Gefühlschaos...

Archiv des urbia-Forums Allein erziehend.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Allein erziehend

Als Alleinerziehende selbstbestimmt zu leben hat Vorteile, andererseits ist es oft sehr anstrengend, den täglichen Herausforderungen allein zu begegnen. In diesem Forum findet ihr die Hilfe und Unterstützung von Frauen, die in einer ähnlichen Situation sind.

Beitrag von babyjoker 19.05.11 - 17:25 Uhr

Hallo,

also um euch einen kurzen Überblick zu verschaffen erkläre ich euch mal in kurzfassung etwas zu der Geschichte.

Ich bin damals ungeplant schwanger geworden ( sagen wir mal so wir haben beide die verhütung nicht so ernst genommen... ), es war eine fernbeziehung, jedenfalls habe ich mich für mein Kind entschieden und es stand nicht eine sekunde zur debatte ob ich es abtreiben lasse oder nicht.
Er hat sich getrennt und wir hatten nur ganz sporadisch kontakt, zur geburt ist er mich nicht besuchen gekommen und hat unsere Tochter nur einmal Gesehen da war sie 4 wochen alt, seidem nicht mehr. Es kam keine Karte zum geburtstag, nix zu weihnachten nichts, ich bin nicht materiel mir geht es ehr dadrum halt ums nicht melden. seid ca. 1 1/2 jahren haben wir nicht mehr geschrieben garnichts und ehrlich gesagt vermisse ich es auch nicht wirklich, ich bin in einer glücklichen Beziehung und wir erwarten ein gemeinsames Kind. Mein Freund ist zwar kein "papa" für die kleine aber ein guter freund würde ich mal behaupten.Er lebte bis vor kurzen auch noch in einer beziehung.

Nun ist es so das ich unterhaltsvorschuss beantragen wollte ( habe es in der ganzen zeit nicht getan )und ich brauchte seine adresse und habe ihn über google bei facebook gefunden, mich angemeldet und lediglich nach seiner adresse gefragt. Und was bekomme ich als antwort??

hast du nicht ne normale handynummer
ich bin nähmlich der meinung das wir ma aufhören sollten mit dem kindergarten und das ma in griff kriegen sollten das ich die kleine ma sehe. schließlich mein kind ,oder ?

Das hört sich vllt ganz gut an aber er war damals extrem link, habe ihm geld geliehen als ich es ihm gegeben habe sagte er ich sehe es eh nicht wieder , habe ja klein beweis und er hat etliche andere sachen abgezogen... woher soll ich wissen ob er es ehrlich meint? Irgendwie ist aber der zug auch abgefahren , ich meine er hätte sich ja auch von selber melden können, er hat meine adresse, die telefon nummer oder die nummer meiner eltern. Und fürs Kind ist es sicher auch Komisch " hallo der hatte nie lust auf dich nun will er dich mal sehen", ausserdem ist er nicht zuverlässig ...


Oh man ich weis echt nicht was ich machen soll :( ich will meiner tochter nicht schaden , andererseits habe ich nicht das recht ihr etwas zu verbieten was sie mir vllt. vorhält später..

Ich habe so angst das nun ein papa kommt und ich "abgeschrieben " bin dabei war ich immer für sie da und bin es nach wie vor gerne..ich liebe sie über alles..

Beitrag von redrose123 19.05.11 - 18:02 Uhr

Wie lang seid Ihr denn ein Paar du und dein neuer?

Dein / Euer Kind hat das Recht auf Ihren Vater, für den Anfang Betreuter Umgang wäre wohl das beste, das du oder eine neutrale Person dabei ist.....

Sie wird dich als Mama immer lieben was habt Ihr damit immer?

Beitrag von babyjoker 19.05.11 - 18:25 Uhr

Nicht falsch verstehen ich habe NICHT vor ihr den vater zu verwehren nur finde ich es genausowenig in Ordnung sich solange GARNICHT zu melden und dann auf einmal zu wollen , meine tochter kennt ihn nicht er wäre ein Fremder Mann für sie...

Mein Freund und ich sind knapp 2 1/2 jahre zusammen.

lg

Beitrag von redrose123 19.05.11 - 18:33 Uhr

Deswegen erstmal betreuter Umgang entweder durchs JA oder einer Person aus deinem Umfeld falls du es nicht machen kannst weil sonst nur Zoff wäre....