Nachmittagsübelkeit?

Archiv des urbia-Forums Schwangerschaft.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Schwangerschaft

Dein Schwangerschaftstest war positiv und nun ist dein Baby unterwegs? Teile diese aufregende Zeit mit anderen urbia-Müttern. Für wöchentliche Infos zu deiner Schwangerschaft kannst du unseren Schwangerschaftsnewsletter bestellen. 
Kostenlosen Expertenrat erhältst du täglich in unserem Expertenforum "Frag unsere Hebamme".

Beitrag von palomita 19.05.11 - 16:00 Uhr

Hallo alle,
der Begriff Morgenübelkeit scheint ein äußerst dehnbarer Begriff zu sein. Mir gehts morgens - bis auf ein paar anfängliche Verdauungsprobleme - eigentlich recht gut, dafür fängt der Spaß ab 14 Uhr an. Mir wird schwindelig und voll flau im Magen. Wie das denn? Total blöd, weil ich jetzt meine Tochter abholen werde vom Kinderhaus und die bei dem Wetter ungern dort wegwill und wir sonst immer noch irgendwohin auf den Spielplatz/ zu Freunden gingen. Aber grade: boah nö. Mag nicht, soll auch noch nicht die halbe Welt erfahren, dass Nachwuchs unterwegs ist und mir gehen langsam die Ausreden aus #gruebel. Ich nehm schon nausema und eigentlich ging das bis Anfang der Woche echt gut (vorher war mir durchgehend schlecht).
Wem gehts ähnlich? Und wie kann man das erklären?
LG, palo

Beitrag von silvana88 19.05.11 - 16:06 Uhr

Ich hab so ne 24 Stunden übelkeit mit spontan spucken bei Bedarf #schock

mach das jetzt seit der 7 woche mit.
hab vorgestern în der apotheke nux vomica d6 besorgt und fühl mich endlich wieder wie ein mensch und nicht wie ein kotzbrocken #rofl

Beitrag von annibremen 19.05.11 - 16:07 Uhr

Huhu,

also ich lese immer öfter, dass die Schwangerschaftsübelkeit zu Unrecht als "morgendliche Übelkeit" bezeichnet wird, weil sie zu jeder Tageszeit auftreten kann. Mir ging´s bis auf die ersten paar Wochen auch immer erst nachmittags/abends nicht gut, das geht anscheinend auch vielen so. Mir ist abends immer noch ein bisschen schlecht, dabei dachte ich, das müsste langsam mal vorbei sein (20. SSW).

Kann man nix machen ;-)

LG Anni

Beitrag von schneewittchen0803 19.05.11 - 16:07 Uhr

Hallo Palo,

mir gehts ähnlich. Die Übelkeit kommt bei mir immer Nachmittags/Abends.
Is irgendwie total blöd. Woher das kommt weiß i leider a ned.#schmoll

Beitrag von teddyangel84 19.05.11 - 16:10 Uhr

Hallo Palo,

also mir ging es auch morgens eigetlich immer so weit ganz gut und bei mir fing es auch erst mittags an. Ich hab dann irgendwann versucht den ganzen Tag über immer irgendeinen kleinigkeit zu essen und wenn es ein Zwieback oder etws Obst oder Jogurth war. So das mein Magen nie völlig leer war. Ganz weg gegangen ist es damit auch nicht, vor allem weil man das essen ja schnell mal vergisst, aber es ist deutlich besser!

Hoffe wir haben das alle bald überstanden und können die SS genoeßen..

LG

Beitrag von cappuccino. 19.05.11 - 16:24 Uhr

Hihih, ich hatte das auch am Nachmittag. Dann wurde es immer später und mittlerweile bin ich bei 21h angelangt. Ich hoffe, das die Übelkeit dann bald ganz weggeht :-)

Liebe Grüße
cappuccino 14SSW

Beitrag von palomita 19.05.11 - 19:19 Uhr

okay, da scheint es nicht nur mir so zu gehen. Das macht zwar die Übelkeit nicht besser, aber man fühlt sich nicht so allein in seinem kleinen Elend #hicks
Ich wünsch uns auch allen, dass es bald ein Ende mit der Übelkeit hat. Bin froh, dass ich von den Kotzattacken noch verschont bin, kenne aber Übelkeit aus meiner 1. SSW nicht. Und meine 2. SSW war ganz furchtbar - endete dann aber in der 9. SSW. Deswegen macht mir diese Übelkeit auch Sorgen, ist wie ein schlechtes Omen. Aber Kopf hoch, wir schaffen das. Chaka!
palo