Schläft so schlecht beim Mittagsschlaf ein

Archiv des urbia-Forums Schlafen.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Schlafen

Bitte, Baby, schlaf jetzt ein: Manches Neugeborene macht die Nacht gern zum Tag. Hier könnt ihr Trost nach schlimmen Nächten finden und euch gegenseitig Tipps geben, wie ihr Baby zu einem guten Schläfer wird.

Beitrag von danykuschelmausi 19.05.11 - 14:06 Uhr

Hallo,
Maximilian ist 2 1/4 Jahre alt und seit Samstag ist mit dem Mittagsschlaf der Wurm drin. Entweder er schläft gar net ein, d.h. nach 1 Stunde nehm ich ihn raus oder er schläft eben nach dieser Stunde erst ein.
Was soll ich tun? Ist das nur ne Phase, wo er einfach schlecht einschläft oder beendet er so langsam seinen Mittagsschlaf?
Er versucht schon einzuschlafen, aber nach 30 Minuten fängt er entweder zu weinen an oder er redet dann so vor sich hin.
Er steht zur Zeit so um 6.45 Uhr auf, wacht alleine auf, dann um 13 Uhr versuche ich ihn hinzulegen. Wenn er schläft dann meist so 2 Stunden mittags, so dass er um 20.15 Uhr wieder ins Bett kommt.

Was soll ich tun? Bin momentan überfragt!

LG
Dany

Beitrag von marysa1705 19.05.11 - 14:22 Uhr

Hallo,

also ich würde sicher keine Stunde mit dem Einschlafen verbringen. Wenn ein Kind müde ist, der richtige Zeitpunkt da ist und die Einschlafsituation passt, dann schläft ein Kind auch schneller ein.

Aber Dein Sohn ist ja schon alt genug, um sich diesbezüglich mitzuteilen. Unser Kleiner ist jetzt 20 Monate alt und ich frage ihn einfach jedesmal, ob er jetzt schlafen gehen möchte und ich ihn ins Bett bringen soll.

Ich würde das einfach immer das Kind selbst entscheiden lassen. Unsere Kinder haben übrigens alle mit ca. 2 Jahren mit dem regelmässigen Mittagsschlaf aufgehört. Unsere jüngste Tochter war die "schnellste" - sie war 19 Monate alt.

LG Sabrina

Beitrag von jumarie1982 19.05.11 - 14:30 Uhr

Huhu!

Kann marysa da zustimmen.
Unser Sohn ist am 11.5. zwei Jahre alt geworden und macht am Wochenende oder wenn er zuhause ist, keinen Mittagsschlaf mehr.

Unter der Woche in der Krippe schläft er mit allen anderen, aber das ist ja auch viiiieeeel anstrengender, als mit der Mudda ;-)

LG
Jumarie

Beitrag von danykuschelmausi 19.05.11 - 14:43 Uhr

Hallo vielen Dank für Eure Antworten. Maximilian ist um 14.15 Uhr eingeschlafen, das ist so ne dreiviertel Stunde später als sonst. Nun stellt sich die Frage, ob er einfach erst so ne Stunde später müde wird oder ob er den Schlaf vielleicht nicht mehr braucht oder ob wir momentan einfach in einer Übergangsphase sind.

LG
Dany

Beitrag von klatschmohn1 20.05.11 - 22:46 Uhr

Hallo,

wenn sich die Situation nicht in den nächsten Tagen ändert, dann würde ich versuchen, den Mittagsschlaf wegzulassen.

Unsere Tochter war ziemlich genau 2 Jahre alt, da war mit Mittagsschlaf rum. Davor hatten wir wochenlang vor jedem Mittagsschlaf ca. 30 - 45 Min. Kampf. Abends dauerte es regelmäßig ca. 1 Std. bis sie schlief - und das nach 22 Uhr! Irgendwann konnte ich selbst einfach nicht mehr.
Die Umstellung war recht problemlos. Mittags haben wir auf dem Sofa Pause gemacht mit Kuscheln und Vorlesen. Abends geht sie seither um spät. 19:30 Uhr ins Bett.

Alles Gute
Klatschmohn