Kaiserschnitt und Verwachsungen

Archiv des urbia-Forums Stillen & Ernährung.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Stillen & Ernährung

Muttermilch oder Flasche? Was schmeckt kleinen Kindern aufs Brot? Hier könnt ihr Fragen zur Säuglings- und Kleinkindernährung, aber auch zu eurer eigenen Ernährung während der Stillzeit stellen. 

Beitrag von surfi79 19.05.11 - 12:33 Uhr

Hallo,
ich bin grad in der Überlegung, ob wir noch en 2. Kind bekommen wollen....meine 1. Geburt war vor 14 Monaten ein (Not)kaiserschnitt, war nicht wirklich toll, aber am Ende die beste Entscheidung (Herztöne vom Kind unregelmäßig und vorzeitige Plazentaablösung). Vier Monate nach der Geburt hatte ich Darmblutungen und viele Untersuchungen, bei denen nichts gefunden wurde - nur der Verdacht, dass ich wahrscheinlich durch den Kaiserschnitt Verwachsungen habe. Mittlerweile habe ich (toi, toi,toi) keine weiteren Probleme, nur dass die Narbe oft juckt und ab und an ein Ziehen....
Wer von Euch hatte ähnliche oder gleiche Bescherden? Kann mir jemand helfen, meine Zweifel/Ängste zu besänftigen?
Wurde von Euch wieder jemand schwanger und wie habt ihr das verarbeitet?
Vielen Dank für Eure Beiträge!!
LG Viola

Beitrag von babytimo 19.05.11 - 12:38 Uhr

Hi, lass das mal ins Kinderwunsch oder Babyforum verschieben;-)

Beitrag von simse1975 19.05.11 - 13:12 Uhr

Hallo,

habe schon 3 KS hinter mir. Der erste war vor fast 15 Jahren, der Zweite vor 11 Jahren und der Dritte war vor einem halben Jahr.
Hatte immer Verwachsungen, die aber dann jedesmal bei den neuen KS weggemacht wurden.
Das heißt, sie werden dir bei einem nochmaligen KS die Verwachsungen entfernen, dann hast du sowieso keine Probleme mehr (falls nicht nochmal neue entstehen).

Meine Narbe(n) jucken auch oft und meine lezte KS-Narbe schmerzt auch heute noch ab und an mal.

LG
Simse

Beitrag von lia-mylene 19.05.11 - 19:46 Uhr

Hallo,

also ich habe ganz frisch mein 2. KS erst 4 wochen her. ich hatte auch wie normal wucherungen die dann einfach wieder entfernt werden beim KS.
Mit dem jucken und dem weh tun da muss man der narbe auch zeit geben. bei mir war es erst nach 2 jahren das ich sie garnicht mehr gemerkt hatte.
wenn du aber noch mal schwanger werden möchtest ist doch garnicht gesagt das es wieder ein KS werden muss. es sei denn du möchtest das gerne.

Ich kann nur sagen. Immer positiv denken. ;)

Glg #winke

Beitrag von nadja.1304 19.05.11 - 20:22 Uhr

Hi,

ich bin noch lange nicht so weit, an Kind Nr. 2 zu arbeiten, da die Maus erst 3 1/2 Monate ist. Bei dem Gedanken an eine erneute Schwangerschaft ist meine größte Angst, wieder einen KS zu bekommen. Ich weiß, das viele hier das nicht für schlimm halten, für mich war es das aber.
Da ich aber auch mit einem mächtigen Zwicken im Bauch zu tun habe (als ob man von innen ein Pflaster abzieht) war ich heute bei meinem Osteopathen. Der hat Verklebungen am Bauchfell festgestellt und mich dahin gehend behandelt. Mit einer Sitzung wirds nicht getan sein, aber vielleicht wäre das eine Vorbereitung für dich auf eine neue Schwangerschaft?

LG Nadja

Beitrag von surfi79 20.05.11 - 08:13 Uhr

Hallo Nadja,
vielen Dank ,das ist wirklich eine gute Idee!!
Dir wünsche ich alles alles Gute und eine schöne erste Zeit mit Deiner Kleinen!
LG Viola