Frage zu Croozer Kid for 1

Archiv des urbia-Forums Baby.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Baby

Erhaltet hier Tipps für das süßeste Baby der Welt und diskutiert mit anderen jungen Eltern über euer neues Leben. Informationen zu allen Themen rund um euer Baby erhaltet ihr im Magazin. Alles zur Entwicklung Ihres Babys findet ihr in unserem Babynewsletter

Beitrag von lotte1900 19.05.11 - 21:03 Uhr

Hallo alle zusammen,
wir wollen uns für unseren kleinen Mann (6 Monate, sitzt noch nicht von alleine) einen Croozer fürs Fahhrad kaufen.
Nun waren wir heute im Geschäft und der Verkäufer hat uns gesagt, wir brauchen eine Art "Einlage" für dn kleinen Mann, solange er nicht von alleine sitzen kann. Soweit so gut.
Frage ist nun: Diese Einlage kostet knapp 60€. Luka sitzt fast von alleine. Ich will das Teil nicht für 4 Wochen kaufen, da verzichte ich lieber auf weitere 4 Wochen Fahhrad und kaufen dem kleinen Mann, etwas was er länger braucht.
Oder meint ihr, daß es sinnvoll ist, die Babys länger in diese zu legen?
Danke für Eure Antworten;-)
LG, Lotte

Beitrag von 1979schatzi 19.05.11 - 21:30 Uhr

Hi Lotte,

wir haben den Croozer seit ca. 2 Monaten im Einsatz, unser Kleiner ist jetzt 11 Monate alt.
Obwohl Leon anfangs schon alleine sitzen konnte, hing er mit der Zeit ganz schön in den Gurten. Die Rückenlehne ist doch ziemlich steil, wir haben deshalb bisher auf längere Touren verzichtet. Es schläft sich so auch sehr schlecht.
Im Nachhinein hätten wir uns vielleicht doch besser auch die Einlage gekauft. Wegen dem Schlafen wär es jetzt noch z.T. besser, man könnte ihn flacher legen. Weiß aber nicht, wie lange die Kinder in diese Einlagen passen bzw. gewichtsmäßig rein dürfen.

Jetzt setzt er sich seit 1 Woche von selbst auf und ich denke, dass es nun besser wird. Die Muskulatur entwickelt sich ja ständig weiter.
Schau halt mal, ob Du die gebraucht kriegst, z.B. ersteigern.

Wir haben zudem noch ein Nackenhörnchen gekauft, damit der Kopf nicht so zur Seite fällt, wenn er doch mal einnickt.

Viel Spaß beim Radeln :-)

Liebe Grüße

Schatzi

Beitrag von viofemme 19.05.11 - 21:41 Uhr

Johannes ist mittlerweile schon vierzehn Monate alt und sitzt immer noch in diesem Babysitz. Natürlich kann er längst sitzen, aber der Croozer ist nicht gefedert und selbst wenn es nur über toll befestigte Straßen geht, so möchte ich dem kleinen Rücken noch nicht zu viel zumuten. Der Babysitz wird nämlich einer Hângenmatte gleich in den Sitz gehangen und federt daher etwas ab.
Ich persönlich würde keinen Sitzanfänger, der ja auch was die Körperstatur angeht noch nicht wirklich gut für den großen Sitz geeignet ist, so im Croozer transportieren.
Alternativ gibt es ja noch den Sitzverkleinere, wobei der keine Federung bietet und auch nur geringfügig günstiger ist.

Beitrag von guste1974 19.05.11 - 21:46 Uhr

Hallo! Wir haben den Croozer Kid for 2 und ich würde zu der "Hängematte" für Deinen kleinen Mann raten. Unsere beiden sind 2 1/2 Jahre und 4 Monate. Die 4 Monats-Maus liegt schön bequem in dieser Hängematte und selbst mit 6 Monate wird sie noch drin liegen. Lt unserem Fachhändler liegen die Babies bis ca 9 Monate da drin... Ich finde, dass da drin z. B. das Köpfchen relativ gut geschützt ist, denn durch die Position kann der Kopf nicht plötzlich zur Seite kippen (trägt ja natürlich noch keinen Helm). Unsere grosse Tochter muss schon "richtig" sitzen & leider ist der Sitz sehr steil (vor allem wenn sie noch den Helm auf hat), da fällt ihr z. B. das Schlafen doch schon etwas schwerer da der Kopf ihr immer nach vorn kippt.

Beitrag von lotte1900 19.05.11 - 21:55 Uhr

Danke, dass ist genau die Infos, die ich wollte;-)
Daaaanke;-)