Arbeiten in Elternzeit? Bitte Hilfe!

Archiv des urbia-Forums Baby.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Baby

Erhaltet hier Tipps für das süßeste Baby der Welt und diskutiert mit anderen jungen Eltern über euer neues Leben. Informationen zu allen Themen rund um euer Baby erhaltet ihr im Magazin. Alles zur Entwicklung Ihres Babys findet ihr in unserem Babynewsletter

Beitrag von syrki 19.05.11 - 20:40 Uhr

Hallo Mädels,

ich habe mein Studium beendet und hänge gerade in der Luft. Habe noch 4 Monate Elternzeit vor mir und überlege ob ich auch schon vorher nebenbei teilzeit arbeite.

Ich bekomme 300Euro Elterngeld. Wird das, was ich verdiene dann auch an den Mindestsatz (also die 300€) angerechnet? Und wieviele Stunden muss ich mindestens arbeiten?

DANKESCHÖÖÖN!

LG Syrki

Beitrag von lilalaus2000 19.05.11 - 20:55 Uhr

Also da musst du am Besten bei dem Amt für Familie und Soziales anrufen und fragen.


Meines Wissens wird es dir angerechnet im ersten Jahr. Wenn du auf 2 jahre genommen hast ist das anders aber auch erst im 2. Jahr!


Also frag nach, ruf an, die wissen am Besten was und wie und wieso :-)

Beitrag von susannea 19.05.11 - 21:08 Uhr

Du darfst bis 30h die Woche arbeiten und dir wird nichts abgezogen, da du nur den Mindestsatz erhältst.

Beitrag von juliap88 19.05.11 - 21:35 Uhr

so ein quatsch! Wir haben das extra nachgefragt und es werden einem zweidrittel vom Verdienst abgezogen!!! Das hat unsere Sachbearbeiterin uns genau so erklärt! Außer im zweiten Jahr (sofern man es für 2 Jahre beantragt) da wird einem dann nix mehr abgezogen. Aber im ersten Jahr immer!

Beitrag von syrki 19.05.11 - 21:55 Uhr

ja, aber ich habe ja keinen Verdienst!? gar keinen. Also auch nicht Hartz4.

Beitrag von juliap88 19.05.11 - 22:11 Uhr

Ja aber wenn du teilzeit irgendwas arbeiten willst innerhalb der Elternzeit dann verdienst du doch was?! oder willste ehrenamtlich arbeiten?:-p Und von diesem Verdienst wird es dir abgezogen...

Beitrag von syrki 19.05.11 - 22:24 Uhr

ah ok. also ich bekomm 300€ Elterngeld und dann 33% von dem noch dazu Verdienten? Das ist ja dann nicht so viel und lohnt sich nicht wirklich.

Komisch.
Aber danke für die Info #winke

Beitrag von susannea 19.05.11 - 22:52 Uhr

Falsch, lass dir nicht so einen Blödsinn erzählen.
Der Verdienst bleibt immer voll, im Normalfall wird dann das Elterngeld gekürzt, aber nicht weiter als bis 300 Euro.
Bei 300 Euro Elterngeld darfst du verdienen, was du willst!

Beitrag von susannea 19.05.11 - 22:51 Uhr

Aber doch nicht vom Mindestsatz, 300 Euro bleiben immer. Also besser noch mal nachfragen, denn das was du hier behauptest ist Quatsch, sagt dir die Expertin ;)