Hallo

Archiv des urbia-Forums Baby-Vorbereitung.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Baby-Vorbereitung

Die Zeit vor der Geburt ist die Zeit des Nestbauens. Hier könnt ihr gemeinsam überlegen, wie ihr das Kinderzimmer einrichten möchtet, wo das Baby schlafen soll, welche Kleidungsstücke in die Erstausstattung gehören und vieles mehr... 

Beitrag von frischemama2011 19.05.11 - 14:42 Uhr

Hallo zusammen,

ich möchte mich kurz vorstellen. Bin 20 Jahre alt, lebe in Süddeutschland und erwarte im Oktober 2011 mein erstes Kind. Heute habe ich Urbia entdeckt - hier bin ich nun und hätte gleich eine Frage an die erfahrenen Mamas... Hoffe das ist nicht unverschämt gleich loszufragen #kratz

Ich brauche für unser Baby unbedingt einen Autositz und möchte unbedingt ein Unterteil dazu haben weil mein Auto nur ein 3-Türer ist und das sicherlich mit dem Gurt fummelig ist. Neu kann ich mir das aber von meinem Azubi-Gehalt leider nicht leisten und in meinem Freundeskreis bin ich die erste die ein Baby kriegt. Also kann ich auch von dort nichts günstig abstauben :-(

War heute etwas auf Schnäppchen-Suche und habe dabei das hier gefunden:
http://cgi.ebay.de/Maxi-Cosi-Cabriofix-Babyschale-EasyFix-Station-/190534992165?pt=LH_DefaultDomain_77&hash=item2c5cc54125

Was haltet ihr davon. Ist das ein guter Sitz? Und wenn ja was würdet ihr dafür ausgeben? Habe echt keinen Plan von dem ganzen Kram und schon zehnmal nicht davon wieviel es wert ist #schwitz

Wäre lieb wenn mir jemand antworten würde.

Danke schonmal und Grüße
Irene

Beitrag von jumarie1982 19.05.11 - 14:49 Uhr

Huhu!

Der Maxi Cosi Cabriofix ist ein guter Sitz.
Auch die Isofixstation ist gut und empfehlenswert, gerade bei nem 3-Türer.

ABER der Autositz ist ja ein sehr wichtiger Gegenstand. Es ist vorallem wichtig, dass er unfallfrei ist. Das schreibt zwar bei ebay jeder dazu, aber ob es auch stimmt, kannst du nie 100% wissen.

Wie wäre es denn, wenn du dir den Sitz und die Station zur Geburt (oder zu einem anderen Anlass zwischendurch) von den Omas und Opas wünscht.
Wenn alle zusammenlegen, sollte das doch kein Problem sein, und du kannst ganz sicher sein, dass dein Kind sicher im Auto fährt.

LG
Jumarie

Beitrag von carana 19.05.11 - 14:52 Uhr

Hi,
generell sollte man keine von Fremden gebrauchten Autositz verwenden. Du weißt nie, ob er einen Unfall hatte oder nicht...
Ich würd an deiner Stelle lieber das Gefummel in Kauf nehmen (hab selbst einen Dreitürer und kenn das Problem) und dafür einen neuen Sitz. Den MC City SPS oder wie der noch gleich heißt, bekommst du immer wieder für rund 79 Euro. Da lieber jeden Monat bis zur Geburt etwas weglegen und einen neuen Sitz... alles andere kann ja gebraucht sein, aber an der Sicherheit solltest du nicht sparen.
Lg, carana

Beitrag von niki1412 19.05.11 - 14:57 Uhr

Hallo Irene,

ich möchte Dir sagen dass ich bei unserer Helena auch mit einem Dreitürer unterwegs war - ohne Base weil kein Isofix vorhanden war. Ich finde das Festmachen mittels der Gurte sogar einfacher in einem Dreitürer. Klar, Du musst Dich hinter den Vordersitz zwängen, hast aber genau die Rückseite des Babysafes im Blick... und kannst genau sehen wo die Gurtführungen sind. Bei einem Viertürer schaust Du immer von der Seite drauf und musst den Gurt blind in die Führungen fummeln. Fand ich doof.

Ich denke für die Anfangszeit, wenn Dein Baby noch recht leicht ist, ist die Base nicht unbedingt ein Muss. Helena kam zwar normalgewichtig auf die Welt, nahm dann jedoch rasant zu und da musste man das Kind samt Babysafe schon mit Schwung in den Wagen wuppen. Sehr anstrengend! Aber wie gesagt... für den Anfang ist die Base nicht unbedingt notwendig, finde ich!

LG Niki mit Helena #blume und Julius #klee