Zieht sich in den Stand u kommt nicht wieder zurück

Archiv des urbia-Forums Baby.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Baby

Erhaltet hier Tipps für das süßeste Baby der Welt und diskutiert mit anderen jungen Eltern über euer neues Leben. Informationen zu allen Themen rund um euer Baby erhaltet ihr im Magazin. Alles zur Entwicklung Ihres Babys findet ihr in unserem Babynewsletter

Beitrag von thalia.81 19.05.11 - 18:14 Uhr

Hallo,

ich wusste jetzt nicht, wie ich den Betreff treffend formulieren soll.

Paul wird nä. Woche 9 Monate und zieht sich seit ein paar Tagen immer erfolgreicher in den Stand. Allerdings kann er sich nicht selbstständig hinsetzen, sodass er im Stand dann irgendwann "verzweifelt". Er kommt nicht wieder aus dem Stand raus, fängt an zu schaukeln/wackelt und lässt sich dann hinfallen oder meckert, bis ich ihn erlöse. Ist das denn der Sinn der Sache? Ich dachte immer, es kommt andersrum. Erst das Sitzen. Allerdings hasst Paul ohnehin Stillstand und Sitzen ist ihm vermutlich viiiiiiiiiiiiiel zu langweilig.

Zu meiner Frage: Kann ich ihm helfen? Er kann sich ja nicht 50x am Tag fallen lassen. #kratz

Und überhaupt, ist das nicht schädlich für seinen Rücken, wen er sich hinstellt, aber eigentlich noch gar nicht die "Kraft" zum Sitzen hat? #kratz Kann ihn ja aber schlecht zwingen, im VF-Stand zu bleiben und das Hochziehen sein zu lassen.

LG #sonne
Thalia

Beitrag von lilly7686 19.05.11 - 18:58 Uhr

Hallo! #winke

Generell heißt es, alles was ein Kind selbst macht, darf es machen.

Und ja, er kann sich sehr wohl 50x am Tag hinfallen lassen ;-)
Das ist wahrscheinlich so ähnlich wie dieses "Spiel" vor wenigen Monaten. Wenn sie lernen, sich auf den Bauch zu drehen und dann schreien, bis man sie wieder auf den Rücken dreht. Keine 5 Sekunden später sind sie wieder auf dem Bauch und jammern wieder. Und du drehst sie 50x am Tag zurück, nur damit sie sich wieder auf den Bauch drehen können.
Meine zumindest hat dieses Spiel geliebt ;-)

Irgendwann wird er lernen, wie es geht :-)

Beitrag von sasuba 19.05.11 - 19:03 Uhr

hallo thalia,

ich fürchte da kannst du nicht viel machen und alles was sie selber und von allein machen ist ok. dein paul wird es lernen, wie er sich koordiniert hinsetzen kann. mein paul ist jetzt 10 monate, seit ein paar wochen stellt er sich auch alleine hin. am anfang bin ich immer tausend tode gestorben, weil er auch nicht wußte wie er aus der position wieder rauskommt, aber er hat es ziemlich schnell gemerkt wie es geht. jetzt bin ich schon viel entspannter, die kleinen lernen es ganz schnell ;-)

