hallo, bin neu hier und muss gleich mal was fragen.

Archiv des urbia-Forums Kinderwunsch.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Kinderwunsch

Du möchtest schwanger werden? Hier kannst du Kontakte knüpfen und mit anderen über den Zeitpunkt deines Eisprungs und eine mögliche Befruchtung diskutieren. Auch nützlich: Lexikon der Abkürzungen und Expertenantworten. Neu: unser Kinderwunsch-Newsletter!

Beitrag von mutti2806 19.05.11 - 20:34 Uhr

hallo,

habe da mal eine frage, und zwar war ich bei mein hausarzt weil ich meine schilddrüse untersuchen lassen wollte da mir schon paar leute sagten das mein hals immer mal so dick ist.

nun ja mein arzt tastete mein hals ab und meinte das die sd vergrößert ist es wurde blut genommen am nächsten tag rief ich an wegen dem ergbnis.

blutwerte sind ok, aber wie kann es da sein das die sd vergrößert ist und beeinträchtigt die vergrößerung den kinderwunsch??

hab erst nächste woche termin zum ultraschall der sd.

kann mir trotzdem schon jemand was sagen dazu oder hat jemand ähnliche erfahrungen gemacht??

lg

Beitrag von bina-1983 19.05.11 - 20:40 Uhr

Hallo,

also mit der vergrößerten Schilddrüse kenne ich mit nicht aus. Aber ich weiss, dass für den Hausarzt die Werte ok sein können, ein Frauenarzt das aber ganz anders sieht. Bei mir war es leider auch so. Lt. Hausarzt waren meine Werte ok, er wusste auch von unserem Kinderwunsch. Meine Frauenärztin sagte mir, die Werte seien nicht optimal und hat mir Tabletten verschrieben.

Lass dir auf jeden Fall die Werte geben und zeige sie auch deinem Frauenarzt bzw. -ärztin!

Alles Gute#klee

LG Bina

Beitrag von sabine7676 19.05.11 - 20:43 Uhr

hallo,

ich hatte schon mal ne zyste, die verging nach einger zeit von alleine. meine schwester hatte sehr viele zysten und wurde operiert.
ich nehm keine tabletten mehr ein, meine schwester muss lebenslang medis einnehmen.
hilft dir das? #kratz

aber ne zweite meinung ist nie verkehrt.


lg