Heute Morgen aufgewacht - Notarzt stand vor mir

Archiv des urbia-Forums Schwangerschaft.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Schwangerschaft

Dein Schwangerschaftstest war positiv und nun ist dein Baby unterwegs? Teile diese aufregende Zeit mit anderen urbia-Müttern. Für wöchentliche Infos zu deiner Schwangerschaft kannst du unseren Schwangerschaftsnewsletter bestellen. 
Kostenlosen Expertenrat erhältst du täglich in unserem Expertenforum "Frag unsere Hebamme".

Beitrag von turboprinzessin22 19.05.11 - 17:21 Uhr

Hallo


...ich bin immer so noch geschockt.
mein freund hat den notarzt gerufen. er wurde gegen halb fünf wach, weil ich geröchelt habe.

Ich hatte einen Krampfanfall #schock

Zum ersten Mal in meinem Leben. Ich hatte auch eine Amnesie und kann mich eigentlich nicht an viel erinnern. Aber jetzt konnte ich schon nach Hause. Es wurde alles abklärt. Es bestand erst der Verdacht auf ein Blutgerinsel im Kopf #schock
ABER DIE ÄRZTE GEHEN VON AUS, DAS ES AM ANTIOBIOTIKA LAG GEGEN CLAMYDIEN#schock

JETZT MUSS ICH EPELEPSITAPLETTEN NEHMEN :-(

Leider weiß ich nicht, ob mit dem Baby alles okay ist. Denn die Oberärztin von der Gyn meinte, es wäre nicht erforderlich #aerger
Mein behandelter ARzt war darüber auch verärgert und hatte die auch zwei mal versucht zu überreden.

Naja, jetzt geh ich halt morgen auf jeden Fall zu meiner FA.
Es wurde ja auch ein MRT gemacht, und das kann dem Baby ja schaden.

Davor habe ich ja sehr große Angst.

Aber wisst ihr was. Ich muss erhlich sagen, als erstes hab ich echt nur an meinem Sohn (er ist zwei) gedacht.

Das war heut schon alles sehr sehr krass und deswegen bin ich froh, das ich das jetzt mal aufschreiben konnte.

Beitrag von mamazum2.mal 19.05.11 - 17:25 Uhr

Hallo Liebes, na so stellt man sich das aufwachen sicherlich nicht vor.


Ich drücke dir ganz fest die Daumen das es deinem Bauchbewohner gut geht und du das nicht nochmal erleben musst. Und dein Schatz natürlich auch nicht.

Alles Liebe

Tanja mit Schlumpfi inside 11+4

Beitrag von beat81 19.05.11 - 17:26 Uhr

Huhu,

das war bestimmt ein großer Schock. Vielleicht magst du uns ja morgen berichten, wie es dir und dem Baby geht.

Übrigens: MRT ist NICHT schädlich fürs Baby. Hoffe das beruhigt dich was.

LG beat

Beitrag von turboprinzessin22 19.05.11 - 17:27 Uhr

Na klar.


Achso, weil im KKH erzählten sie mir, das es fruchtschädigend sein kann und zu Wehen kommen kann.:-(

Beitrag von beat81 19.05.11 - 17:30 Uhr

"In den ersten drei Monaten der Schwangerschaft sollte eine MRT-Untersuchung nur in bestimmten Ausnahmefällen erfolgen. Die Auswirkungen der Radiowellen auf die Leibesfrucht in der Phase der Organbildung sind nicht restlos aufgeklärt, auch wenn schädliche Wirkungen nicht nachgewiesen sind. In späteren Phasen einer Schwangerschaft können MRT-Untersuchgen durchgeführt werden. Die MRT erlangt sogar einen immer größeren Stellenwert bei der Diagnostik von Erkrankungen des Ungeborenen."

Also bei Röntgenstrahlen sind ja Schädigungen nachgewiesen. Letztens wurde doch sogar eine Geburt im MRT gemacht. Hast du davon gelesen?

Mach dir mal keine Gedanken... Es wird alles gut sein. Gute Besserung

Beitrag von lucas2009 19.05.11 - 17:33 Uhr

Oh man, das ist ja echt Krass...
Lass dich mal#liebdrueck
Ja kann mir Vorstellen, das du nur an euren Sohn gedacht hast...
Bitte berichte doch mal was dein FA morgen sagt

LG

Beitrag von gklnupozj5gtfdddr-9 19.05.11 - 17:45 Uhr

MRT ohne Kontrastmittel ist nicht schädlich und wird auch in der ss locker gemacht

Beitrag von caracoleta 19.05.11 - 17:58 Uhr

Oh weia, Du Arme.
Aber bei einem kann ich Dich beruhigen: Wenn ein MRT gemacht worden ist, brauchst Du keine Sorge um Dein Kind zu haben. Dies arbeitet NICHT mit Röntgenstrahlung und hat keinerlei fruchtschädigende oder sonstwelche Wirkung auf das Kind.
Es wurde letztens sogar eine Geburt im MRT verfolgt! Und auch Babys bekommen MRTs, z.B. bei schweren Hüftproblemen.
Ich hoffe, Du wirst jetzt gut eingestellt. Wichtig und gut ist ja erstmal, dass sie kein Aneurysma gefunden haben. Aber Krampfanfall durch Antibiose habe ich noch nie gehört oder erlebt. Manchmal findet sich aber leider gar keine Ursache...Die Amnesie ist übrigens völlig normal.
Alles Gute für Dich und was für eine komische Oberärztin

Beitrag von blinksternchen 19.05.11 - 19:12 Uhr

Eine Sorge weniger ist das MRT, ich hatte eins wegen des Babies in der 25. SSW.
Die OÄ hat mir die Sorge genommen.
Alles Gute BL

Beitrag von krissy2000 19.05.11 - 20:17 Uhr

MRT ist total harmlos und ohne Strahlung. Es macht dem Baby nichts aus und MRT darf man in der SS machen.

Lg Krissy