Mädchen-/Jungenname UK-/D-kompatibel

Archiv des urbia-Forums Baby-Vorbereitung.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Baby-Vorbereitung

Die Zeit vor der Geburt ist die Zeit des Nestbauens. Hier könnt ihr gemeinsam überlegen, wie ihr das Kinderzimmer einrichten möchtet, wo das Baby schlafen soll, welche Kleidungsstücke in die Erstausstattung gehören und vieles mehr... 

Beitrag von mominho 19.05.11 - 11:25 Uhr

Hallo Ihr Lieben,

ich weiß, hier gibt es schon unendlich viele Posts zu demselben Thema, aber ich bin immer so begeistert von euren Vorschlägen, dass ich hoffe, von euch vllt. auch noch ein paar ganz individuelle Ideen zu bekommen.

Wir haben zwar noch viel Zeit bei der Namenssuche, und mein Freund würde sich am liebsten erst einen aussuchen, wenn wir aus dem Krankenhaus kommen, aber das ist mir dann doch ein bisschen zu spät und ich hätte ganz gern zumindest schon mal eine kleine Auswahl, die in Frage kommt. Da wir nicht vorher wissen möchten, ob babyboy oder babygirl, brauchen wir sowieso zwei Namen :-)

Folgende Kriterien müssen beachtet werden:

- Das Kind wird in Großbritannien aufwachsen, die (größere) Hälfte der Familie ist allerdings deutsch, der Name muss also in beiden Sprachen "einfach" zu sprechen und zu schreiben sein und sich auch in beiden Sprachen "schön" anhören, obwohl das ja immer relativ ist ;-)

- Mein Freund möchte am liebsten einen ganz kurzen Namen, den man auch nicht mehr ablürzen kann, für mich muss der Name aber vor allem klangvoll sein, lang nicht unbedingt.

- Ich möchte keinen 0815-Namen, also keinen, den es schon x mal gibt, aber auch nicht soo außergewöhnlich, dass ihn niemand schreiben kann.

- Mein Freund wünscht sich einen deutschen Namen, weil das Kind auch etwas von seiner deutschen Familie haben soll, wenn es schon in GB aufwächst. Ich habe da nichts gegen, möchte aber auch keinen, den in England niemand sprechen/schreiben kann, außerdem soll er zum Nachnamen (Freeman) passen.

- als (stummen) Zweitnamen wird das Kind den Namen eines Patenonkels bzw. einer Patentante bekommen, entweder einer meiner Geschwister oder der Bruder meines Freundes, also Jana, Mirko oder Scott

Außerdem möchte mein Freund einem Sohn außerdem die Namen seines Vaters & Großvaters geben (Michael James), das wird aber noch ausdiskutiert ;-)

Ich bin für alle Vorschläge sehr dankbar!

Liebe Grüße

Beitrag von engelchen113 19.05.11 - 11:29 Uhr

Hm, ich mag:

Bennet
Tim
Tom
Max
Sean
Collin
Ray
Jamie....

LG, engelchen113

Beitrag von mominho 19.05.11 - 13:29 Uhr

Hallo,

vielen Dank für deine Antwort.

Leider ist da noch nicht so das richtige dabei. Die Namen sind ja doch alle eher englisch... und mein Freund hätte ja lieber was deutsches.

Tom und Jamie scheiden außerdem aus, weil in der Familie schon vorhanden, Collin erinnert mich leider eher an einen älteren Herrn und Seans/Shauns kennen wir auch schon so viele.

Ich weiß, wir sind nicht so einfach, aber das Kind muss ja auch sein ganzes Leben mit dem Namen verbringen #schein

Dankeschön!

Beitrag von majleen 19.05.11 - 11:43 Uhr

Wie wäre es mit:

Ava Jana Freeman

Luise Jana Freeman

Sophie Jana Freeman

Beitrag von mominho 19.05.11 - 13:35 Uhr

Hallo Majleen,

vielen Dank für deine Ideen!

Ava find ich super! #pro

Das werd ich schon mal auf die Liste setzen, drück mir die Daumen, dass es dem Geschmack des Herrn des Hauses entspricht ;-)

Luise/a und Sophie sind mir leider schon zu häufig, außerdem heißt die gehasste Arbeitskollegin meines Freundes Sophie und ich finde den Namen auf englisch nicht so schön.

