Mein Sohn, 3,5, hat heut im Kiga ein Mädchen verprügelt....

Archiv des urbia-Forums Kindergartenalter.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Kindergartenalter

Ein großer Schritt ins Leben für jedes Kind ist der Start in den Kindergarten. Aus dem Kleinkindalter herausgewachsen, wird euer Sprössling nun zunehmend unabhängiger. Es stellen sich ganz neue Fragen, bei denen euch unser Forum hilfreich zur Seite stehen kann.

Beitrag von cybergirl07 19.05.11 - 14:14 Uhr

Hallo liebe Mamas,
also heut war ja ein Tag....Komm ich in den Kiga und such verzweifelt meinen Sohn im Garten. Da kam die Erzieherin her und meinte, dass Lukas heut nicht raus durft. Ich meinte nur ohje was hat er denn angestellt?
Sie erzählte mir, dass er ein Mädchen heut auf den Boden geworfen hat. Dann sei sie aufgestanden und dann hat er es nochmal gemacht und dann mit den Füßen auf sie eingetrampelt...
Ohman. Ich war echt geschockt. Er ist normal ein ganz lieber. Sogar die Erzieherin war geschockt.
Die letzten paar wochen macht er das immer öfter. Bei mir, Papa und auch bei anderen. Wir erziehn ihn aber komplett gewaltfrei er darf keine solche filme anschaun... Ich verstehs nicht.
Mich krallt er auch oft mitten isn Gesicht. Klar schimpf ich ihn dann und setz ihn runter. Aber ich weiß gar nimmer ob das normal ist...
Wie machen das eure jungs? Kommt das auch vor? Und wie geht ihr damit um? Hatte heute ein ernstes Gespräch mit ihm, aber ob es gewirkt hat...Hmmm
Liebe Grüße Meli mit Lukas 3,5 und Leon 7mon

Beitrag von muffin357 19.05.11 - 14:27 Uhr

Hi --

vielleicht ist das eine Selbst-Entdeck-Versteh-Phase?

Julian kennt fast kein Fernsehen und wir machen es ihm sicher nicht vor und seit einiger Zeit fängt er an, unsere Katze "mit dem Fuss zuschieben" und das teilweise auch echt ruppig, - das kommt schon fast ans treten ran, --

gut: eine Katze ist kein Mensch, - aber ich schätze mal die Grundfrage ist die Selbe ---

In so jungen Jahren gibt es bei Meinungsverschiedenheit einfach einen PUnkt, wo die kleinen mit Worten noch nicht weiterkommen --- sie sind sich vermutlich nicht mal wirklich bewusst, wie schlimm es ist, zu hauen oder zu treten , sondern in diesem moment sind sie einfach nicht anders weitergekommen...

ich glaube nicht, dass das an der Erziehung liegt, sondern eher auch Frust heraus kommt ... viele kinder weren ja auch agressiv, wenn sie unterfordert sind...

ich glaub, da kann man nur immer wieder und wieder reden udn erklären, dass man das nicht macht...

#winke tanja

Beitrag von espirino 19.05.11 - 14:27 Uhr

Hallo,

also ich würde sagen, das liegt daran, daß es ihm einfach noch nicht möglich ist mit Argumenten um sich zu werfen. Man könnte jetzt die Vorgeschichte erfragen, denn das Mädchen hat ganz sicher etwas getan, das ihn zu so einer Reaktion veranlaßt hat. Sprich mit ihm nochmal darüber, sag ihm man darf keinem anderen weh tun. Versuch ihm zu erklären, was man stattdessen machen kann:

Laß mich in Ruhe, zu sagen.
Weggehen.
Zu einer Erzieherin, Bescheid sagen
(wenns um Spielzeug ging) zu tauschen
usw.

Er muß erst noch lernen, daß das kein Weg ist seinen Willen durchzusetzen. Unsere Zwillinge meinten eine Zeitlang, sie müssten mit den Füßen treten, aber da haben wir auch immer gesagt, daß geht so nicht und wer versucht seinen Willen auf diese Weise durchzusetzen bekommt ihn erst recht nicht.

