"Ich hab nur in der Ecke gesessen und geweint!"

Archiv des urbia-Forums Kindergartenalter.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Kindergartenalter

Ein großer Schritt ins Leben für jedes Kind ist der Start in den Kindergarten. Aus dem Kleinkindalter herausgewachsen, wird euer Sprössling nun zunehmend unabhängiger. Es stellen sich ganz neue Fragen, bei denen euch unser Forum hilfreich zur Seite stehen kann.

Beitrag von pinklady666 19.05.11 - 13:41 Uhr

Das jedenfalls bekomme ich tagtäglich von meiner Großen erzählt, wenn ich sie nach ihrem Tag im Kindergarten frage #augen.

Hallo ihr Lieben

Was erzählen eure Kinder euch denn vom Kindergarten?
Ich frage Marie jeden Tag "und, wie war es?" und "was habt ihr heute schönes gemacht?".
Und jeden Tag bekomme ich im Auto die selbe Antwort "ich habe die ganze Zeit nur in der Ecke gesessen und geweint" #augen.
Kaum zuhause angekommen bekommt Papa dann erzählt "heute haben wir gebastelt. Und wir waren draußen im Sand. Und turnen waren wir" etc. Alles mit freudestrahlendem glitzer in den Augen #kratz.
Werfe ich dann schmunzelnd "ich dachte du hast wieder nur in der Ecke geweint" ein, verdreht Marie die Augen und meint "ach, Mama. Das hab ich dir doch nur so gesagt".
Was soll man da noch sagen!
Im Ernst. Marie geht super gerne in den Kindergarten und liebt ihre Erzieherinnen über alles.
Wie sie auf ihren Standartspruch kommt und warum sie mir das jeden und jeden Tag erzählt hab ich noch nicht raus bekommen. Ist aber auch nicht schlimm. Ich weiß ja, dass das nicht stimmt. Dafür kenne ich mein Kind zu gut und konnte auch schon oft genug beobachten, wie sie sich verhält. Und irgendwie ist es auch süß, wenn sie dann im Auto versucht ein tot trauriges Gesicht aufzulegen, das grinsen unterdrückt und ich ihr ein "ach, du armes Kind" entgegne #rofl.
Übrigens, Papa bekommt den selben Spruch nach dem Kinderturnen und Gardetraining gedrückt. Da ich bei beidem (teilweise) dabei bin sehe ich ja auch da, wie viel Spaß sie hat. Darum sagt sie nach dem Training immer direkt zu mir "heute war es aber wieder schön!". Ganz schön gewieft meine Hexe!

Nun erzählt mal, führen eure Kinder euch auch so hinters Licht?
Was erzählen sie euch?

Liebe Grüße

Bianca mit Marie Danielle (*21.06.2007) und Felix (ET 22.06.2011)

Beitrag von nudelmaus27 19.05.11 - 13:50 Uhr

Hallo!

Ich als liebevolle Mama habe auch täglich gefragt und bekam immer zur Antwort: NICHTS .... schön die machen also Nichts den ganzen Tag :-p. Erst als sie abends schlafen sollte, fiel ihr da so Einiges ein #augen.

Irgendwann habe ich es aufgegeben täglich zu fragen und da erzählte sie mir dann immer gleich von selbst, was es außer nichts noch gab ;-).

Manchmal entsetzt es mich auch, denn neulich gab wohl ne Massenklopperei wegen einem Basecape und meine Tochter mittendrin. Da wollte ich es eigentlich dann doch nicht mehr so genau wissen, was sie mit dem armen Jungen angestellt hat, der sie hingeschubbst hat.

#winke#winke, Nudelmaus

Beitrag von pinklady666 19.05.11 - 14:00 Uhr

Hallo

Das kam bei uns anfangs auch öfter. Damals hatte ich Marie aber noch bei mir in der Einrichtung.
Die erste Zeit in ihrer Einrichtung hat sie dann immer zu jedem auf die Frage geantwortet "Frag doch die Mama". Natürlich mit Augenrollen. Hat dann einige Zeit gedauert, bis sie verstanden hat, dass ich zwar immer wusste was sie früher bei mir im Kiga gemacht hat, in ihrem Kiga aber keinen Einblick hatte.
Manchmal würde ich mir wünschen sie würde etwas mehr erzählen. Gestern habe ich nämlich von der Mama ihrer besten Freundin gesteckt bekommen, dass Marie seit neustem Spuckt. DAS wäre jetzt was, was ich gerne früher erfahren hätte (da sie sich das auch zuhause auch angewöhnt hat). Aber ihre Erzieherinnen haben es anscheinend im Griff, sonst hätten sie sich schon bei mir gemeldet.