Trotzdem vielen Dank!

Grüßle

Beitrag von rainbowbrite81 19.05.11 - 11:47 Uhr

Hmmm....
Also mir fallen da folgende Namen ein für ein Mädchen:
Ruby
Grace
Lilly
Evie
Mia
Ella
Lucy
Phoebe
Miley
Hannah
Mölly
Leah
Alice
Caitlin
Rosie

Und für einen Jungen:
Charlie
Samuel
Lucas
Archie
Lewis
Liam
Jayden
Riley
Tyler
Luke
Adam
Logan
Finley
Aiden
Bailey
Bradley

Vielleicht gefällt euch da was ?!

LG rainbow

Beitrag von mominho 19.05.11 - 13:47 Uhr

Hallo rainbow,

Dankeschön! Die meisten Vorschläge sind zwar auch eher Englisch, aber ICH hab da ja im Prinzip auch nix gegen und vllt. kann ich meinen Freund ja doch noch überzeugen ;-)

Ruby - ist mir im Englischsprachigen Raum ein bisschen zu "altbacken", außerdem mag ich es nicht so gerne, ein Kind nach einem Ding/Ort/Zustand zu benennen, sorry #hicks
Grace - ähnlich wie oben
Lilly - ebenfalls
Evie - ist mir etwas zu "niedlich", kann ich mir bei einer erwachsenen Frau nicht so gut vorstellen
Mia - leider schon so häufig
Ella - hört sich für mich immer wie eine Abkürzung an, und die wollen wir ja nicht ;-)
Lucy - in UK zu häufig
Phoebe - für die deutsche Familie zu "schwierig"
Miley - hört sich so ein bisschen an wie "Smiley"!? :-D
Hannah - gibt es in der Familie schon
Mölly - gefällt mir nicht
Leah - ist mir auch zu häufig
Alice - ...in Wonderland? ;-)
Caitlin - in D zu schwierig zu buchstabieren
Rosie - s. o.


Charlie - Ich kenne soo viele "Mädchen-Charlies"
Samuel - würde ja zu Sam werden und das will mein Freund nicht
Lucas - würde zu Luke werden, s. o.
Archie - mag ich, mein Freund will aber keine Jungennamen, die auf i enden, weil die ihm zu niedlich sind
Lewis - ist mir auch in D zu häufig, wenn auch anders geschrieben
Liam - gefällt meinem Freund, aber mir nicht ;-)
Jayden - fällt bei mir leider in D so in die Kategorie Modenamen :-(
Riley - #pro
Tyler - gibt es im Freundeskreis leider schon oft
Luke - s. o.
Adam - gefällt mir auf englisch, aber auf deutsch nicht
Logan - meinem Freund sicher zu englisch
Finley - s. o.
Aiden - gefällt mir, ist aber leider irisch
Bailey - erinnert mich eher an das Getränk
Bradley - so heißen unsere Nachbarn mit Nachnamen :-p

Trotzdem vielen Dank für die tollen Ideen, ich glaube wir sind einfach zu wählerisch :-(

Gruß




Beitrag von schnullerbacke07 19.05.11 - 12:33 Uhr

den namen James kann man ja so zwischendrin versteckt noch zusätzlich geben;-)

Beitrag von t-j 19.05.11 - 12:56 Uhr

holly, kelly?

Beitrag von robbie1987 19.05.11 - 13:27 Uhr

Leslie

*kann man Junge oder Mädchen geben
*in beiden Ländern gut aussprechbar
*nicht so oft

Lg Leslie Kristin ;-)

Beitrag von sallyluna 19.05.11 - 13:49 Uhr

mmmmh nicht lachen...aber ich musste gerade an Morgan Freeman denken.
Geht ja bei Mädchen und Jungen und verniedlichen geht auch nicht und in Deutschland hat auch keiner Probleme mit der Aussprache.

Ach so Ronja (passt so gut zum Nachnamen), Ria (finde ich toll und selten, leicht auszusprechen kein verniedlichen) fallen mir auch noch ein.

