Schwanger und Geld

Archiv des urbia-Forums Schwangerschaft.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Schwangerschaft

Dein Schwangerschaftstest war positiv und nun ist dein Baby unterwegs? Teile diese aufregende Zeit mit anderen urbia-Müttern. Für wöchentliche Infos zu deiner Schwangerschaft kannst du unseren Schwangerschaftsnewsletter bestellen. 
Kostenlosen Expertenrat erhältst du täglich in unserem Expertenforum "Frag unsere Hebamme".

Beitrag von sanne-2011 19.05.11 - 20:53 Uhr

Hallo ihr Lieben,

mein Mann und ich wünschen uns aus ganzem Herzen ein Kind #verliebt Jetzt haben wir zwar was Erspartes, aber keine Reichtümer. Wir verdienen sehr gut, haben aber durch Hochzeit, zwei Umzüge in einem Jahr und Meisterschule nicht viel sparen können - bzw. haben wir auch vom Gesparten was gebraucht.

Wie war das bei Euch? Habt ihr Euch viel Gedanken über Geld und Schwangerschaft gemacht? Ich denke schon, dass ich hier von einem "Luxusproblem" sprechen kann. Aber ich weiß aus meiner Kindheit, was Geldsorgen heißen und habe daher ein etwas angespanntes Verhältnis zu Geld und Gesparten. Da bin ich ganz ehrlich.

Also - ich freue mich über Erfahrungen von Euch #danke
LG Sanne

Beitrag von juliz85 19.05.11 - 21:03 Uhr

wir verdienen auch beide und sind erst zusammengezogen. is natürlich immer etwas kostenaufwenig, aber den perfekten zeitpunkt für ein kind wird es nie geben. da kann immer was dazwischen kommen! mir war es wichtig, dass ich elterngeld bekomme, also gearbeitet hab vor meiner ss.
lg!

Beitrag von daniela2605 19.05.11 - 21:15 Uhr

Also ich habe mir sehr viele Gedanken gemacht.

Denn ich bin diejenige, die besser verdient und wir hatten beide noch einen Nebenjob. Ich wusste also, dass wenn ich schwanger werde 1. der Nebenjob erstmal wegfällt (Gastronomie) und 2. ich nur noch die 65 % Elterngeld bekomme.

Ich habe hin- und hergerechnet, aber wenn ich ehrlich bin hab ich mich dann auch so entschieden, dass man nie genau planen kann.

Ich habe z.B. sehr viel geraucht vor der ss und habe dann schlagartig aufgehört. Von dem gesparten Geld haben wir das Kinderzimmer, den Kinderwagen und noch so einiges mehr gekauft. Das war der Hammer.

Jetzt stehe ich kurz vor meinem KS und ich glaube, es wird super funktionieren finanziell, weil man einfach anders denkt.

Und wenn alles gut geht, gehe ich ab September dann auch wieder 2 x im Monat im Nebenjob arbeiten, aber das mach ich von unserem Kleinen abhängig.

Es ist sicher richtig, sich vorher Gedanken zu machen, aber man darf einfach nicht zu schwarz sehen!


Alles Gute! #klee

Beitrag von ernaka 19.05.11 - 21:20 Uhr

als sich unser erstes Kind ankündigte, habe ich über ein Stipendium eine Doktorandenstelle gehabt und davon neben Zugfahrt auch ein Gästezimmer bezahlen müssen. Mein Mann hatte zwar einen guten Job, aber große Ersparnisse hatten wir auch nicht. Elterngeld bekam ich dann auch "nur" den Regelsatz. Als unser Sohn dann etwas über ein Jahr alt war, sind wir in eine größere Wohnung gezogen und haben im gleichen Jahr ein neues Auto gekauft und meinen Bafög zurückgezahlt...
Am Anfang sind Kinder gar nicht so teuer. Vor allem, wenn frau stillt. die Babyausstattung kann man gut von Familie und Freunden leihen oder ererben oder schenken lassen. Ich glaub, "teuer" werden Kinder erst, wenn sie in den Kindergarten bzw. in die Schule gehen und der Gruppenzwang wächst.

Langer Rede, kurzer Sinn: ein Kind haben ist ein ganz anderer Luxus als Reisen, Partys und Restaurantbesuche. Aber einer, nicht mit Geld aufzuwiegen ist. ... und spätestens, wenn ein dreijähriger Zinksalbe auf dem Teppichboden verschmiert, ist man froh, dass der Teppich nicht 20 Euro pro qmeter gekostet hat. :-))

Gruß, ernaka

Beitrag von sanne-2011 19.05.11 - 21:27 Uhr

Das ist ja ein köstliches Beispiel #rofl Wie gut, dass unser Teppich von IKEA für 89 € ist!! Ich finde es toll, dass ihr mir so lieb und hilfreich antwortet!!!! #danke

Beitrag von sanne-2011 19.05.11 - 21:28 Uhr

Das ist ja ein köstliches Beispiel #rofl Wie gut, dass unser Teppich von IKEA für 89 € ist!! Ich finde es toll, dass ihr mir so lieb und hilfreich antwortet!!!! #danke
Aber es tut auch gut zu lesen, dass andere auch eine nicht total optimale Startsituation haben!