Frage zum Fliegen mit 18 Monate altem Kind

Archiv des urbia-Forums Kleinkind.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Kleinkind

Das Leben mit kleinen Kindern ist wunderschön, nie langweilig aber auch ziemlich anstrengend. Da können Tipps von anderen Müttern oder Vätern viel Erleichterung und Hilfe in den Alltag bringen. Viele Infos rund um Ihr Kleinkind  (z.B. Kinderkrankheiten) findet ihr auch in unserem Magazin.

Beitrag von emelinchen 19.05.11 - 21:07 Uhr

Hallo zusammen,

wir fliegen mit unseren beiden Kindern ( 4 Jahre und 18 Monate alt) übermorgen nach Mallorca. Das ist das erste Mal, dass wir mit den Kindern in den Urlaub fliegen und nun würde ich gerne wissen, was ich meiner Kleinen zum Start geben kann.

Der Große bekommt Kaugummi oder einen Kaubonbon für den Start, aber was kann ich der Kleinen geben? Reicht ein Schnuller oder sollte sie auch was zum Kauen haben?

Ich habe den Tipp bekommen, Gummibärchen zu geben, aber die hatte sie bisher noch nicht, weil ich Angst habe, sie könnte sie verschlucken.

Was meint Ihr bzw. wie habt Ihr das gemacht?

Vielen Dank und viele Grüße

Emeli

Beitrag von sternchen1208 19.05.11 - 21:14 Uhr

Hallo,

wir sind Vielflieger (morgen gehts auch wieder in die Luft) und ich habe meinem Sohn wo er ganz klein war immer was zu trinken gegeben, als er größer war, reichte ihm der Schnuller - da er auch nicht immer trinken wollte. Morgen werden wir eine Tüte Gummibärchen mitnehmen - allerdings ist er auch schon 3 jahre alt (wegen dem Verschlucken meine ich).

Also viel Spaß beim ersten Fliegen!

Beitrag von maisonne05 19.05.11 - 21:17 Uhr

also als wir das erste Mal geflogen sind war unsere Maus Monate, da hab ich sie noch gestillt, da ging das super.
beim letzten Flug jetzt (waren noch ein paar dazwischen wo sie noch gestillt wurde) war sie auch 18 Monate alt und wurde eben nicht mehr gestillt. da ich auch gehört hatte Gummibärchen haben wir das gemacht und es ging ohne Probleme. da verschlucken sie sich nicht dran. meine Freundin hat ihrer Tochter schon mit knapp 1 Jahr Gummibärchen gegeben (was ich zu früh finde, aber muss ja jeder selber wissen). auf alle Fälle hat sie es super geschafft :)
ansonsten vielleicht irgendeinen Saft oder was auch immer sie gerne mag in eine Flasche, dass sie bei Start und Landung zu trinken bekommt? Lucy hat zum Teil auch dann getrunken. oder etwas anderes was sie gerne isst? Kekse? Brötchen? für die Kleinen darf man alles in den Flieger mit reinnehmen was sie gerne möchten (zumindest war es bei uns immer der Fall, und wir sind jetzt z.B. schon das 2. Mal mit ihr in USA, und da sind die Kontrollen ja eher noch strenger als sonstwo hin). du musst nur sagen "ist fürs Baby" und darfst alles mit reinnehmen...

aber auch wenn sie mal nichts trinken/essen habe die meist nicht so Probleme. Lucy hat auch schon teilweise die Landung verschlafen ohne Probleme zu bekommen. aber ansonsten kannst du echt ohne Bedenken auch Gummibärchen geben

ich wünsche euch einen guten Flug und einen schönen Urlaub

Beitrag von maisonne05 19.05.11 - 21:19 Uhr

da fällt mir noch ein: wie wäre es sonst mit nem Lutscher? den kann sie ja nciht verschlucken, aber schluckt auch ordentlihc dabei (was ja dann auch hilft für die Ohren und so)

Beitrag von emelinchen 19.05.11 - 21:26 Uhr

Vielen Dank für die Meinungen.

Mit Gummibärchen stelle ich mich immer so an, das weiß ich auch :-D.
Mein Großer hat die bekommen, als er gerade 2 war.

Aber ein Lolli ist eine gute Idee. Ich glaube, den nehme ich mit. Da freut sie sich.

Schön zu hören, dass es problemlos geht mit dem Fliegen. Man hört ja so unterschiedliches.

Schönen Abend noch und viele Grüße

Emeli

Beitrag von maisonne05 19.05.11 - 21:37 Uhr

naja, es muss nicht unbedingt einfach gehen und jedes Kind ist ja auch anders. ich war die ersten 4 Flüge mit ihr (also 1mal USA und zurück und einmal England und zurück) mit ihr alleine und es war schon stressig, aber eben eher weil es (in die USA) so lange gedauert hat. aber die Kleine durfte dann auch im Flieger laufen und so und es war echt ganz ok.
ja, das mit dem Verschlucken kenne ich. meine Maus hat vorher auch nie welche bekommen... aber ich brauchte ja was für den Flug :)

pack einfach ne ganze Hand voll Lollis ein, du brauchst sicher für beide welche (oder schaut die Große zu wenn die kleine Maus nen Lolli essen darf?). und wie lange dauert der Flug? also klar, sie essen ja sicher nicht die ganze Zeit durch... aber ich kann dir sagen die sind SCHNELL mit essen! als bei usn die Motoren angingen und wir langsam Richtung Startbahn gefahren sind hat Lucy angefangen die Gummibärchen zu essen. und als wir dann abgehoben sind endlich war sie quasi satt... konnte ja keiner damit rechnen, dass der Flieger den halben Weg nach USA fahren wollte... :D denn bis wir überhaupt gestartet sind hatte sie die halbe Packung Gummibärchen schon aufgegessen...

Beitrag von kleinekroete1201 19.05.11 - 21:48 Uhr

In dem Alter verschlucken sie sich nicht mehr so schnell. Unser Sohn ist 19 Monate und hat schon öfter Gummibärchen gegessen, kein Problem. Ich würd es einfach ausprobieren und ihr vielleicht mal ein oder zwei geben. Es ist einfach schwer zu sagen, kann auch sein dass der Schnuller reicht. Musst Du versuchen. Ich weiss, das ist jetzt nicht sehr hilfreich, aber jedes Kind ist da auch anders und reagiert anders. Mein Grosser hat nie Probleme mit dem Druckausgleich gehabt. Ach ja, ein Tip noch. Halbe Stunde vor Start und Landung Nasentropfen geben, hilft auch sehr gut. Vielleicht mag sie auch was trinken, das geht auch.

Werd neidisch, will auch mal wieder nach Mallorca. Mach Dir nicht so viele Gedanken, das Fliegen mit Kindern ist meistens harmloser als man sich vorstellt. Ich sprech da aus Erfahrung.

LG und schönen Urlaub

Beitrag von kathrincat 20.05.11 - 11:01 Uhr

da dein kind noch kein 2 jahre ist musst du eine kindersitz mitnehmen damit du es richtig auf den sitz sichern kannst, auf den schoß ist lebensgefährlich und verantwortungslos.

was zu trinken reicht voll aus