Pads,Kapseln oder Vollautomat?

Archiv des urbia-Forums Haushalt & Wohnen.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Haushalt & Wohnen

In diesem Forum haben Haushaltstipps und alle Fragen rund ums Wohnen und den Garten ihren Platz. Fragen zur Baufinanzierung sind besser bei "Finanzen & Beruf" aufgehoben". Viele Tricks und Kniffe zum Thema Haushalt findet ihr in unserem Service "Die besten Haushaltstipps".

Beitrag von laucis 19.05.11 - 13:18 Uhr

Hallo ihr Lieben,

wir überlegen, was wir uns kaufen sollen. Eigentlich haben wir eine Petra und die ist nicht schlecht, aber mir schmeckt der Kaffee daraus nicht und vor allem mit viel Milch ist er direkt kalt.
Mein Freund trinkt gerne Kaffee, aber da er meist auf der Arbeit ist trinkt er morgens eine und am Abend eine. Selten mehr, außer am Wochenende.
Ich trinke am liebsten Latte oder Cappuccino und Kakao.

Nur was lohnt sich für uns eigentlich? Welche Erfahrungen habt ihr gemacht und womit?

Würde mich über viele Antworten freuen, auch wenn es schon viele ähnliche Threads gibt ;-)

Liebe Grüße

Laura

Beitrag von loonis 19.05.11 - 13:31 Uhr




Wir haben ne Privileg ,die Eurer Petra entspricht (mit Pads) u. zusätzl.
noch ne Dolce Gusto Circolo.
Wir nutzen beides.

LG Kerstin

Beitrag von laucis 19.05.11 - 16:42 Uhr

Hallo Kerstin,

danke für deine Antwort!
Ich habe mir die Circolo schon mal angeschaut, die sieht gut aus und momentan gibts bei amazon auch einen 30 € Gutschein dazu für Kapseln.
Ich guck mal, danke für den Tipp!

Viele Grüße

Laura

Beitrag von miau2 19.05.11 - 13:42 Uhr

Hi,
Kakao trinke ich am liebsten echten, und den garantiert nicht mit Wasser zubereitet - also brauche ich für den keine Kaffeemaschine, sondern einen Kochtopf, MIlch, echten Kakao, Zucker und den Herd.

Das Problem des kalten Kaffees bei viel Milch löse ich dadurch, dass meine Milch vor dem Kaffeekontakt für ein paar Sekunden in die Mikrowelle kommt.

Also benutzen wir unsere Kaffeemaschine ausschließlich zum Kaffeekochen. Dafür haben wir eine senseo, mit der wir sehr zufrieden sind. Der Kaffee schmeckt, es gibt unter den Kaffeesorten inzwischen eine sehr große Auswahl, und bezahlbar ist das alles auch, im Vergleich zu Kapselmaschinen erst Recht (Pads gibts halt auch von billigeren Herstellern, no-name von Aldi und Co. - und schmecken tut das auch, uns zumindest).

Wenn ich allerdings mal im Lotto gewinnen sollte (mangels teilnahme eher ausgeschlossen...) würde ich mir einen richtigen, super teuren Kaffeevollautomaten zulegen. Nicht von Jura, da habe ich aus dem erweiterten Bekanntenkreis einige negative Erzählungen, aber etwas in der Preisklasse ziemlich weit oben ;-).

Meine Eltern haben eine Saeco, ihrer ist unter den Kaffeevollautomaten noch eine relativ einfache Variante, und der Kaffee ist einfach super.

Aber wenn schon Vollautomat dann einer, der auch vernünftig MIlch aufschäumt usw. - das kann ihrer zwar irgendwie, aber na ja, so viel Spaß macht es nicht, dafür um so mehr Dreck ;-).

Viele Grüße
miau2

Beitrag von lichtchen67 19.05.11 - 13:48 Uhr

Dem kann ich auf ganzer Linie zustimmen.

ich persönlich mag z.B. den Dolce Gusto Kaffee - egal was - gar nicht... diese kapseln machen für den Latte oder Cappu aus Milchpulver den Milchschaum, das schmeckt mir nicht, brrrrr.

Ich stelle mir ne Tasse in die Micro, 2 Sekunden, schäume die Milch im Becher, stelle diesen unter die Senseo, drücke Knopf und voila.

lichtchen

Beitrag von laucis 19.05.11 - 16:45 Uhr

Hallo :-)

Danke für deine Antwort!
Ich mache mir Kakao meist auch selbst, aber da unsere Küche klein ist besitzen wir einfach keine Mikrowelle.
Aber ich habe diese Kapseln noch nie getestet, von daher sollte ich das besser mal machen, nicht dass es dann nicht schmeckt!

Viele Grüße

Laura

Beitrag von biene81 19.05.11 - 13:43 Uhr

Ich trinke nur Cappucino/Latte, meine Tochter Kakao, mein Mann normalen Kaffee (in dem Fall Cafe Grande Crema) und wir haben die Dolce Gusto Circolo und sind sehr zufrieden.

