ELSS? Kann mir jemand was raten?

Archiv des urbia-Forums Frühes Ende.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Frühes Ende

Manche Schwangerschaft geht leider vorzeitig zu Ende. Es kann helfen, sich hier mit anderen über das Erlebte auszutauschen; aber auch Fragen zu medizinischen Themen sind willkommen. Hilfreich können auch diese urbia-Artikel sein: Fehlgeburt und Sternenkinder.

Beitrag von 1987julia 19.05.11 - 17:36 Uhr

Ich war bei 4+0 beim Gyn, dort war ein Pünktchen zu sehen und er bestellte mich für heute (5+2) wieder rein.
Ich muss dazu sagen er hat ein spitzen US-Gerät, konnte aber NICHTS sehen. Jetzt vermutet er eine ELSS!
Hatte das jemand? Verliert man da zwangsläufig den EL?
Kann ich auch einfach noch abwarten wenn ich keine Schmerzen habe oder spiele ich mit meinem Leben wenn ich nicht ins KH gehe?

Ich bin so traurig..... Sternchen Nummer 3 will sich scheinbar auf den Weg machen #heul

Eine #kerze für euere Sternchen!!

Beitrag von mtinaaa 19.05.11 - 18:32 Uhr

Hallo ,bleibe mal noch ganz ruhig#aha, in der 5+2 SSW muss man auch noch nichts sehen. Meine ELSS wurde erst ab der 7 SSW vermutet.
Nein deinen EL musst du nicht unbedingt,verlieren,wenn er noch gut ist.
Aber ich bin auch mit 1 El wieder ss geworden:-).
Mein Sohn hat man erst 7+6 endeckt und meine kleine Tocher in der 6 SSW mit einem Spezial US.
Sehen sollte man ab 1500 HCG was,aber es kommen auch noch Eckenhocker immer wieder vor;-)

Also erstmal noch das schlimmste erwarten;-)#liebdrueck

Alles Gute wünscht

L.G Tina#winke

Beitrag von 1987julia 19.05.11 - 18:39 Uhr

Hmmm.... also mein Gyn sagte er kann mir jetzt keine Hoffnungen machen und die SS wäre auf jeden Fall nicht mehr intakt......
bin echt gespannt auf meinen HcG morgen!

DANKE dir!

Beitrag von nan75 19.05.11 - 22:30 Uhr

Hallo,

bei mir hat man auf dem US gar nichts gesehen auch kein Pünktchen... .

Bei meiner 1 ElSS konnte man meinen EL nicht erhalten weil die ELSS zuspät entdeckt wurde... .

Bei meiner 2 ELSS konnte man meinen ELSS erhalten weil die früher entdeckt wurde... .

Warte mal auf deinen HCG Wert ab... .

Es tut mit leid #liebdrueck
LG
Nan75

Beitrag von anja570 20.05.11 - 00:28 Uhr

Hallo,

Ich hatte vor meinem 2. Sohn eine ELS, 1 EL musste entfernt werden.

Oft kann aber der EL erhalten werden, schwanger werden kannst Du auch, wenn Du nur noch 1 intakten EL hast.

Ich hatte starke Schmerzen, hatte keine Wahl, im KH ging alles ganz schnell.

Wenn sich die ELS bestätigt, musst Du ins KH, kannst bei Unsicherheit vielleicht noch eine Zweitmeinung einholen.
Im KH wird aber vor der OP auch noch ein US gemacht, dann ist es ganz sicher.

Ich habe auch mehrere #stern, wünsche Dir alles Gute und viel Kraft.

LG
Anja

Beitrag von schulzka 20.05.11 - 11:17 Uhr

Hallo,
ich hatte auch Anfang des Jahres eine ELSS. Habe in der 7. Woche
starke Blutungen bekommen, die ca. 2 Tage anhielten. Dann war 2 Tage gar nichts mehr. Aber dann bekam ich linkerseits ein starkes Ziehen im UL. Bin dann direkt ins KKH. In der 8. Woche hab ich dann eine Ausschabung gehabt, weil die Ärzte glaubten, ich hatte eine Fehlgeburt und nur Reste der Schwangerschaft würden verhindern, dass das hcg ganz gegen 0 sinkt.
Aber die Ausschabung brachte nicht den gewünschten Erfolg.
In der 9. Woche war ich wieder im KKH, weil ich wieder starkes Ziehen in der linken Leistengegend hatte.
Sofort Bauchspiegelung. Der Embryo lag Gott sei Dank im Bauchraum.
Konnte mir im Nachgespräch sogar die Bilder der OP und meines Innenlebens anschauen.#aha
Die Ärztin meinte, meine Eileiter sehen sehr gut aus. Keine Vernarbungen oder Verwachsungen, keine Entzündungen. War wohl ne Laune der Natur mit der Eileiter-/Bauchhöhlenschwangerschaft. #schwitz

Wollen es jetzt wieder versuchen.
Natürlich wird man erst mal ganz schön zurückgeworfen, besonders wenn sämtliche Bekannte und Freunde gerade schwanger sind. Man muss es doch erst mal verarbeiten.
Hoffe nun auch, dass es wieder so schnell klappt wie beim ersten Versuch, nur ohne Komplikationen natürlich. ;-)

Man sollte sich nicht entmutigen lassen, egal was kommt.

Viele Grüße

Beitrag von 1987julia 20.05.11 - 13:11 Uhr

Also, ich bin jetzt so schlau wie vorher. Komme gerade vom Arzt.

Mein HcG-wert ist 115, also rein rechnerisch wenn alles stimmen würde war ich gestern ES+15.
Das heißt mein ES wäre am 04.05 gewesen (die auslösespritze war eine Woche zuvor also ein zweiter ES), ich hab ein Bienchen zwei Tage vorher.
Mein einziges Problem ist dass ich ja am 10.05 wenn auch nur hauchdünn positiv getestet habe. Das wäre dann rechnerisch ES+6. Allerdings bin ich normalerweise eine frühentwicklerin vom hcg, hab bei meinem letzten Sternchen auch ES+7 das positiv gehabt (siehe Vk). Diesmal war der Strich definitv schwächer. Das würde aber wieder heißen es steigt nicht richtig?

Und nun, was sagt uns das jetzt?
Mein Arzt schien heute fast zuversichtlicher. Meine SST-testreihe ist immer im drei Tages Abstand immer positiver geworden, es gab keinen Abfall...... was meint ihr?