Müssen die Namen der Geschwister zusammenpassen? Umfrage ;-)

Archiv des urbia-Forums Baby-Vorbereitung.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Baby-Vorbereitung

Die Zeit vor der Geburt ist die Zeit des Nestbauens. Hier könnt ihr gemeinsam überlegen, wie ihr das Kinderzimmer einrichten möchtet, wo das Baby schlafen soll, welche Kleidungsstücke in die Erstausstattung gehören und vieles mehr... 

Beitrag von smash79 19.05.11 - 12:52 Uhr

Hallo zusammen

Mich würde interessieren, wem von Euch wichtig ist, dass die Namen innerhalb der Familie der Kinder zusammenpassen. Damit meine ich, dass sie dieselbe Herkunft/Sprache haben. Mir ist nämlich aufgefallen, dass in unserem Umkreis es gar keine so grosse Rolle mehr spielt, was ich irgendwie schade finde.

Beispiele von Familien die wir kennen:

Fabienne (französisch) und Ronja (russisch)
Silvan (deutsch?) und Jonas (hebräisch)
Lena (deutsch/skandinavisch) und Rahel (hebräisch)
Céline (französisch), Tobija (hebräisch) und Timon (altgriechisch)

Unsere Tochter heisst Felicia Tabea und wir suchen nun Namen für unser 2. Kind, die dazu passen. Gefallen würde mir z. Bsp. SORAYA - Aber würde das passen? Felicia ist spanisch und Soraya ist persisch #kratz

Bin ich zu pingelig, oder wem ist wie mir wichtig, dass die Namen aus der selben Kiste stammen?

Bin mal gespannt auf Eure Meinungen ;-)

Liebe Grüsse

Smash

Beitrag von holly-sue 19.05.11 - 12:58 Uhr

Ich finde die Herkunft nicht so wichtig. Mir persönlich ist es wichtiger, dass die Namen klanglich zusammenpassen.

Felicia und Soraya klingt in meinen Ohren sehr gut zusammen ;-)

Beitrag von grinsekatze85 19.05.11 - 13:01 Uhr

Hallo!

Also eigentlich sag ich immer: Hauptsache einem gefällt es!!
Aber sollten wir mal ein 2.Kind bekommen, wird es ein Name, der zu unserem Kind, zum Geschwisterchen und Nachnamen passt.
Ich mag das wenn es passt. Aber dennoch sollte der Namen auch was besonderes sein, weil jedes Kind auf seine Weise besonders ist.

Freunde von uns haben fast den gleichen Namen für ihren 2. Sohn genommen, so ist es ein FINN und ein LENN geworden....:-p
Die mögen das anscheindend, für mich wäre das nichts. Aber muss ja jeder selber wissen.

LG

Beitrag von dschinie82 19.05.11 - 13:03 Uhr

Ich finde die Herkunft auch nicht so wichtig. Es muss einfach ein wenig zusammen passen und das tun auch Namen, die nicht die gleiche Herkunft haben.

Unser erster Sohn heißt Tim und das ist altgriechisch. Der Name für unseren Kleinen, der noch nicht geboren ist, ist finnischer Herkunft... trotzdem passen die Namen gut zusammen. :-)

Beitrag von de.sindy 19.05.11 - 13:10 Uhr

ich finde, dass die geschwisternamen schon zusammen passen sollten, wobei aber die herkunft egal ist. es muss einfach im ohr gut klingen.
mein freund z.b. heißt holger und sein bruder heißt rené, dass passt definitiv nicht zusammen.
die söhne meines bruders heißen maximilian und moritz, dass klingt eigentlich ganz stimmig, wenn es da nicht max&moritz geben würde. :-(

am ende muss es aber den eltern gefallen und hoffentlich auch dem kind.

LG sindy mit benito

Beitrag von lilja27 19.05.11 - 13:11 Uhr

Finde nicht das geschwisternamen zusammen passen müssen.

Jedes kind ist doch individuell,...bei zwillingen find ich es soagr albern sowas zu machen wie Stefan & Stefanie...

