schwanger und verlassen

Archiv des urbia-Forums Trennung.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Trennung

Sorgerecht, Umgangsrecht, Unterhaltszahlung ... ? Wenn sich ein Paar zu einer Trennung entschließt, ergeben sich für jedes Elternteil ganz neue Fragen an die eigene Lebensplanung.

Beitrag von dito11 19.05.11 - 17:19 Uhr

Hallo Ihr Lieben,
hier meine Geschichte.
Sind seit 8 Jahren zusammen, davon 4 Jahre verheiratet. Nach lang ersehnten Kinderwunsch und einigen künstl. Befruchtungen wurde ich wie durch ein Wunder schwanger.(22 ssw) #huepf. Wir haben uns riesig gefreut, aber dann kam alles anders. Hatte schon so vermutungen, dass es eine Andere gibt, habe ihm auf des öfteren die Gelegenheit gegeben mit der Warheit rauszurücken, aber er hat immer alles abgestritten. Bis vor 2 Wochen habe ich dann intime E-Mails gefunden und ihn zur Rede gestellt. Wollte anfangs noch alles leugnen, konnte sich dann aber nicht mehr rausreden. Naja die ganze Sache läuft jetzt seit ca. eine guten Monat. Er will jetzt mit dieser Frau zusammen sein, obwohl er genaus weiss, dass dies ein Fehler ist. Er sagt nur die Anziehungskraft ist zu groß und er wolle mich nicht noch mehr verletzten und nur aus Mitleid oder des Kindes wegen bei mir bleiben. Bin total verzweifelt und so gedehmütigt, könnte den ganzen Tag nur #heul. Wie kann es sein, dass man eine Ehe und sein ungeborenes Kind wegen einer Frau, die man nicht kennt aufgibt?? Das ist mir unerklärlich. Natürlich liebe ich ihn noch, aber anderseits weis ich genau, dass mit so einem Kerl, man keine Zukunft haben kann.
Lg
Weis zur Zeit einfach nicht mehr weiter...

Beitrag von redrose123 19.05.11 - 17:44 Uhr

Er kennt sie ja, ist eine Sauerei. Lenk dich ab, freu dich auf dein Wunschkind auch wenn du es nun alleine bekommst....Hoff er macht wirklich nen Fehler und sieht Ihn ein

Beitrag von kruemelinchen111 19.05.11 - 22:05 Uhr

Lass dich mal ganz fest#liebdrueck
leider denken manche Männer nicht mit dem Hirn. sondern haben nur eines im Kopf.
Ich war 3 Wochen vor der Geburt als Mann meinte sich anderweitig um zu sehen. Er merkte schnell das es nicht der richtige Weg war.
Lass ihn laufen, du schaffst das ganz allein. Freu dich auf dein Baby. Es ist das schönste auf der Welt.
Melde dich einfach wenn dir danach ist.
Ich drücke dich!
Alles liebe Steffi

Beitrag von tomi80 19.05.11 - 22:31 Uhr

oh gott das ist ja schrecklich was nur mit den männern los.?? Das tut mir wirklich sehr leid. So richtig kann dir ja niemand helfen in dieser situation. Aber es hilft mit netten leuten zu sprechen, mit freunden oder familie. Sie sollen dich seelisch unterstützen damit du mit deine gefühlen nicht allein fertig werden mußt. Männer sind echt richige idioten. Vieleicht merkt er bald das er einen riesigen fehler gemacht hat, aber dann ist es an dir ob du ihm noch trauen kannst. Denn das ist schwer, denn er tritt dein herz mit füßen. Fühle dich von ganzen herzen von mir gedrückt!!!!!!!!