auf der Suche nach bestimmten Kindersicherungen!

Archiv des urbia-Forums Baby.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Baby

Erhaltet hier Tipps für das süßeste Baby der Welt und diskutiert mit anderen jungen Eltern über euer neues Leben. Informationen zu allen Themen rund um euer Baby erhaltet ihr im Magazin. Alles zur Entwicklung Ihres Babys findet ihr in unserem Babynewsletter

Beitrag von wunder-geschehen 19.05.11 - 16:04 Uhr

Hallo zusammen,

mein Kleine hat nun angefangen zu robben und öffnet schon probt alle Schubladen (da wo sie dran kommt) #schwitz .
Eigentlich möchte ich so wenig wie möglich an Schubläden und Schränken absichern. Da wo jetzt z.B. Geschirrtücher oder Tupper oder so drinnen ist, könnte ich ja "theoretisch" offen lassen. ABER... hab nun schon beobachtet, dass sie die Schublade aufzieht, die Händchen auf die Schublade legt und wieder zu schiebt *aua!* - grad noch rechtzeitig dazwischen gegangen. Zu meiner Frage: Gibt es Sicherungen, welche die Schubladen oder auch Türen vor dem schließen hindern? - So dass die Finger nicht gequetscht werden! Grade in der Küche habe ich Angst, da unsere neue Küche diese Soft-Close (oder wie die heißen) Schubladen hat.

LG wunder-geschehen

Beitrag von wunder-geschehen 19.05.11 - 16:44 Uhr

Kein Grund unhöflich zu werden!
Hatte mittlerweile auch etwas gefunden. Es ist aber nicht grade einfach, wenn so gut wie nirgends dabei steht, dass die Schublade dann auch nicht mehr schließt!

Beitrag von susi210484 19.05.11 - 16:48 Uhr

klar schliessen die dann noch... muss den hebel dann hoch/runter drücken...
das war nicht unhöflich....
warum fragt man denn erst und such dann???
andersrum wäre doch sinniger oder???
lg

Beitrag von wunder-geschehen 19.05.11 - 16:52 Uhr

hatte vorher ja schon gesucht, nur nix passendes gefunden und bin dann eben noch mal auf die Suche gegangen.
Sie sollen ja "nicht schließen"! Zumindest nicht bei den Kindern.
Ich fands schon als unhöflich, wenn der Smilie "Ärger" angeklickt ist.
Aber egal jetzt!

Beitrag von miau2 19.05.11 - 16:34 Uhr

Hi,
gibt es, z.B. bei DM und in Babyfachgeschäften. Oder eben online.

Abgesehen davon: ich halte es trotzdem nicht für sinnvoll und notwendig, jede Schublade usw. aus diesem Grund zu sichern.

Meine Erfahrung ist nämlich die, dass Kinder bei bestimmten Dingen aus Erfahrung einfach schneller lernen - bei mir haben sich beide Kinder genau ein Mal die Finger an Türen, Schränken oder Schubladen geklemmt - danach wussten sie, was passiert. Sicherungen aus diesem Grund waren bei uns also überflüssig.

viele Grüße
Miau2

Beitrag von wunder-geschehen 19.05.11 - 16:50 Uhr

die meisten haben aber halt nicht diese Sicherung, damit die Schublade oder Tür nicht wieder ganz zu geht.

Ich denke im Prinzip hast du schon recht. Aber hattest du keine Angst, dass sich das Kind mal so richtig böse den Finger klemmt ??? Ich möchte ja auch nicht immer dahinter stehen müssen und Nein Nein rufen, sondern auch mal in ein anderes Zimmer gehen können - solange eben alles gefährliche abgesichert ist.

LG wunder-geschehen

Beitrag von gklnupozj5gtfdddr-9 19.05.11 - 19:54 Uhr

Guten Abend, wunder,

diese Erfahrung ist aber leider wichtig. Das Kind muss diese Erfahrung machen, sowie eine Reihe von anderen Erfahrungen, die das Kind noch erwarten.

Meine Große hat gleich am ersten ihrer Freiheit im offenen Kinderbett sowas erfahren müssen und ja, es hat wehgetan aber seitdem ist sie vorsichtig.

Ich würde nie so eine Sicherung benutzen, damit es nicht passiert, sehr wohl aber, wenn da was gefährliches ist.

Übrigens sämtliche Kindersicherungen gibt es bei Ikea. Ich habe hier Schubladen gesichert, weil ich einfach keine Lust habe, dass sie daran geht und ich es aufräumen muss. Jetzt bleibt es so für meinen Sohn.

LG

Beitrag von miau2 19.05.11 - 20:55 Uhr

Hi,
ich weiß ehrlich gesagt nicht mehr genau, ob wir die wenigen, die wir haben (den einen oder anderen schrank wollte ich schon unzugänglich haben, und unsere Sicherungen haben zufälligerweise den KLemmschutz) bei

-www.baby-markt.de
-DM
-BabyOne

gekauft haben. Einer der drei ist es gewesen ;-).

Ansonsten: ja klar, es kann auch weh tun. Aber soooo schlimm war es nicht. Abgesichert waren bei uns Dinge, die wirklich gefährlich werden können. Also wo das Kind nicht nur die Schranktür aufmachen kann, sondern ihm der Schrank auf den Kopf fallen kann, wenn es an der Tür zieht (was relativ schnell passieren kann). Oder Dinge, die nicht kaputt gehen sollen natürlich - der Schrank mit dem teuren Geschirr ist heute noch abgeschlossen.

Kinder werden sich irgendwann mal die Finger klemmen. Die einen machen es am Anfang wie meine, die anderen später. Wenn man alles sichert lernt das Kind aber, dass nichts passieren kann - was eben ein Trugschluss ist.

Viele Grüße
Miau2