Woher wissen, ob es ein Wachstumsschub ist?

Archiv des urbia-Forums Baby.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Baby

Erhaltet hier Tipps für das süßeste Baby der Welt und diskutiert mit anderen jungen Eltern über euer neues Leben. Informationen zu allen Themen rund um euer Baby erhaltet ihr im Magazin. Alles zur Entwicklung Ihres Babys findet ihr in unserem Babynewsletter

Beitrag von catblue 19.05.11 - 21:30 Uhr

Hallo!
Meine Maus ist jetzt 6 Wochen und 2 Tage und ist seit Gestern nur noch am Quarken und kommt kaum zur Ruhe (wenn nur aufm Arm kurz und im Auto)!
Ich habe vor letzte Woche abgestillt, da ich nicht mehr wußte was ich machen soll bzw. nicht essen/trinken soll, damit sie keine Blähungen mehr hat. Dort habe ich abends schon eine Woche lang Pre Alete zugefüttert.
Dann war sie auch super drauf vom 6.-10.5., sie hat gegrinst ohne Ende, viel geschlafen...nachts teilweise von 22-5Uhr und dann wurde das Quarken wieder mehr!
Und nun ist sie seit Gestern total quarkig, hinlegen geht gar nicht und was mich am Meisten irritiert, auf der Verpackung steht als Richtwert 5 Flaschen á 130ml, sie hat Gestern 8 Flaschen á 130ml getrunken!
Am Tage hält es sich noch einigermassen im Rahmen, dass sie auch mal 4-5 Std. durchhält nur abends kommt sie teilweise nach 1-2 Std. schon wieder!
Die letzten 2 Nächte auch jeweils um 2 und um 5Uhr!
Heute hatte sie auch um 2,5,7,10,15,18.30Uhr und jetzt gerade eine Flasche!
Woher weiss ich bei den Kleinen, ob es ein Wachstumsschub ist oder ob sie Ohrenschmerzen (hat immer eine Mütze auf) oder vielleicht auch was mit dem Hals hat und darum was trinken möchte... oder ob es vielleicht doch nur Blähungen sind.
Reibe schon viel den Bauch.... da ich Blähungen als erstes wieder vermutet habe, da sie teilweise schläft und aus heiterem Himmel aufweint!
Habe Angst, auch wenn meine Hebamme mal meinte, mit der Pre Milch kann ich nichts falsch machen, dass ich sie überfüttere... !
Danke für eure Antworten, bin echt kurz davor morgen zum Kinderarzt zufahren... wobei der bei der U3 nur meinte, wenn das Baby weint, soll man ruhig bleiben und dann würde es sich legen!

Beitrag von hardcorezicke 19.05.11 - 21:37 Uhr

Hallo

hier mal nen link

http://www.hallo-eltern.de/M_Baby/wachstumsschub2.htm

Beitrag von kiki-2010 19.05.11 - 21:55 Uhr

In diesem Alter machen sie einen Schub nach dem anderen durch und jedes Kind ist anders! Nicht alle Kinder lassen sich nach "Oh je - ich wachse" formen ;-)

Mach Dir nicht so viele Gedanken, reagiere intuitiv auf Dein Kind und befriedige seine Bedürnisse und analysiere nicht nur das Verhalten. Je mehr Du auf Dein Kind eingehst und desto einfacher wird es!

Statt sich die ganze Zeit damit auseinanderzusetzen ob es nun ein Schub ist oder nicht, solltest Du besser die Zeit mit Deinem Baby genießen, denn ändern kannst Du es sowieso nicht. Und die Kleinen werden soooo schnell groß....

lg

Beitrag von kiki-2010 19.05.11 - 21:57 Uhr

... ergänzend wollte ich aber noch sagen: Wenn Du Dir irgendwie unsicher bist und denkst, mit Deinem Kind könnte tatsächlich etwas nicht in Ordnung sein, dann ab zum Arzt - ist ja klar ;-)

lg

Beitrag von catblue 19.05.11 - 21:58 Uhr

Danke für deinen Link!
Als den ersten Schub haben wir schon hinter uns... da sie diesen Entwicklungsschritt schon am 10.5. gezeigt hat. Seitdem lächelt sie zurück... guckt nach ihrem Mobile und gruckst vor Freude manchmal... besonders am 10. und 11.5 war es sehr stark...da lag sie draußen auf der Decke und hat mit Armen und Beinen gestrampelt...geguckt und nur rum gegruckst vor Lachen! Das war total schön!

Und ob sie jetzt schon den Schub mit 8 Wochen hat??? Die war 9 Tage über ET, meine Hebamme meinte am Anfang das würde man ihr total anmerken!? Aber sie trinkt ja viel mehr... und nicht weniger?? Mit Beschäftigt würde passen... und mit dem fremdeln würde erklären, warum sie bei ihrer Tante gestern so alarm gemacht hatte... dachte nicht ans Fremdeln in dem Alter... war mit total schlechten Gewissen zur Rückbildung gefahren!

Oh man... jetzt wünscht man sich, sie könnten sprechen und wenn sie so groß sind, wie meine Große (wird nächste Woche 6) wünscht man sich manchmal die Zeit zurück, wo sie keine Widerworte und Sprüche auf Lager hatten!

Beitrag von maerzschnecke 19.05.11 - 22:16 Uhr

Für einen Schub typisch sind solche Sachen wie

- Kind will zurück auf Mama's Arm.
- schläft schlecht ein bzw. durch
- verstärkter Hunger oder ißt schlechter
- Kind macht etwas, was es bisher nicht getan hat (hinsichtlich Fähigkeiten).

Der 8-Wochen-Schub war bei uns stark ausgeprägt und ging auch direkt in Woche 6 los und endete erst in der 9. Lebenswoche.