Hauptsache der vorname passt einigermaßen zur Herkunft und dem Nachnamen...

lg

Beitrag von kleiner-gruener-hase 19.05.11 - 13:23 Uhr

Uns war vor allem wichtig, dass die Namen der Kinder klanglich gut zusammen klingen und gut zu unserem Nachnamen passen.

So hat unsere Tochter einen Namen mit slawischer Herkunft und unser Sohn einen mit lateinischer. Zusammen klingen sie gut, sie passen zum Nachnamen- Ziel erreicht!

Beitrag von mainecoonie 19.05.11 - 13:38 Uhr

Ich finde nicht das die Namen zusammen passen müssen...im Gegenteil. Finde es immer grausig, wenn solche Namen wie Leonie und Leon unter Geschwistern auftauchen. Ist nicht gerade originell, aber wems gefällt...

Finde es eher wichtig, dass der Vorname zum Familiennamen passt, also keine südländischen 8obwohl ich diese sehr schön finde) Vornamen zu Müller, Meier oder so.

Beitrag von kleiner-gruener-hase 19.05.11 - 16:18 Uhr

So meinte ich das mit dem Zusammenpassen auch eher nicht.

Für kam zum Beispiel zu Alina der Name Alexander gar nicht in Frage.

Beitrag von anna81 19.05.11 - 13:46 Uhr

Hallo,

ich finde das nicht ganz so wichtig, es sein denn, es wäre so extrem wie z.B:

Leopold,Richard,Karl und Brooklyn.

#rofl

Beitrag von siomi 19.05.11 - 14:12 Uhr


Das ist schon fast wieder cool #rofl

Beitrag von jeani1504 19.05.11 - 20:07 Uhr

#pro#rofl

Beitrag von maybelle 19.05.11 - 13:55 Uhr

Hallo!

ich denke nicht, dass die Namen unbedingt zusammen passen müßen, nur zum Nachnamen sollten sie klanglich passen.
Meine Kinder heißen Maximilian (lat. Bed.: der Größte), Alice (altdeutsch, von Adelheid, Bed. von edlen Gemüt) und unser drittes Kind soll entweder Pauline (lat. Bed.: die Kleinste), Amalia (altdeutsch, Bed. tüchtig und tapfer) oder Julius (lat. Bed.: von den Juliern abstammend mit göttlichen Wurzeln).

Somit steht jeder Name für sich und sie passen eigentlich nicht zusammen, oder doch, zumindest ein bisschen.
Zusammen klingen tut es allemal gut. Maximilian, Alice und Pauline. Maximilian, Alice und Amalia. Maximilian, Alice und Julius.
Mir gefällt es und meinen Mann auch. Und das ist die Hauptsache.

LG Yvonne 18.SSW

Beitrag von niki1412 19.05.11 - 14:23 Uhr

Hallo Smash,

uns ist/war es wichtig, dass die Namen zueinander passen. Wir haben zudem alle Namen unserer Großeltern "verwurstet". Da wurde aus Sophie Sophia, aus Johann und Hanna wurde Johanna, aus Helene Helena, aus Heinrich Henry....

Unsere erste Tochter hieß Sophia. Für unsere zweite Tochter suchten wir ebenfalls einen griech. Namen aus - Helena. Nun sollte unser Sohn auch einen griechischstämmigen Namen bekommen. Die Suche gestaltete sich mehr als schwierig. Der Zweitname stand schon länger fest: Henry. Wir haben sehr lange gesucht und sind dennoch nicht auf einen Nenner gekommen. Da habe ich meinen Mann entscheiden lassen. Es ist ein Julius geworden. Also der erste im Bunde der keinen griech. Namen bekommen hat.

Letztlich finde ich ich es nicht so wild. Wir haben somit alle, also auch mein Mann und ich, sechs Buchstaben. Sophia, Helena und Julius: für mich sind es alle recht klassische Namen die für Jung und Alt passend sind.

LG Niki mit Helena #blume und Julius #klee

Beitrag von lara-h 19.05.11 - 14:49 Uhr

Uns ist es viel wichtiger, dass es keine allerwelts Namen sind. Finn/Fynn, Mia, Marie usw... und natürlich die üblichen "assi" Namen. Wie Celina, Mandy, Kevin, Justin usw ;)

Beitrag von supersand 19.05.11 - 15:20 Uhr

Hi!