Liebe Grüße

Beitrag von jabberwock 19.05.11 - 13:50 Uhr

Meiner sagt immer, er hat gar nichts gemacht. Oder er könne sich nicht erinnern. #augen

Und neuerdings, jeden Tag: "Ich hab mit keinem gespielt", ich dann: "Waaaas, du hast mit keinem gespielt???" und er "Neien, mit KAI gespielt!!!"

Ich bin so neugierig, aber er erzählt echt nie was genaues :-(

Beitrag von pinklady666 19.05.11 - 14:02 Uhr

Hallo

hihi, auch toll. Mit keinem gespielt.
Das würde bei uns gar nicht funktionieren. Marie hat zwei beste Freundinnen. Wir Mamas kommen jeden Tag gemeinsam die Kinder abholen und unterhalten uns natürlich auch immer. Da bekommt man so einiges mit. Wer gerade mit wem, warum schon wieder gezickt wurde. Die drei können einfach nicht ohne einander, zicken aber trotzdem jeden und jeden Tag mindestens einmal rum.

Liebe Grüße

Beitrag von sabrinchen22 19.05.11 - 13:52 Uhr

Das kommt mir doch bekannt vor!
Wenn ich Alessio frage hat er entweder nichts gemacht oder den ganzen Morgen allein gespielt. Stimmt natürlich nicht.
Im Laufe des Tages erzählt er dann, was er so gemacht hat.

LG Sabrina

Beitrag von pinklady666 19.05.11 - 14:06 Uhr

Hallo Sabrina

Und, wie gehts euch?
Ich fahre Marie jetzt mal wieder in den Kiga, damit sie wieder traurig weinend in der Ecke sitzen kann bis 4 Uhr.
Seit dieser Woche will sie nämlich auch Nachmittags wieder hin. Scheint echt Spaß zu machen in der Ecke zu weinen ;-).

Liebe Grüße

Beitrag von wirsindvier 19.05.11 - 14:05 Uhr

Hallo

#rofl - das kommt mir bekannt vor.

Wenn ich meine 2 frag, bekomm ich immer die antwort: ich habe suppe gegessen *lecker #rofl

Wenn ich dann nochmal frag: Was hast Du / Ihr heute gemacht? kommt wieder suppe #rofl

Langsam geb ich dann auf.

Wenn ich Sie dann frage und wart Ihr heut am Spielplatz/ Garten? Sagt einer Ja und der andere Nein #rofl ( ich hol sie immer am nachmittag aus dem Kiga-Garten ab - soviel dazu #rofl )

lg

Beitrag von efus 19.05.11 - 14:24 Uhr

Da bin ich ja froh das es nicht nur mir so geht. Lynn sagt immer auf die Frage: "Was habt ihr heute so gemacht?":

"GARNICHTS, ist mein Geheimnis!!"

Ich frage mittlerweile auch nicht mehr. Ab und zu kommt sie dann und erzählt dann doch noch Kleinigkeiten.

Ihrem Papa erzählt sie aber, wenn er fragt, jedes Detail.

Ja, ja die lieben Kleinen. #verliebt

Liebe Grüße,

Eva und Lynn (*25.09.2006)

Beitrag von locke1910 19.05.11 - 15:55 Uhr

;-)
Wartet mal ab, bis sie in der Schule sind - es scheint ein Naturgesetz zu sein, daß auch Kinder, die IMMER viel erzählten, auf die Frage "Wie wars?" nur noch mit "gut" antworten...
Haben wir bereits mehrfach beobachtet; spätestens ab der ersten Woche ist das die Standartantwort#rofl#klatsch

Beitrag von -pinguin- 19.05.11 - 22:39 Uhr

Mein Bruder hat auf diese Frage immer mit "Pappbrillen gebastelt" geantwortet. Das war irgendwann echt ein Running Gag....

Beitrag von helen2007 21.05.11 - 21:25 Uhr

wie würde es euch ergehen , wenn jeden tag der mann oder die frau fragt na schatz wie wars auf der arbeit was habt ihr gemacht ?

würden wir nicht auch nur sagen was war gut oder dies und das aber nicht wirklich auf das was war eingehen?

liebe grüße helen