LG

Biene

Beitrag von budgie 19.05.11 - 14:21 Uhr

Hallo !

Also für euch wäre viell. die De Longhi Esam 5500 nicht schlecht.
Ist ein Kaffeevollautomat, der aber auch Cappuccino und Latte Macchiato auf Knopfdruck macht. Du hast einen externen Milchtank, der aber auch abgenommen und in den Kühlschrank gestellt werden kann, falls gerade "nur" Kaffee gemacht wird.

Wir haben uns die jetzt gekauft, nachdem unsere Siemens S20 jetzt wirklich in die Jahre gekommen ist und der Kaffee einfach nicht mehr so aromatisch schmeckt. Sie müsste heute oder morgen kommen #huepf.
Also Erfahrungen haben wir (noch) keine gemacht, aber was man im Netz über diese Maschine liest und sieht lässt gutes erwarten.

LG

Beitrag von laucis 19.05.11 - 16:49 Uhr

Hallo,

danke für den Tipp! Die werde ich mir mal anschaun.

Wir sind einfach am Überlegen ob wir jetzt erstmal so eine Maschine und dann im nächsten Jahr einen richtigen Vollautomaten.
Nur eines schreckt mich immer ab und das ist der Schimmel. Besonders bei Jura Maschinen soll das ja vorkommen, dass es schimmelt!

Viele Grüße

Laura

Beitrag von mukmukk 19.05.11 - 17:00 Uhr

Ähm... was schimmelt da??? #zitter

Bei uns schimmelt eigentlich nur der Trester wenn er nicht ausgeleert wird - aber das ist ja wohl normal!

Beitrag von budgie 19.05.11 - 21:41 Uhr

Ja ich weiss was du meinst, das haben wir bei unserer Siemens jetzt bestimmt auch gehabt das Problem, hat manchmal so geschmeckt zum Schluß #zitter.

ABER, und jetzt kommt`s ;-), bei der De Longhi kann man die Brüheinheit entfernen und extern reinigen und das ist bei den wenigsten Maschinen möglich. Alle anderen Teile (Wassertank, Auffangbehälter,...) kann man generell bei allen Vollautomaten rausnehmen und reinigen, aber die Brüheinheit normalerweise eben nicht, AUßER eben bei der De Longhi.

Da wir vorher schon einen Vollautomaten hatten war für uns klar, dass sowas wieder her muss.
Wenn man regelmässig gerne Kaffee trinkt, ist das schon ne gute Investition.

Übrigens ist die Maschine heute noch gekommen und wir haben natürlich noch Probe getrunken. Die Crema ein Traum, mein Mann hatte je einen Latte und einen Cappuccino, sah aus wie in einem Caffè gekauft und hat auch so geschmeckt. Und das Ganze auf Knopfdruck!

LG

Beitrag von mukmukk 19.05.11 - 16:59 Uhr

Hallo!

Wir haben eine Jura (hat mein Mann mit in die Ehe gebracht), die dürfte inzwischen gute 7 Jahre oder mehr auf dem Buckel haben und funktioniert super. Allerdings musste mein Mann bereits zweimal was dran reparieren, ging aber dank Anleitungen im Internet und durch Bestellung von so Service-Kits (auch Internet) problemlos.

Die Maschine macht alles, was es aus Kaffee so gibt, Milch muss man jedoch extern dazugeben. Mein Mann trinkt am Wochenende gern Latte Macchiato, dafür haben wir einen ganz normalen "Milchquirl" mit Batterie, erwärmt wird die Milch vorher in der Mikrowelle. Wenn wir mehr Latte brauchen (für Besuch), haben wir auch so einen "Turbo-Milchrüssel", den man nur in die Milchtüte hängen muss. Aber das Teil zu reinigen ist recht aufwändig, daher nutzten wir es sehr selten.

Ich selbst trinke überhaupt keinen Kaffee, nur Kakao mit Milch, die ich ebenfalls in der Mikrowelle erwärme. Ich finde die Maschine aber toll weil ich endlich jedem Besuch einen Kaffee anbieten kann, der dann ruckzuck fertig ist und schmeckt *freu*

Wir haben festgestellt, dass uns diese Maschine völlig ausreicht, da wir Tee und Kakao ohnehin nicht aus dem Automaten haben wollen würden.

LG,
Steffi

Beitrag von helly1 19.05.11 - 14:29 Uhr

Hallo Laura,

wir haben seit 6 Jahren einen Kaffeevollautomat und ich würde ihn nicht mehr her geben wollen; was anderes käme mir nicht mehr ins Haus :-p

LG helly

Beitrag von laucis 19.05.11 - 16:50 Uhr

Hallo helly,

und wie ist das mit der Reinigung? Ist das sehr umständlich? Welchen habt ihr denn?

Vielleicht werden wir jetzt erstmal schaun und sowas wie die Senseo Latte und im nächsten Jahr dann nochmal sparen und wir kaufen uns einen Vollautomaten.

