich es ist ja schön, dass er jetzt ne Fortbildung machen will, aber Ihr hattet doch gemeinsam Pläne oder?

Ich würde mit ihm noch mal drüber reden. Wenn er Abendschule macht ist das halt ein ganz schöner Stress. Nur man wird nicht jünger. Ich ärgere mich jetzt grün und blau, weil wir mit unseren Nachzüglern so lange gewartet haben, denn wenn man feststellt, dass es doch von der Natur her nicht so läuft wie es sollte, dann beginnt die Zeit zu laufen....

Im Grund sind es immer die Verbindungen mit Menschen, die dem Leben seinen Wert geben...

LG
Alex

Beitrag von happymarry 19.05.11 - 11:44 Uhr

ja wir hatten gemeinsame pläne und zwar das wir im sommer anfangen...
naja und ich finde das sich für ihn eigentlich nicht viel ändern würde. er arbeitet tagtäglich 12-14 std... er hat mit seinem chef abgesprochen das er wenn er die weiterbildung macht ganz normale 8 std arbeiten geht damit er zeit für die schule und zum lernen hat...also von daher werden es für ihn auch seine 12-14 std am tag bleiben.
ich mache den kompletten haushalt und das was sonst noch so anfällt und habe einen 400eurojob,den ich auch mit kind gut vereinbaren kann,da meine chefin sehr tolerant ist und zu dem meine schwiegermutter zur not über die straße wohnt.
er meinte ich müsste ihn dann einige aufgaben abnehmen,was ich nicht verstehe weil ich eh schon alles mache...was auch gerecht ist wenn er solange arbeitet. für mich klingt das eher als ob er kalte füße bekommen hat und es nicht zugeben will und sich in ausreden flüchtet und mich bis zu einem späterem zeitpunkt vertröstet,bis er wieder einen neuen "grund" findet um es weiter raus zu schieben. wollten eigentlich letztes jahr schon anfangen. tja und jetzt das wieder :-[#aerger