Haltet Ihr Kontakt zu Eurer Arbeit?

Archiv des urbia-Forums Schwangerschaft.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Schwangerschaft

Dein Schwangerschaftstest war positiv und nun ist dein Baby unterwegs? Teile diese aufregende Zeit mit anderen urbia-Müttern. Für wöchentliche Infos zu deiner Schwangerschaft kannst du unseren Schwangerschaftsnewsletter bestellen. 
Kostenlosen Expertenrat erhältst du täglich in unserem Expertenforum "Frag unsere Hebamme".

Beitrag von yamie 19.05.11 - 20:55 Uhr

namd auch,


hab seit beginn der ss ein beschäftigungsverbot. nun ruft mich ab und an meine kollegin an und fragt nach dem stand der dinge... wies mir geht... reden über die arbeit... etc.
sie ist auch etwas sauer, daß ich mich nicht selber mal bei ihr melde. nur so, zum "hallo" sagen.

ich lass es etwas schleifen, sehs ja ein, aber was soll ich auch groß erzählen?



wie macht ihr das?



lg
yamie


__________________________

dies ist KEINE signatur!

Beitrag von mamimona 19.05.11 - 20:58 Uhr

ich lass mich von anfang an 1mal im monat blicken.das schon seit 2008.
jetzt bin ich wieder ss und werde das wieder so tun,falls ich dort wieder arbeite,ich mich nicht so ganz fremd fühle.
es ändert sich ja so viel so schnell.

und die finden das echt toll,sogar mein chef sagt,ich wäre die einzige,die das macht und er setzt sich in so vielen sachen für mich ein,wenn ich dann wieder arbeiten will.

Beitrag von siem 19.05.11 - 21:00 Uhr

ja, 5x die woche ;-)

unsere beiden mädels gehen in den kiga indem ich eigentlich arbeite. so bin ich jeden tag zum bringen um abholen da.
nachteil war, dass ich trotz vorheriger fg (wußten die eltern aber auch) meine ss schnell outen mußte.erst war ich noch krank geschrieben für 2 wochen und da ich fett erkältet war hielten die eltern das noch für den grund meines nichtarbeiten da sie mich ja jeden tag beim bringen und abholen sahen. seit der 8/9ssw habe ich aber bv und eine neue ist für mich gekommen. da mußten wir es ja sagen, da mich jeder einzelne sonst täglich nach dem grund gefragt hätte. gerüchte gingen eh schon um ;-)

lg siem 22 ssw

Beitrag von francie_und_marc 19.05.11 - 21:01 Uhr

Hallo!

Ja ich halte Kontakt zur Arbeit. Ich möchte dort nach 1 Jahr Elternzeit wieder anfangen und außerdem mag ich die meisten meiner Kollegen und freue mich sie zu sehen.

LG Franca

Beitrag von angel2110 19.05.11 - 21:04 Uhr

Hallo.

Ich bin nicht mehr schwanger und hatte auch kein BV.
Aber das ist ja für die Antwort auf die Frage nicht wirklich wichtig. Oder ;-)?

Ich lasse mich mit meiner Maus alle 5 oder 6 Wochen mal bei meinen Kolleginnen blicken.
Um zu hören was es so Neues gibt, bisschen zu tratschen und sie freuen sich immer die Kleine zu sehen.
Ab September ist es dann vorbei. Dann MUSS ich wieder hin - ohne Kind :-(

LG angel

Beitrag von carochrist 19.05.11 - 21:05 Uhr

Ja, ich halte regelmäßig Kontakt. Ich bin seit Anfang April Zuhause und rufe ab und zu auf Arbeit an und frage wie es so läuft, ... ich war auch nochmal auf arbeit und habe vorbei geschaut.

Wenn ich von Anfang an zuhause gewesen wäre, dann würde ich bestimmt 2 oder 3 mal vorbei schauen. Vorausgesetzt das es mir gut geht und ich "raus darf".

Beitrag von daniela2605 19.05.11 - 21:09 Uhr

Mein Chef ruft mich einmal die Woche an und erzählt mir, was es Neues gibt.

Zu meinen Kolleginnen hab ich Kontakt per E-Mail oder Telefon.

Ich bin bewusst im MuSchu jetzt nicht mehr hingefahren, weil ich einfach den nötigen Abstand brauche, aber wenn der Kleine da ist, werde ich sicherlich öfter mal hinfahren und nach dem "Rechten" schauen ;-)