mehrere Fragen..

Archiv des urbia-Forums Schwangerschaft.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Schwangerschaft

Dein Schwangerschaftstest war positiv und nun ist dein Baby unterwegs? Teile diese aufregende Zeit mit anderen urbia-Müttern. Für wöchentliche Infos zu deiner Schwangerschaft kannst du unseren Schwangerschaftsnewsletter bestellen. 
Kostenlosen Expertenrat erhältst du täglich in unserem Expertenforum "Frag unsere Hebamme".

Beitrag von himbeerstein 19.05.11 - 17:24 Uhr

Hallo liebe Mitschwangeren... #winke
Ich habe ein paar Fragen aus verschiedenen Bereichen, wäre toll wenn Jemand das ein oder andere beantworten kann.

1) Woher bekommt man diese Elefanteneinlagen und die Stilleinlagen die man für die Zeit nach der Geburt braucht? In der Drogerie?

2) Stimmt es dass die Behörden 2-3 Monate brauchen um Elterngeld zu bewilligen? (und wir somit die Zeit ohne Einkommen sind?) #gruebel

3) Ich habe so ziemlich überall heftigste Wassereinlagerungen und SS Streifen bekommen. #heul Im Moment kann ich mir nicht vorstellen, ja wieder normal auszusehen. Hat Jemand das Gefühl gehabt er ist ein Monster und fühlt sich jetzt wieder gut? #schwitz

4) Zahnbehandlung. Ich habe einen Zahn, der tot ist, aber dringend raus muss, weil das Zahnfleisch schon drüber wächst und der gammelt da vor sich hin. Soll ich jetzt in den zwei Wochen noch gehen oder nach der Geburt?? Geht eigentlich beides nicht, oder?

Beitrag von hexe12-17 19.05.11 - 17:32 Uhr

Hi

also zu deinen Fragen
1) ja kannst du bei dm Markt etc besorgen
2)du bekommst ja 6 Wochen vorher und 8 Wochen hinterher Mutterschaftsgeld. Am besten Antrag Elterngeld schon vorher soweit ausfüllen so dass du nach der Geburt nur noch Geburtstermin eintragen musst. Kann schon sein das die Anträge recht lange dauern bis Geld fließt. Aber meistens sollte es schon klappen.

Zu 3 kann ich dir nix sagen weil ich die SS streifen erst noch bekommen. Fängt erst so langsam an und Wasser hab ich zum Glück noch nicht.

4)Geh zum Zahnarzt. Meine Kollegin hat auch Zahn gezogen bekommen trotz SS.

LG Hexe12-17

Beitrag von kuschelpatsch 19.05.11 - 17:33 Uhr

Hallo himbeerstein,

zu Punkt 1. Ja. Die Stilleinlagen bekommst du z.B. bei DM. Zu den Einlagen: Meine Schwester hat nach der Geburt normale Binden (für die Nacht) benutzt.

zu Punkt 2. Du hast doch 8 Wochen nachher noch Mutterschutz. Daher ist es nicht schlimm wenn die Bewilligung des Elterngeldes 2 Monate dauert.

zu Punkt 3. Ich bin erst am Anfang. Kann ich noch nicht mitreden.

zu Punkt 4. Gammelnde Zähne sollen nicht gut sein in der Schwangerschaft. Frag am besten mal deinen Arzt.

LG

Beitrag von himbeerstein 19.05.11 - 17:37 Uhr

Ok, tausend Dank! #freu
Wenn sich zwei schon so einig sind, dann reicht mir das... Ich ruf grad meinen Zahnarzt an #winke #danke

Beitrag von mama20042011 19.05.11 - 17:44 Uhr

hallo.....

also ich war auch letzte woche beim zahnarzt (37 ssw)

die ärzte wissen ja was sie machen dürfen in der ss und was nicht, anssonsten wird er dir schon sagen das das erst später geht....

war bei mir auch so... er hat nur sporadisch was gemacht und nach der ss muss ich wieder hin...


also viel glück;-)

lg mama 38 ssw#schock#ole

Beitrag von ginger75 19.05.11 - 17:52 Uhr

Hi

also zu 1 - aus dem KH habe ich noch so ca. 10 Stk mitgenommen - gebraucht habe ich aber höchstens 3 - danach haben normale Binden den Zweck auch erfüllt - habe sogar die dünnen von Always genommen. Dazu gibt es aber unterschiedliche Meinungen. Ich hatte aber auch einen KS und danach hat man angeblich nicht so nen starken Wochenfluss.

Zu 2 - kann ich dir aus eigener Erfahrung schildern dass die recht lange brauchen. Unsere kleine kam am 19.02 von da an hatte mein Mann 2 Monate Elternzeit und ich war im Mutterschutz.

Um den Antrag fertig zu stellen benötigst du ja die Geburtsbescheinigung.

Ich bin am 23.02 aus dem Krankenhaus entlassen worden und den Termin auf dem Standesamt hatten wir für den 28.02 erhalten um die Geburtsbescheinigung zu bekommen. Den Brief an die Elterngeldstelle habe ich am gleichen Abend weggeschickt - die erste Zahlung für meinen Mann bekamen wir Mitte April... aber auch nur weil ich da angerufen habe und gefragt habe wie sie sich das vorstellen.

Von meinem AG bekam ich bis Mitte April mein Gehalt weiter wegen dem Mutterschutz, aber von der Elterngeldstelle habe ich wegen meinem Elterngeld bis Ende April nichts gehört... Also habe ich in der ersten Mai Woche erneut da angerufen und gefragt was denn mein Elterngeld so macht und denen erneut unsere Situation geschildert, durch Krankheit Urlaub und Personalmangel hätten Sie Bearbeitungszeiten von 8-12 Wochen würden meinen Antrag aber jetzt vorziehn - mein Geld war dann um den 13.5 endlich da...

Also ohne kleines Geldposter ist man da ziemlich aufgeschmiessen, die einzigen die wirklich schnell waren war die Kindergeldstelle und die Krankenkasse mit dem Mutterschaftsgeld.

zu 3 - hatte keine Wassereinlagerungen und die Schwangerschaftsstreifen sieht man nach 3 monaten immer noch aber es wird besser.

zu4 geh jetzt zum Zahnarzt wenn dein Kind da ist hast du noch weniger Zeit. Der Zahnarzt wird dir schon das weitere Vorgehen sagen was besser ist. Also aus eigener Erfahrung kann ich dir nur sagen die ersten 4 Wochen wirst du dir freiwillig nicht noch irgendwelche Arzttermine legen.

Du weisst ja noch nicht wie pflegeleicht oder pflegeintensiv dein Kind ist. Kommt es wegen Hunger alle 2 Stunden oder alle 4 oder gar erst alle 5 Stunden ? Du wirst für jede freie Minute dankbar sein und die nicht unnötig vergeuden wollen. Es kommen meist schnell andere Zeiten wo alles zur Routine wird. Meine kleine ist heute 3 Monate alt und schlaf seit ca. 3 Wochen 8 Stunden nachts und seit 3 Tagen sind wir sogar bei 10 Stunden nachts. Das ist für mich sehr erholsam und ich kann so auch ziemlich gut alles planen.

LG