lymphknoten ???

Archiv des urbia-Forums Kleinkind.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Kleinkind

Das Leben mit kleinen Kindern ist wunderschön, nie langweilig aber auch ziemlich anstrengend. Da können Tipps von anderen Müttern oder Vätern viel Erleichterung und Hilfe in den Alltag bringen. Viele Infos rund um Ihr Kleinkind  (z.B. Kinderkrankheiten) findet ihr auch in unserem Magazin.

Beitrag von meioni 19.05.11 - 19:47 Uhr

hallo,
und zwar wollte ich mal fragen, wiesst ihr vileleicht wo die lymphknoten sitzen? also sind welche unterhalb des ohres im hals?
mein kleiner hat seit samstag immer mla wieder fieber und ist etwas quackig, ich hdachte aber eher es kommt vom zahnen. da kommen nämlich mal wieder welche. vorhin sehe ich aber von hinten bei ihm das sien hals recht komisch aussieht, so zwei beulen auf jederseite. es war ihn auch sehr unangenehm und er wollte nicht das ich da anfasse. habe aber gemerkt das da so in der art zwei kleine eier ( wuchste jetzt nicht wie ich es sonst beschreiben sollte) sind. hatte das eure kleinen schonmal? wenn es morgen früh noch so sien sollte werde ich auf jedenfall mal zum kinderarzt, wollte nur mal fragen ob jemand das von euch kennt. denn erkältet ist er nicht.


meioni mit motte über 3,5 jahre und muckel morgen 16 monate

Beitrag von locke1910 19.05.11 - 19:52 Uhr

jupp, klingt nach LK's...
Eher weich, aber schmerzempfindlich auf Druck?
Bin nämlich auch so ein Typ (und habe es an meine Kinder vererbt), daß bei mir die LK's anschwellen, sowie das Immunsystem hochfährt...
Auch ohne offensichtlichen Infekt - als Kind hat man mir deswegen sogar einen entfernt und an mir herumgedoktert, bis ein Arzt meiner Mutter das mal erklärte;-)
Würde es beobachten und im Zweifel den Kia ansprechen, aber ich schätze mal, daß ein Infekt "verarbeitet" wird und das äussert sich nicht unbedingt dann gleich mit Fieber und so weiter...
Lg, Locke

Beitrag von meioni 19.05.11 - 19:56 Uhr

ja schmerzempfindlich ist es. weich naja ich würde sagen so knubbelig. schwer zu sagen finde ich. aber danke. meinst du ich sollte dann erstmla noch ien paar tage abwarten? bin eigentlich eher so das ich erstmal abwarte, nur hierbei war ich mir nicht so sicher, grade jetzt so vorm we. ja das fieber kommt und geht malwieder würde ich sagen. ein tag ja dann wieder ien tag etwas pause dann wieder...

Beitrag von meioni 19.05.11 - 19:53 Uhr

achso ich habe grad mal was über abszess am hals gelesen, wiel mein kleiner sowas schonmla am po hatte und deswgee operiert werden mußte mit 5 wochen. ist doch aber eher unwahrscheinlich das es dann gleich auf beioden seiten auftritt oder? hab grad echt etwas schieß ;-( schitte hätte ich das bloß nicht gelesen.

Beitrag von locke1910 19.05.11 - 20:48 Uhr

nein, ein Abzess äußert sich anders (mein Mann hatte im Winter einen an unangenehmer Stelle**gg**).
Sind die Knoten heißer als die Umgebung, gerötet oder sehr empfindlich?
Ein "Pickel" im engeren Umfeld?
DANN könnte es ein Abzess sein, aber so, wie Du es beschrieben hast, nehme ich stark an, daß es die Lymphknoten sind!#pro
Lg, Locke

Beitrag von miau2 19.05.11 - 21:09 Uhr

Hi,
ich persönlich finde, dass du damit zum KiA gehen solltest.

Es ist gut möglich, dass es harmlos ist. Es kann aber auch ein Symptom eines nicht ganz so harmlosen Infekts sein.

So, wie du es beschreibst klingt es genau wie dicke Lymphknoten.

Viele Grüße
miau2

Beitrag von zwergerl2008 19.05.11 - 21:12 Uhr

meine tochter hat das selbe wie du es beschreibst seit vorgestern. bin heute früh dann zum kinderarzt und sie bekommt jetzt 7 tage antibiotikum weil sich der infekt im lymphknoten festgesetzt hat und der alleine nicht mehr weggeht. wenn man nichts macht wirds zum abszess der dann chirurgisch behandelt werden muss.

also ab zum arzt morgen! falls du noch was wissen willst schreib mich einfach an;-)