LG Jana

Beitrag von redrose123 19.05.11 - 15:59 Uhr

Das ist schon hart und geht übers mal schupsen oder mal hauen drüber hinaus...finde ich

Beitrag von miau2 19.05.11 - 16:53 Uhr

Hi,
also, eh ich Laie mir jetzt eine Meinung bilde was normal ist und was nicht normal ist - was sagen denn diejenigen, die sich mit der Thematik auskennen sollten zu dem Thema: die Erzieherinnen? Ich meine, wenn sie gerade nicht geschockt sind?

Such das Gespräch mit ihnen, unterhaltet Euch in aller Ruhe darüber, was zu Hause und im KiGa vorfällt - ich denke, die Antwort dann sollte (hoffentlich) fundierter sein als die persönlichen Meinungen hier.

Mein Großer ist auch ab und zu wild. Er haut auch mal. Er schubst auch mal. Der Kleine ebenso. Aber ich habe noch nie erlebt, dass einer der beiden ein am Boden liegendes Kind getreten oder geschlagen hätte. Oder richtig "geprügelt" hätte. Oder ähnliches.

Aber wo genau die Grenze zwischen "normal" und "nicht mehr normal" ist würde ich als Laie nicht festlegen wollen. In unserem KiGa habe ich so etwas noch nicht erlebt, wobei ich natürlich nicht wüsste, ob ich als "unbeteiligte" Mutter das überhaupt mitbekommen würde (also wenn mein Kind weder dasjenige ist, das tritt noch das, das getreten wird).

Viele Grüße
miau2

Beitrag von cherry19.. 19.05.11 - 21:07 Uhr

Wenn er das die letzten Wochen öfters macht, macht er das dann auch jedesmal in DEM Ausmaß? Jemanden schubsen und dann auf ihn eintreten, finde ich persönlich bei nem 3,5-jährigen echt heftig.

Mein Sohn fing auch in dem Alter an, nach mir zu Hauen. Auch hat er dann und wann mal seinen Fuß erhoben. Ich denke, dass es in dem Alter schon "normal" sein kann. Jedoch müsst ihr die Bremse ziehen!

Nur ein ernstes Gespräch? Ob das was bringt? Vielleicht doch mal was, was richtig schmerzt? Einen ersehnten Ausflug ausfallen lassen, weil nämlich Kinder, die anderen Menschen weh tun, es nicht verdient haben, dorthin zu fahren. Ich weiß, das klingt ech gemein. Aber nur Reden? Wäre schön, wenns funktioniert.

Ich drück dir die Daumen.

Was meinte denn die Erzieherin dazu? Gabs nen Grund, weshalb er so "ausgetickt" ist?

Beitrag von cybergirl07 20.05.11 - 13:21 Uhr

Hallo,
also normal tickt er nicht so in dem mase aus....
Klar er haut mal oder schubst mal, aber das wars dann auch...
Was da vorher war, weiß keiner. Denn Lukas weiß es selber auch nimmer so genau...Deshlb kann ich schlecht urteilen. Aber wir hatten ein sehr ernstes Gespräch unter 2 augen und er hat mir versprochen das er das lässt. Sonst muss er eben rein oder ins zimmer. oder im Kiga nicht in den Garten. Mal schauen obs hilft...

Vielen Dank für die Antwoer
Grüßle

Beitrag von cybergirl07 20.05.11 - 13:25 Uhr

Also an alle die mir so lieb geantwortet haben!
Nein, norml flippt er nicht so in dem mase aus. Er haut mal oder schubst, ja, aber sowas hat er noch nie gemacht......
Die Erziherinnen wissen auch nicht was vorher war... War im garten und es war sehr viel los....
Aber wir hatten ein seeeehhhhr ernstes Gespräch unter 4 augen und er hat mir versprochen, dass er es nicht mehr macht. Denn wenn ja muss er die Konsequenzen tragen. Entweder rein oder ins zimmer, oder eben in Kiga nicht in den Garten....
Bin mal gespannt...
Vielen Dank für die lieben Antworten....