Viele Grüße

Laura

Beitrag von helly1 19.05.11 - 18:34 Uhr

Hallo,

das mit der Reinigung ist absolut kein Problem, man kann die Brühgruppe raus nehmen ...
Wir haben eine Saeco, wie gesagt, sie ist mittlerweile schon 6 Jahre alt, jetzt gibt es noch viiieel tollere Maschinen auf dem Markt.
Auf der Arbeit haben wir ne Senseo, ist auch ok.

LG helly

Beitrag von pink-pearl 19.05.11 - 15:44 Uhr

Hallo,

ich habe eine Caffissimo von Tchibo. Die Milch für den Latte Macchiato mache ich mit der Dampfdüse vorher selber und dann kommt Espresso dazu.

Die Kaffeesorten sind wirklich lecker und für mich alleine (1-2 Tassen am Tag) wirklich erschwinglich bei einem Preis von 2,49 Euro für 10 Kapseln.

Fertige Cappuccino Kapseln o.ä. gibt es nicht aber wie gesagt mit der Düse ist es auch ruckzuck gemacht.

Lg

Beitrag von laucis 19.05.11 - 16:51 Uhr

Hi,

das klingt eigentlich gut! Muss ich mir nochmal genauer anschaun :-)

Danke für den Tipp!

Viele Grüße

Laura

Beitrag von viofemme 19.05.11 - 18:43 Uhr

Geht ins Fachgeschäft und testet durch, was euch am besten schmeckt.
So haben wir es gemacht und sind am Ende bei einer Nespresso Citiz and Milk gelandet. Selbst sehr teure Vollautomaten haben uns gerade was den reinen Espresso angeht geschmacklich nicht gefallen. Und uns hat der Teinigungsaufwand für nur max. vier Tassen am Tag abgeschreckt.
Auch der normale Kaffee schmeckte uns bei der Nespresso am besten und Cappuccino ist auch schnell gemacht.

Ist aber alles geschmackssache und ein Kaffee kostet durch die recht teuren Kapseln etwa 35 Cent. Die Kapseln lohnen sich aber, da der Kaffee gut versiegelt ist und das Aroma hält. Gerade Kaffeetabs trocknen leicht aus.

Beitrag von viofemme 19.05.11 - 18:44 Uhr

Ach ja: Kakao gibt es nicht.

Beitrag von fusselchen. 19.05.11 - 20:59 Uhr

garnichts von dem zeugs!

kaffee=zuviel co2, nein danke!
pads und co=zu viel müll!!! nein danke!

wir produzieren schon genug müll mit unserem kauf verhalten! und co2 erst recht...

Beitrag von incredible-baby1979 19.05.11 - 21:26 Uhr

Hallo,

wir hatten eine Senseo, eine Tassimo und jetzt einen Kaffeevollautomaten (Saeco) und wir würden NIE mehr eine Pad- oder whatever-Maschine haben wollen.

SAECO forever!

LG,
incredible

Beitrag von geli0178 19.05.11 - 22:28 Uhr

Hallo,

wir standen im letzten Jahr vor Weihnachten vor dem Problem und es war gut das es vor Weihnachten war. Als Vieltrinker von Kaffee und Cappuccino vielen Pads und Kapseln aus. Die sind nur was für Leute die wenig trinken.
Wir haben uns dann durch fast alle Herstellerfirmen durchgetrunken und die Geräte (sehr zum Leidwesen der Verkäufer) genauer ausprobiert und auch versucht so auseinanderzunehmen wie wir es beim täglichen Gebrauch machen würden.
Um eins vorweg zu sagen: Der Kaffee (egal welche Sorte) ist nur dann gut wenn die Maschine ordentlich brüht. Und das macht den Unterschied zwischen den Maschinen aus. Einige Maschinen haben ein Keramikmahlwerk - unsere hat eins. Nachdem wir dann drei Wochen lang uns durch die Jura, Saeco, Siemens / Bosch, Miele, Melitta und Delonghi (fehlt noch eine Firma?) getrunken und getestet haben ging der Zuschlag an die Firma Melitta. Es gibt die Maschine mit allen Schnickschnack CI für 1100€ und die günstigere für 700,00€ als Caffeeo Bistro. Je nachdem wo Du das Teil kaufst sparst Du eine ganze Menge Geld :-) .
Vorteile der Maschine: zwei getrennte Bohnenbehälter für Kaffee und Espresso, einfache Reinigung auch des Zubehörs, stufenlos höhenverstellbarer Kaffeeauslauf (passen die größten Tassen und Latte Gläser drunter die es gibt) herausnehmbare Brüheinheit und super schnelle Reinigung, wenig Schnickschnack, leichte Bedienbarkeit, netter Kundendienst der auch wirklich hilft bei Problemen , geringe Zusatzkosten und der Kaffee schmeckt nach Kaffee. Du brauchst nicht mal eine Crema Bohne kaufen, die Crema ist immer drauf.

Guten Durst

Geli