Ich finde es auch wichtig, daß sie zusammenpassen. Zuallererst sollten sie zum Nachnamen passen und der ist ja auch einem bestimmten Kulturkreis zugeordnet.

Unsere erste Tochter heißt Marlene. Da war auch gleich klar, daß eine eventuelle zweite Tochter nicht Cheyenne oder Luna Zoe oder so heißt.
Hatten Florentine, Lieselotte oder Therese oder so im Auge. (unser Nachname ist deutsch und einsilbig, wie ein männlicher Vorname. ;-))

LG,
Sandra#winke

Beitrag von femalix 19.05.11 - 15:29 Uhr

Hi,

mir ist es eigentlich egal, ob die Namen zusammenpassen, ganz einfach, weil eh jedes Kind ein eigenständiges Individuum ist.
Bei mir ist es aber so, daß ich den Namen nach der Bedeutung aussuche - und klar, gefallen muß er mir auch - weil ich mit der Bedeutung dem Kind quasi etwas für sein Leben mitgeben möchte... Nach dem Motto: Nomen est omen!
Die Namen stehen auch meist schon, bevor ich überhaupt schwanger bin ;o)

Zufällig sind alle unsere Namen von lateinischer Herkunft, aber das ist eigentlich keine Absicht gewesen.
Im Gegensatz zu den meisten, steh ich auf längere Namen, die man herrlich abkürzen und "verhunzen" kann. Bisher hat sich noch kein Kind beklagt. Im Gegenteil!
Jedes Kind hat einen Zweitnamen nach einem uns lieben Menschen, meist aus der Familie, sehr altmodisch. Diese Namen sind stumme Andenken.
Auch das gefällt den Großen, die ja schon 9 und 7 sind. Weil es nicht "irgendwelche" Namen sind, sondern es da auch Fotos, Geschichten und Erinnerungen zu gibt....

lg

Ellen

Beitrag von qrupa 19.05.11 - 16:10 Uhr

Mir ist das völlig egal. Unsere beiden Töchter haben zwar skandinavische Namen, aber es standen auch andere zur Auswahl. Ich finde nichtmal dass sie klanglich zusammenpassen müssen. Mal ehrlich, wie oft werden alle Namen in einem Satz gebraucht? Und den Großteil ihres Lebens werden ziemlich unabhängig voneinander verbringen.

Beitrag von leana-alissa 19.05.11 - 18:09 Uhr

Hallo Smash,
hmm-das wollte ich auch immer beachten. Nun ist es so, dass wir unserdrittes Mädchen bekommen und der dritte Name jetzt der der zweiten Tochter ähnlich ist... . Wir überlegen hin und her... . Es ist auch nicht "eine"Kiste, sondern mal was ganz anderes... . Aber er ist sooo schön :-)

LG, Silvia

Beitrag von libretto79 19.05.11 - 18:29 Uhr

Ich finde die Namen müssen nicht zusammenpassen!

Hauptsache der Name gefällt einem!

Dieses ganze "Namen-Styling-Ding" finde ich total übertrieben!

Was heute für eine Wissenschaft aus den Namen gemacht wird,
manchmal kann man nur noch mit dem Kopf schütteln!

Jeder achtet doch nur noch darauf, was die Umwelt dazu sagt, natürlich muss es auch "medien-gerecht" sein.

Nicht dass man auf einmal zu denjenigen gehört, deren Kind plötzlich - durch die "Blöd-Mach-Medien" seinem Kind einen "Hochhaus-Namen" gegeben hat!

Die Medien haben große Macht und ich finde es schlimm, wieviele sich durch sie geißeln lassen.

Meiner Meinung nach, geht einem dadurch leider die eigene Persönlichkeit total verloren...

Unsere Kinder erhalten die Namen die uns gefallen und es ist völlig egal, ob die Namen zusammen passen.

Es sind Kinder und keine Accessoires die wie Schuhe und Handtasche zusammen passen müssen!

