Wie habt ihr Umstellung von Brust auf Flasche hinbekommen?

Archiv des urbia-Forums Stillen & Ernährung.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Stillen & Ernährung

Muttermilch oder Flasche? Was schmeckt kleinen Kindern aufs Brot? Hier könnt ihr Fragen zur Säuglings- und Kleinkindernährung, aber auch zu eurer eigenen Ernährung während der Stillzeit stellen. 

Beitrag von mela5 19.05.11 - 11:35 Uhr

Hallo zusammen,

meine Kleine (8 Monate) bekommt mittags, nachmittags und abends inzwischen Brei. Die Einführung hat auch super geklappt. Morgens und vormittags habe ich noch gestillt. Doch bereits seit ein ca. 3-4 Wochen hat sie jeweils nur noch ca 10 Minuten an der Brust getrunken und manchmal auch mehr rumgehampelt statt zu trinken.

Jetzt wollte ich ganz abstillen und morgens und vormittags auf Flasche umstellen. Aber die verweigert sie..... Habe nur gebrüll bis ich sie dann doch anlege.

Wie habt ihr das hinbekommen? Vormittags würde ich jetzt sonst auch schon Brei geben. Aber was mache ich morgens?

Wäre über ein paar Tipps außer weiter stillen dankbar.

LG
Melli

Beitrag von wunki 19.05.11 - 12:10 Uhr

Ich würde sagen, weiterstillen. ;-)

Mal im Ernst:
Vielleicht versucht du erstmal einen Becher mit abgepumpter Milch anzubieten. Oder aber wenn du das für i.O. hälst Pulvermilch.


Wenn sie auch dann keine Milch will:

Morgens würde ich dann versuchen vielleicht Brot anzubieten. Mehr fällt mir ehrlichgesagt nicht ein. Vormittags kannst du alles mögliche anbieten. Kommt halt drauf an, ob deine Maus schon Zähne hat, wie "mutig" du bist...Mal ein paar Beispiele: Joghurt mit Obstmus, nur Obstmus, Banane gematscht, Banane am Stück zum selber abbeißen, Apfel, Pfirsisch.....

Am Besten ist ja eigentl. weiterhin Milch.

Ich denke, es wird sowieso ne harte Kiste, sie abzustillen, wenn sie nicht bereit dazu ist. Zumal sie auch denken wird: "Hallo???? Meine Mama ist da und ich soll aus ner Pulle trinken. Was isn jetzt los?" :-pAber ausreden will ich es dir nicht, weil es deine Sache ist. Aber was das 10-Minuten-Trinken angeht: Mein Sohn (11 M) trinkt schon laaaaaaaange wenn überhaupt 5-10 Minuten insgesamt. Das heißt ja nichts.

LG Wunki

Beitrag von sparrow1967 19.05.11 - 12:17 Uhr

Die Babys stillen keine Stunde mehr- mein Junior war in dem Alter in 5 Minuten fertig.

Sie braucht ihre Milch bis zum 1.Lj. mindestens- danach noch weiter nach Bedarf.

Für 8 Monate bekommt sie m.E. schon zuviel BEIkost- es heißt ja BEIkost, nicht Ersatzkost ;-).

An deiner Stelle würde ich weiterhin nach Bedarf stillen und mir keinen STress mit der Flasche machen.


sparrow

Beitrag von eisbluemchen1809 19.05.11 - 12:42 Uhr

Hi Melli,

Also bei unserem Sohn war es ähnlich, ich hab auch morgens dann irgendwann den Milchbrei eingeführt und nur noch Nachts, so um 4 Uhr morgens gestillt, mit Punkt 11 Monaten hat er Nachts nicht mehr gewollt und wenn er Durst hatte die angebotene Wasserflasche (Trinklernflasche) genommen.
Dann hatte sich das Thema mit der Flasche auch erledigt, hatte noch extra ein Paket Premilch gekauft, aber die hab ich nun nicht mehr gebraucht und sie steht unangetastet im Regal :-)
Bei uns gibts jetzt (er ist jetzt 13Monate) Morgens und Abends einen Milchbrei, damit er auf die nötige Menge Eiweiß etc kommt und dann den Tag über Obst, Gemüse, Dinkelstangen und sein Mittagessen, mal von uns vom Tisch oder noch für ihn extra gekochten Gemüsebrei.


lg Bine

Beitrag von de.sindy 19.05.11 - 21:23 Uhr

als ich benito mit 8 1/2 monaten abstillen musste, da wollte er auch erst keine flasche. er hat zwar schon geringe mengen wasser aus dem becher getrunken, aber fang mal nachts 2-3mal mit dem becher an ihm miclh zu geben.

meine hebamme meinte dann (obwohl sie gegen flasche bei stillkindern ist), dass mein freund ihm die flasche geben soll und das auch erst dann, wenn er wirklich richtig hunger hat. früh hat er die flasche noch verweigert, nachdem aber mittags dann der brei ausgefallen ist, hat er dann die flasche getrunken. und seit dem ohne probleme.

Beitrag von sarahjane 20.05.11 - 10:18 Uhr

Du kannst die verbliebenen Trinkmilchmahlzeiten auch durch Milchgetreidebreie ersetzen (diese kannst Du mit Frauen-, Pre-, Einser- oder Kuhvollmilch anrühren).