Bei Jungs ist es schwieriger da finde ich Piet (auch nicht schwer zu sprechen)ganz gut, Karl würde auch gehen und Henry...................schönster Jungenname überhaupt!

Beitrag von mominho 19.05.11 - 16:00 Uhr

#rofl #rofl #rofl

Den Vorschlag Morgan hat mein Bruder auch gemacht, endete fast in einer Schlägerei mit meinem Freund... als Witz ja ganz lustig, aber das würde ich meinem Kind dann doch nicht wirklich antun wollen ;-)

R-Namen sind so ne Sache, da tut sich mein Freund halt sehr schwer, die deutsch auszusprechen, weil er eben nur englisch spricht.

Piet finde ich gar nicht schlecht, aber das würde in England unter Garantie jeder "Pete" schreiben und das ist ja nun wieder ne Abkürzung #kratz

Ach man, ist das schwer...

Meine bisherigen Vorschläge waren

Emily, Katinka, Mona
Julian, Jarne, Lee (obwohl ich ja die Schweibweise "Leigh" viel schöner, aber eben nicht deutschlandtauglich finde)

Davon gefiel ihm leider keiner :-(

Seine Vorschläge:

Erin, Paige
Dylan

Die gefallen mir nicht und sind außerdem definitiv nicht deutsch #rofl

Vielen Dank für deine Vorschläge!

Gruß

Beitrag von nisi1982 19.05.11 - 14:22 Uhr

Das ist bei uns ähnlich... wir haben auch einen englischen Nachnamen und suchen entsprechend noch nach einem schönen Jungsnamen, der dazu passen könnte...

Unser 1. Sohn heißt Henry - der ist zwar englisch, lässt sich aber in beiden Sprachen gut aussprechen.

Mein Mann heißt Erik - das ist die dt. Schreibweise, geht aber ja auch mit "c"?! ;-)

Und ich heiße Denise - ok, ein frz. Name, aber auch mal selten und passt zu Kindern wie auch Erwachsenen.

Vielleicht passt ja einer... wir überlegen jetzt, ob wir uns - im Falle eines Jungen - für einen Jamie Alexander entscheiden. Bei einem Mädchen wird es eine Marie Julie.

Liebe Grüße
nisi

Beitrag von niki1412 19.05.11 - 14:37 Uhr

Hallo!

Als erstes fiel mir David ein.

David Scott Michael James. Gut, abkürzen könnte man auf Dave...

Und Caroline? Caroline Jana...

Oder alternativ:

Adrian
Jonah
Adam
Jacob

Alice
Linda
Cecilia
Laura

LG Niki mit Helena #blume und Julius #klee

Beitrag von sewert 19.05.11 - 16:02 Uhr

huhu

ich steh voll auf den namen Joe

ich hatte in auch das prob das mein menne kein typisch deutschen name wollte.

nun werden wir unseren sohn Joe Pascal nennen.



lieben gruß


sewert 32+5

Beitrag von nikon3000 19.05.11 - 18:36 Uhr

Collin
Joana
Amelie
Minnie
Sienna
Marie
Jana
Mara
Marni
Wanda
Carla
Zora
Marsha
Isabell
Emma
Leyla
viola
Stella


Jasper
Eliot
Kay
Kurt
Max
Toby
Nick
Rex
Oliver
Collin
Louis
Louic
Gabriel
Maxim
Joshua
Kasper


Beitrag von nikon3000 19.05.11 - 18:38 Uhr

Robin

Beitrag von kleine1102 19.05.11 - 21:45 Uhr

Hallo,

für einen Jungen fände ich

HENRY

LEN(N)

VINCENT

BENNETT

PHIL

schön und zu Euren "Kriterien" passend.

Für ein Mädel

LINA

LIYA

MIA

EMMA

MARA

CARLA.


Lieben Gruß & alles Gute #blume!

Kathrin & zwei Mädels

Beitrag von katalin 20.05.11 - 06:26 Uhr

Huhu,

Junge:

Oscar
Bruno
Mattis
Jakob
Konrad
Linus
Leopold
Tassilo
Kai

Mädchen:

Emma
Olivia
Josephine
Kira
Clara
Elise
Louise
Anna
Laura
Sophie
Mariel
Philippa

LG, Katalin