Beitrag von emily.und.trine 19.05.11 - 19:34 Uhr

mir ist es voll kommen egal wie die namen zusammen passen! meine tochter heisst Emily und unser sohn wird Thore heissen. mir gefallen die namen und gut...


ich finde nicht das man darauf achten sollte wie die namen zusammen klingen, es sind doch unterschiedliche personen.

glg 26ssw

Beitrag von hsi 19.05.11 - 20:03 Uhr

Hallo,

also ich glaub nicht das die Namen von meinen Söhnen zu dem Namen von meiner Tochter passen, aber uns gefällt es. Unsere Tochter hat einen chinesischen Namen bekommen, da Mama in Taiwan geboren ist und selber eien trägt, hab aber einen deutschen Familiennamen weil mein Vater deutscher ist. Und die Jungs haben beide einen schönen kurzen Namen bekommen wo ich allerdings keine ahnung habe welchen ursprung sie haben, hauptsache er gefällt uns.

Lg,
Hsiuying + May-Ling 4 J. & Nick 3 J. mit Tim 2 M. (geb. 26+4 SSW)

Beitrag von jeani1504 19.05.11 - 20:06 Uhr

Hi,

ich finde das nicht wichtig, wenn es zusammen passt dann gut, wenn nicht dann nicht.

Wobei es doch Ansichtssache ist, einige werden finden dass Felicia und Soraya zusammen passen, ich finde das sind 2 Grundverschiedene Namen und finde da keinen Zusammenhang. Aber wenn euch der Name Soraya gefällt, dann nehmt ihn doch einfach...

Gruss

Beitrag von marion2711 19.05.11 - 21:06 Uhr

Hallo,

ich finde schon, dass die Namen zusammenpassen sollten. Vielleicht nicht unbedingt von der Herkunft, aber vom Klang, der Anzahl der Buchstaben usw....
Meine Tochter heißt Carina. Sollte ich eine 2. Tochter kommen, wird sie Annika heißen. Fast die gleichen Buchstaben, auch 6 Buchstaben und ein A am Ende. Junge würde Silas heißen. auch wieder das I und das A. 5 Buchstaben deshalb, weil Frank (mein Mann) auch 5 Buchstaben hat.
Vielleicht bin ich auch zu pingelig... ;-)
Aber ich persönlich finds halt schwierig, wenn ein Kind Pia und das andere Charlotte-Fabienne (als Beispiel) heißt. Passt gar nicht zusammen. Oder Markus und Jaden.... Hm, echt grenzwertig....

LG
Marion

Beitrag von kleine-mama87 19.05.11 - 21:15 Uhr

Hallo grüß Dich! :-)

Also ich finde auch nicht,das die Namen zu den Geschwistern passen müssen.

Natürlich sollte der Vorname schon zum Nachnamen passen,aber ich finde es nicht schlimm,wenn jedes Kind einen anderen Namen hat,denn jedes Kind hat seine eigene Persönlichkeit und ist auf seine Art und Weise doch was ganz besonderes. #verliebt

Mir persönlich gefällt es nicht,wenn Eltern krampfhaft nach Namen suchen,die den selben Anfangsbuchstaben haben,die selbe Anzahl von Buchstaben haben etc... #augen

(Aber das muss ja jeder selber wissen und jeder wird dazu eine andere Meinung vertreten. ;-))

Genau aus diesen Grund hab ich darauf geachtet,das jedes meiner Kinder nicht den gleichen Anfangsbuchstaben hat,aber das war auch schon alles.

Meine Kinder heißen Juliane,Leon und Kornelius und mir ist es egal,ob die Namen unter den Geschwistern zusammen passen,oder nicht,zumal man sich nach einiger Zeit sowieso dran gewöhnt. :-D

Ich finde es nur wichtig,das die Namen zum Nachnamen passen und den Eltern natütlich auch gefallen. :-D

Ich wünsch dir alles Gute #klee

LG kleine-mama87 mit Juliane 6 Jahre,Leon 3 Jahre und Nesthäkchen Kornelius 3 Monate #winke#winke#winke#winke


  • 1
  • 2