Nach Schwangerschaft viel Haarausfall...was dagegen tun???

Archiv des urbia-Forums Gesundheit & Medizin.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Gesundheit & Medizin

Hier könnt ihr Fragen stellen zu allen Themen rund um Gesundheit, Vorbeugung, Kinderkrankheiten, Hausmittel und Naturheilmittel. Beachtet dabei bitte, dass medizinische Empfehlungen von interessierten Laien nicht den Gang zum Arzt ersetzen können.

Beitrag von seymen2003 19.05.11 - 14:25 Uhr

Hallo ihr lieben...die Geburt meiner Tochter liegt jetzt fast 4 Monate zurück nur jetzt habe den totalen Haarausfall das ich schon keine Lust habe mich zu duchen sondern wasche meine Haare extra in der Badewanne nach ich mich geduscht habe!
Es ist immer so viel das ich echt schon einen #schock bekomme!

Was kann ich dagegen tun...habe mal in drogeriemärketen geschau ob es Vitamiine gibt dagegen aber wusste jetzt nicht wirklich ob das was briingt!

Könnt ihr mir vielleicht ein paar Tips geben was ich dagegen tun kann oder zumindest etwas reduzieren kann???

LG

Fatma

Beitrag von sarahg0709 19.05.11 - 14:59 Uhr

Hallo,

zum einen kann es einfach an der Hormonumstellung liegen, quasi von der Schwangerschaft auf "Normalzustand", das gibt sich. Nach meiner 1. Schwangerschaft hat es etwa 1 Jahr gedauert, wobei ich nicht gestillt habe.

Nach meiner 2. Schwangerschaft hat es nicht aufgehört und hat sich weiter verstärkt. Inzwischen weiß ich, dass ich an einer Unterfunktion der Schilddrüse leide. Seitdem ich Schilddrüsenhormone einnehme, ist der Haarausfall wieder deutlich zurückgegangen.


LG

Beitrag von catch-up 19.05.11 - 15:17 Uhr

Ich hatte das auch! Hab dann Plantur39 probiert! Mir hats geholfen!

Beitrag von lachinchen81 19.05.11 - 23:42 Uhr

Hallo Fatma,

ich kenne das ich habe genau das gleiche Problem gehabt... die haare fallen Büschelweise aus... es gibt da ein mittel das ist wirklich sehr sehr gut ich habe es genommen und es hilft mir wirklich das gibt es bei Schlecker und heißt Regaine Frauen ist eine Lila/weiße verpackung mit schwarzer schrift.... mir hat es geholfen vielleicht hilft es dir ja auch... probier es einfach mal aus... Gruß Michi

Beitrag von ayshe 20.05.11 - 06:47 Uhr

Die Faustregel ist:

3 Monate nach Geburt und dann 3 Monate lang.

So war es auch bei mir und hörte dann auch wieder auf.

Vllt bringt Bierhefe da auch etwas.

Beitrag von gelini1986 21.05.11 - 11:53 Uhr

Hallo ich dachte ich schreibe dir auch mal. Ich arbeite seit 9 Jahren beim Hautarzt. Viele Frauen kommen nach der Schwangerschaft zu uns und klagen über Haarausfall. Das ist ein normaler Vorgang. In der Schwangerschaft sind die Haare meist ganz dicht, glänzend, füllig. Und nach der Schwangerschaft fallen sie dann aus.

Wenn du nicht abwarten möchtest bis es wieder vergeht, denn meistens vergeht es nach geraumer Zeit wieder, kannst du dir Blut abnehmen lassen. Wenn deine Werte TSH, T3,T4 und Eisenstatus ok sind, würde ich den Arzt fragen ob du was machen sollst oder einfach abwarten musst.

Es werden schon Tabletten und so angeboten die man ein Leben lang nehmen kann und Regaine empfehlen wir auch ab und an.

Pflanzliches und kein super starkes Medikament ist Biothin oder Pantostin. Das hilft auch manchmal gegen Haarausfall und brüchige Nägel.

PS: Oftmals kann man nicht allzuviel gegen Haarausfall tun. Weil es ein normaler hormoneller Vorgang ist. Leider.

LG