lg sabine mit paul

Beitrag von ellalein 19.05.11 - 19:06 Uhr

Hallo,
meine hatte sich auch erst hochgezogen,bevor sie sich allein setzte und alles was dein Kind von sich aus macht,ist in dem Fall nicht schädlich für ihn.
Ich denke einfach,das die Kinder,das sitzen durchaus könnten,aber es eben erst für später in Betracht ziehen.
Nachdem meine Tochter ihr Ziel "Hochziehen" abgeschlossen hatte,kam auch kurz darauf das selbstständige hinsetzen.
Mach dir nicht so viele Gedanken.
Zu dem machen alle Kinder dieses "hochziehen/hinstellen und ich weiß nicht wie zurück,also lass ich mich fallen Dilemma" durch ;-)
Und ja,er kann sehr wohl sich 50 mal fallen lassen :-D auch wenn das jetzt blöd klingt,nur so lernen sie auch wieder zurück zu kommen.
Ich hab sie oft probieren lassen und stand nur da,dahinter wo ich wirklich auch meinte,das da eventuell mehr passieren könnte.
Allerdings muss man die Zwerge auch etwas üben lassen und das wird eben nur durch Ursache und Wirkung geschehen.
Ich hab meine Tochter in dieser Zeit auch öfter ins Laufgitter,dort konnte sie auch mal fallen und dort lernte sie auch,wie man in die Knie geht um sich wieder runter zu begeben.Mittlerweile nutzen wir das Gitter nicht mehr,nun kann sie es auch und ich muss nicht mehr so schlimm hinterher sein.
Das wird alles.

#winke

Beitrag von anyca 19.05.11 - 19:08 Uhr

#rofl War bei mir als Baby angeblich genauso. Ich habe dann wohl immer beim Hochziehen schon angefangen zu brüllen, weil ich wußte, ich komme allein nicht wieder runter ... ;-)

Beitrag von capua1105 19.05.11 - 19:54 Uhr

Hi Thalia..

dann sind unsere Jungs gleich alt Max wird am 26.5 9 monate alt..
Er setzt sich auch noch nicht alleine hin aber zieht sich überall hoch und läuft am Tisch und Sofa entlang..mittlerweile hat er es raus wie er ausm Stand wieder runter kommt das hat so knappe 2 Wochen gedauert...Es dauert alles seine Zeit aber es fasziniert mich immer wieder was soein kleiner Mensch alles lernt :-)
Viel Freude noch mit Deinem Schatz

Grüßle Michi

Beitrag von thalia.81 19.05.11 - 20:23 Uhr

Ja, gell, mich fasziniert das auch jeden Tag auf's Neue. Die Kleinen sind so unheimlich schlau und es macht so viel Freund, das mitzuerleben. Na, dann bin ich mal gespannt, wann er rausbekommt, dass er dann ja wieder in die Knie zurückgehen könnte und vor allem, sich aus dem VF-Stand hinzusetzen. Er macht immer Anstalten, dann robbt er aber doch lieber weiter. Im Sitzen kann man ja auch eher weniger entdecken. Das ist ja voll öde ;-)

Beitrag von capua1105 19.05.11 - 20:41 Uhr

:-) Dein Schatzl wird das schnell raushaben...manchmal geht das mir alles zu schnell..die werden so schnell groß :-(
Ich bin auch mal gespannt wann Maxi sich mal alleine hinsetzt, wie er ausm sitzen wieder ins Krabbeln kommt weiß er schon aber Ihm gefällt die Welt von oben auch besser :-)

Grüßle Michi

Beitrag von meje.8303 19.05.11 - 20:04 Uhr

Hallo,

meine Vanessa ist 7 Monate alt. Sie setzt sich zwar von allein hin aber das mit dem hochziehen ist bei uns auch so ne Sache.

Sie zieht sich hoch und oben angekommen fängt sie jedesmal an zu weinen.
Irgendwie hat sie keine Ahnung wie sie wieder zurück kommen soll. Hab schon versucht es ihr zu zeigen aber bisher noch ohne Erfolg. Naja, das wird wohl von ganz allein kommen und wahrscheinlich wird sie auch noch einige Male hinfallen, aber da kann man leider nichts gegen machen.

Das ist wie die Sache mit dem hinsetzten. Am Anfang hat sie sich dann oft einfach nach hinten fallen lassen und ist auf dem Hinterkopf gelandet #schrei nun hat sie es aber Gott sei dank begriffen und macht es nicht mehr.

LG Melanie

Beitrag von insto76 19.05.11 - 20:57 Uhr

mein zweiter und dritter Sohn hat das auch so gemacht.Die Kinderärztin meinte damals auch,daß das viele Kinder so machen.
Warte mal ab,er lernt es von ganz alleine,wie das so funktioniert.