treffen mit ex

Archiv des urbia-Forums Trennung.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Trennung

Sorgerecht, Umgangsrecht, Unterhaltszahlung ... ? Wenn sich ein Paar zu einer Trennung entschließt, ergeben sich für jedes Elternteil ganz neue Fragen an die eigene Lebensplanung.

Beitrag von tomi80 19.05.11 - 22:23 Uhr

hallo leute, hab am soontag ein treffen mit meinem ex, vor zweimonaten ist er ausgezogen. jeder von uns hat nun eine neue wohnung und ist am renovieren. die gemeinsame wohnung haben wir noch. es gibt noch dinge zu klären. ab und zu war kontakt haben tel. so nun wollte er sich gemeldet haben zwecks treffen und gespräch. das tat er nicht. nun habe ich heute druck gemacht und gesagt wenner nicht mehr sprächen will dann bringen wir alles schnell über die bühne und dann ist das alles vorbei und tschüß. darauf hat er gleich geantwortet und wir wollen uns sonntag treffen. jetzt weiß ich nicht wie ich mich verhalten soll was ich sagen soll. unser letztes treffen hat er geweint. aber er ist trotzdem gegangen. ich will ihn nicht anbetteln das wäre dumm aber ich will ihm signaliesieren das ich ihn noch lieb hab. aber ich habe angst das es nach hinten los geht. wie kann ich es anstellen das er von allein den weg nimmt auf mich zu zu gehen.

Beitrag von white-blank-page 20.05.11 - 20:13 Uhr

"wie kann ich es anstellen das er von allein den weg nimmt auf mich zu zu gehen."

da widersprichst du dir doch selbst.

wenn er von allein auf dich zugehen soll, kannst du NICHTS tun, als darauf zu warten. dass er auf dich zugeht.

wenn du ihn zurückwillst, dann kämpfe. wenn er das nicht will, dann merkst du das und musst das akzeptieren. irgendwann. so sehe ich das.

alles liebe,

Beitrag von manyatta 21.05.11 - 14:02 Uhr

Hey!

Du möchtest, dass er weiß dass du ihn noch lieb hast. Also sag es ihm, so wie es ist.
Du hast Angst, dass der Schuss nach hinten los geht. Was hast du denn noch zu verlieren? Getrennt seid ihr doch schon und auseinander gezogen seid ihr auch.

Sag ihm klar was du fühlst und wie es dir geht. Ohne Vorwürfe, ohne Aufwühlen von alten Wunden. Zwar weiß ich nicht was der Grund für die Trennung war und wie ihr zueinander steht, aber wenn ich lese dass er geweint hat dann scheint es doch nicht hoffnungslos, oder? Versuchen kannst du es....

Alles Gute!