Tolle Seite für Kinderwunsch.. Ernährung...

Archiv des urbia-Forums Kinderwunsch.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Kinderwunsch

Du möchtest schwanger werden? Hier kannst du Kontakte knüpfen und mit anderen über den Zeitpunkt deines Eisprungs diskutieren. Auch nützlich: Lexikon der Abkürzungen und Expertenantworten. Neu: unser Kinderwunsch-Newsletter!

Beitrag von riminicharly 19.05.11 - 15:31 Uhr

Hab mal gegooglet... und das hier gefunden..

werd mich mal daran halten..


Wichtige Nährstoffe für die Fruchtbarkeit



1. Zink
Zink hat einen direkten Einfluss auf die Fruchtbarkeit. Zink ist wichtig für die Bildung der weiblichen Hormone Östrogen und Progesteron. Beide Hormone spielen bei der Fortpflanzung eine wichtige Rolle. Zink ist zudem schon am Beginn der Schwangerschaft von großer Bedeutung, da es für die Zellteilung und somit das Wachstum des Fötus notwendig ist. Ein mangelhafter Zinkspiegel kann die Wahrscheinlichkeit einer Empfängnis stark verringern.

Zinkreiche Lebensmittel sind: Fleisch, Fisch, Ei, Vollkornprodukte, Hartkäse, Amaranth, Hafer, Hülsenfrüchte, Sonnenblumenkerne. Bei Frauen mit unerfülltem Kinderwunsch oder häufigen Infektionserkrankungen ist zu empfehlen Zink als Nahrungsergänzungsmittel einzunehmen.

2. Eisen:
Zuwenig Eisen im Blut kann die Fruchtbarkeit beeinträchtigen. Eisenreiche Lebensmittel sind: Fleisch und Wurstwaren (v.a. rotes Fleisch und Schinken), Hirse, Getreide, rotes und grünes Gemüse. Die Aufnahme von Eisen wird bei gleichzeitigem Verzehr von Vitamin C-reichen Lebensmitteln erhöht. Schwarztee und Kaffee hingegen verringern die Aufnahme von Eisen in den Körper.


3. Mangan
Mangan spielt für die weibliche Fruchtbarkeit eine wichtige Rolle und unterstützt den Körper beim Aufbau der Sexualhormone.

Folgende Lebensmittel enthalten Mangan: Vollkornprodukte, Nüsse und tropische Fische.

4. Jod Jod ist ein wichtiger Mineralstoff für die Schilddrüsen. Bei einem Jodmangel kommt es zur Schilddrüsenunterfunktion, welches die Ursache für einen unerfüllten Kinderwunsch sein kann. In Österreich und Deutschland wird seit vielen Jahren das Salz mit Jod angereichert. Auch Algen und Fische sind reich an Jod.


5. Vitamin E:
Durch eine gute Versorgung mit Vitamin E kann die Fruchtbarkeit erhöht werden. Ein starker Mangel hingegen führt zu Fehlentwicklungen der Sexualorgane.
Vitamin E-reiche Lebensmittel sind: kaltgepresste Öle, Nüsse, Weizenkeime und Samen.
6. Vitamin B6
Vitamin B6 hat einen Einfluss auf die weiblichen Hormone und erhöht die Empfängnisbereitschaft.
Vitamin B6-reiche Lebensmittel sind: Nüsse, grünes Gemüse und Obst, Bananen, Hülsenfrüchte und Hefe.

7. Vitamin A Vitamin A fördert den Aufbau von Schleimhäuten in der Scheide sowie Gebärmutter und bereitet so ein Nest für das befruchtete Ei. Bei einem Vitamin A Mangel kann es zu häufigerem Abgehen der befruchteten Eizelle kommen.

Vitamin A-reiche Lebensmittel sind: Eigelb, Milchprodukte, Fleisch. Orange-grüne Gemüsesorten und Karotten enthalten Beta-Carotin: eine Vorstufe von Vitamin A.

Beitrag von silleschatz 19.05.11 - 15:36 Uhr

Huhu,

danke für die Info!! Da werde ich mir gleich mal Zink kaufen gehen, damit mein Immunsystem wieder in die Gänge kommt....
Habe gerade leider eine Blasenentzündung und muss Antibiotika nehmen.. Dann werde ich gleich mal meinen Körper bei der Gesundung helfen.. :-)

LG und danke
Silke

Beitrag von kiezematze83 19.05.11 - 15:38 Uhr

Puhhh, zum Glück bin ich kein Vegetarier mit Kinderwunsch! Da hat man glatt verloren... #rofl

#winke LG Kiezematze #katze

Beitrag von riminicharly 19.05.11 - 15:39 Uhr

AUF AUF ESST FLEISCH..... ....

Hihi...

;-)

Beitrag von alabama1077 19.05.11 - 15:52 Uhr

Ich war lange nicht hier und bin gerade im Babyforum :-)

Aber, was witzig ist... bei NMT-1 habe ich TOTAL Lust auf Nackensteak bekommen und in den ersten Schwangerschaftswochen hatte ich echt viel Lust auf Fleisch...

Da scheint wohl was dran zu sein ;-)

Viel Glück Euch allen - ich bin bestimmt auch irgendwann wieder hier!!!

LG
Alabama

Beitrag von finalcountdown 19.05.11 - 16:26 Uhr

das scheint aber echt was zu bringen habe vor beiden ssen meine ernährung um gestellt wegen ab nehmen und soo und bin dann schwanger geworden beide male!! dann werde ich wohl mal wieder umstellen müssen, hgabe jedoch gerade pommes und cürrywurst verspeisst!!;-)
darf nämlich eigentlich nicht mehr abnehmen aber kommt ja dann alles wieder drauf falls ich ss werden sollte:-D
also viel glück damit
lg final

Beitrag von olivia2008 19.05.11 - 16:28 Uhr

Welche Nährstoffe wofür gebraucht werden, kann man hier und dort immer mal wieder nachlesen. Doch irgendwie weiß man nie, in welchen lebensmitteln welches Vitamin steckt. daher ist dein Beitrag sehr hilfreich #pro

Beitrag von riminicharly 19.05.11 - 17:04 Uhr

Also Mädels... es wird schon..

warte grad auf meine ROTE ZORA:....

Nehme Utrogest und da machen die Nebenwirkungen einen wirklich verrückt.. (GLaub-ich-bin-schwanger-Nebenwirkung...) aber echt mit allem

Charly

Beitrag von joy2305 19.05.11 - 17:14 Uhr

wenn du es ausprobiert hast sag mal bescheid wann es was gebracht hat, mit Zink und Eisen will ich aber auch mal ausprobieren!

Beitrag von vollzeitengel 19.05.11 - 21:59 Uhr

#pro Super Seite