verkalkte Plazenta

Archiv des urbia-Forums Schwangerschaft.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Schwangerschaft

Dein Schwangerschaftstest war positiv und nun ist dein Baby unterwegs? Teile diese aufregende Zeit mit anderen urbia-Müttern. Für wöchentliche Infos zu deiner Schwangerschaft kannst du unseren Schwangerschaftsnewsletter bestellen. 
Kostenlosen Expertenrat erhältst du täglich in unserem Expertenforum "Frag unsere Hebamme".

Beitrag von pipers 19.05.11 - 20:45 Uhr

Hallo

Ich hab mal eine Frage. Bei meiner 1. ss war die Plazenta schon früh sehr verkalt. Mausi ist auch ab der 35. ssw nicht mehr gewachsen. Obwohl ich nie geraucht oder alkohol getrunken habe. Aber ich wurd echt von den Ärzten komisch angeschaut als ob ich doch rauchen würde. Nur ein ARzt im KH sagte ds hat damit nix zu tun und ist bei manchen Frauen so.

Nun in dieser Schwangerschaft hab ich wieder nicht geraucht, kein Alkohol getrunken und hab mich super gesund ernärt (ok zu 98% ihr kennt das ja mit den gelüsten) Aber ich hab wirklich sehr auf Vitaminzufuhr etc. geachtet. Na und 3 mal dürft ihr raten, meine Plazenta war beim letzten US in der 33. ssw wieder verkalkt. Menno das ist doch n mist.

Habt ihr einen Rat was ich noch machen kann oder eine erklärung wie das kommt?


Lg

Beitrag von juliz85 19.05.11 - 20:49 Uhr

du hast ja alles gemacht! vielleicht ist das bei deinem körper einfach so... ich drück dir die daumen, dass dein krümelchen noch zeit hat!

Beitrag von bino1980 19.05.11 - 20:57 Uhr

Hallo,
genauso war es bei meiner 1 SS auch und ich hatte auch noch zu wenig Fruchtwasser , ich wurde auch total doof angeschaut wenn ich gesagt habe dass ich nicht graucht habe(habe ich wirklich nicht), wollte mir irgendwie keiner glauben.
Weil meine Plazenta so verkalkt war musste die Geburt auf dem ET eingeleitet werden.
Deswegen hat meine FÄ jetzt auch Risikoschwanger angekreutzt.
Ich bin mal gespannt wie sich dass diesesmal alles entwickelt?

Bin auf für jeden Tip dankbar!

LG

Beitrag von meandco 19.05.11 - 22:00 Uhr

wie verkalkt? grad?

verkalkung ab der 33. ssw ist normal - da beginnt die natürliche verkalkung denn nur so werden irgendwann wehen ausgelöst ...

ich werd bei jedem us momentan ein bissi grantig - denn die plazenta sieht aus wie bei der großen um die 34. ssw rum #schwitz wird also mehr als prima versorgt das kleine. dabei sollte es doch ausziehen! #aerger

lg
me

Beitrag von emeliza 19.05.11 - 22:45 Uhr

Ich habe noch nie geraucht, trotzdem kam meine Tochter damals in der 38. SSW per Not-KS mit 2110 g zur Welt, weil meine Plazenta total verkalkt war und ich kein Fruchtwasser mehr hatte.

Mein Sohn kam ein Jahr später 10 Tage vorm ET (per geplantem KS, wegen der noch nicht verheilten Wunde) völlig gesund mit 3.195 g zur Welt. Der Arzt auf der Frühchenstation bei meiner Tochter meinte damals, das ist einfach manchmal so, da kann man nichts dran machen. Er sagte aber, dass es wohl bei jeder SS besser würde. Bei mir war es so.

Mal sehen wie groß Nr. 3 nun wird.

LG Sandra