wehen nicht erkannt?!

Archiv des urbia-Forums Schwangerschaft.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Schwangerschaft

Dein Schwangerschaftstest war positiv und nun ist dein Baby unterwegs? Teile diese aufregende Zeit mit anderen urbia-Müttern. Alles zur Geburtsvorbereitung findest du hier. Für wöchentliche Infos zu deiner Schwangerschaft kannst du unseren Schwangerschaftsnewsletter bestellen. 
Kostenlosen Expertenrat erhältst du täglich in unserem Expertenforum "Frag unsere Hebamme" oder im Club Hebammen-Sprechstunde.

Beitrag von kleine82 19.05.11 - 20:09 Uhr

hier fragen ja immer so viele nach, wie es ist, wenn es losgeht.
mich interessiert jetzt einfach mal, ob es tatsächlich wen unter euch gibt oder ihr wen kennt, der seine wehen NICHT als solche erkannt hat und wirklich erst sehr sehr spät (oder gar zu spät :D) im krankenhaus o.ä. war.

ich hab jetzt seit tagen gut spürbare und sehr regelmäßige übungswehen, die aber noch nicht wirklich was am muttermund bewirkt haben (seit einiger zeit schon fingerkuppendurchlässig). bei meiner ersten geburt hatte ich einen blasensprung, anschließend die klassische einleitung und dann wehen, die ich als eine riesige 6stündige megawehe in erinnerung hab - auch, wenn das wohl in echt gar nicht so war ;-)

jedenfalls veratme ich teilweise schon die übungswehen, muss auch richtig innehalten, aber wie gesagt, ich denk immer: nicht, dass du dann ewig hier zuhaus sitzt und dabei ist der muttermund schon fast auf...

Beitrag von julian-leon1984 19.05.11 - 20:12 Uhr

hallo,

wenn du dir nicht sicher bist dann fahr doch einfach mal in die klinik um sicher zu gehn.du kannst ja immer wieder nach hause wenn sich nix getan hat.

lg stefanie und krümelchen 10+6 ssw

Beitrag von bjerla 19.05.11 - 20:13 Uhr

Naja, da du ja heute Et hast, würde ich sagen, es KÖNNTEN auch schon "echte Wehen" sein. Versuch doch mal den Wannentest??? Aber solange du noch überlegst, obs nun losgeht oder och nicht, hast du auch noch Zeit ;-) Wie sagt man immer: kommen die Wehen regelmäßig alle 5-10min. kann man sich langsam aufs KH einstellen. ;-)

LG

Beitrag von co.co21 19.05.11 - 20:13 Uhr

Hallo,

ja ich kenne einige, die es speziell beim zweiten Kind fastnicht mehr geschafft haben, einfach weil sie zwar wussten, dass es richtige Wehen sind, aber unterschätzt haben, wie schnell es doch gehen kann.

Und ich kenne auch eine Frau, die hat es beim ersten Kind nicht mehr geschafft...sie hat noch den Krankenwagen gerufen (war alleine zuhause) und konnte den Sanis dann schon mit Baby im Arm die Tür aufmachen #zitter

LG Simone

Beitrag von kleine82 19.05.11 - 20:20 Uhr

die hebi war ja heut mittag erst da und der zustand des muttermunds war da noch unverändert. da ich dieselben wehen jetzt schon seit ner woche in dieser stärke und regelmäßigkeit hab, denk ich mir, dass die jetzt ja wahrscheinlich auch nix weiter verändern. und eigentlich bin ich auch fest davon überzeugt, dass sich noch nix getan hat.
aber spannend find ichs trotzdem, ob das echt geht, dass man quasi seine eigenen wehen verpasst!

klein82 mit ET HEUTE

Beitrag von littlehands 19.05.11 - 21:19 Uhr

Wenn Du das Gefühl hast,alleine nicht mehr klarzukommen,ist der richtige Zeitpunkt,ins KH zu fahren.

Beitrag von cloder86 19.05.11 - 22:37 Uhr

kann dich beruhigen das verpasst man nicht ;)also vor alle 5min brauchst du nicht los fahren.bei mir wurds erst richtig heftig als ich im kkh war bin bei alle 4min los gefahren.mausi brauchte trotdem noch 6,5 std ;) und mumu war schon auf 4 geöffnet als ich ankam.