Angst Kind im Kindergarten zu lassen,

Archiv des urbia-Forums Kindergartenalter.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Kindergartenalter

Ein großer Schritt ins Leben für jedes Kind ist der Start in den Kindergarten. Aus dem Kleinkindalter herausgewachsen, wird euer Sprössling nun zunehmend unabhängiger. Es stellen sich ganz neue Fragen, bei denen euch unser Forum hilfreich zur Seite stehen kann.

Beitrag von lucymama 19.05.11 - 23:33 Uhr

Hallo,

Ich weiß das ich etwas übertreibe,aber ich hoffe ihr könnt mich etwas aufmuntern. Meine Tochter hat nun die letzen 3 monate Kindergarten vor sich,bevor sie eingeschult wird.Nun habe ich folgenes Problem, Voriege Woche Montag brachte ich meine große Normal zum Kindergarten, Wurde aber Vor der Tür abgefangen, Grund im Kindergarten wurde eingebrochen, Da ich im Sicherheitsdienst Tätig bin dürfte ich den kindergarten auch betretten um mir dies anzuschauen. ( Natürlich ohne etwas zu berühren) Es Sah schlimm aus,und mir taten die Erzieher aber auch die kinder leid. Nun ging sie ohne Probleme in den kindergarten, bis heute. Ich brachte sie gewohnt dorthin,und wurde wieder an der Tür abgefangen, mit der selben Begründung wie letzte woche montag, Einbruch. Meine Tochter schaute mich traurig und ängstlich zu gleich an.Ich dürfte auch wieder den kindergarten betretten, aber diesmal war es ander Alle Spiele Zerschlagen alles was im innenraum Glas hatte zerstört Tresor aufgeschweist, Leptop PC weg den monitor auch Zerschlagen.geld Geklaut alles wieder so wie Monatag ebend nur ebend schlimmer.Diesmal wartet ich auf die Polizei weil ich langsam meine tochter nicht mehr sicher sah in der der Kita.Aber was mir dan gesagt wurde machte mir noch mehr angst.Und Zwar die Polizei ist sich sicher das es die selben Täter waren wie Letzte woche,und das so lange sie nicht gefasst werden,auch mit Wöchentlichen Einbrüchen gerechnet werden muss.Und da ist die polizei sich 100% Sicher. Was soll ich nur machen ? Wie Würdet ihr reagieren?

Beitrag von taliysa 20.05.11 - 03:26 Uhr

Hallo,

ich würde mein Kind trotz allem hinbringen, da es augenscheinlich ja gern in den Kiga geht.

Ausserdem bin ich mir ziemlich sicher, dass die Einbrecher

1. nicht am hellichten Tag kommen und
2. kann ich mir auch nicht vorstellen, dass sie überhaupt wiederkommen, da ja alles, was in einem Kiga von Wert sein könnte bereits entwendet wurde.

Ausserdem finde ich es unverantwortlich von der Polizei solche Prognosen zu stellen.
Wenn wirklich ein begründeter Verdacht bestehen würde: Warum stellen sie keine Streife nachts am Kiga ab um "100%ig sichere Einbrüche" zu verhindern?

Viele Grüße
Janine

Beitrag von zahnweh 20.05.11 - 15:17 Uhr

genau das habe ich mir auch gedacht. Vor allem der letzte Abschnitt.

Beitrag von silbermond65 20.05.11 - 07:46 Uhr

Kein Einbrecher wird dort am helllichten Tag auflaufen ,wenn Kinder und Erzieher dort sind.
Wovor also hast du Angst?
Ich würde mein Kind natürlich weiter bringen .

Beitrag von ayshe 20.05.11 - 07:50 Uhr

Ich kann mir auch nicht vorstellen, daß sie am Tage kommen, wenn das Haus voll ist.


Aber ich glaube schon, daß die Kinder verängstigt sein können, wenn sie "dauernd" sehen und mitbekommen, was da los ist.

Beitrag von redrose123 20.05.11 - 08:45 Uhr

Warum wird keine kamera Installiert? Oder eine Wache gehalten? Um die Täter zu fassen. Ich denke aber nicht das die Einbrecher kommen wenn der Kiga besucht ist,......

Beitrag von janimausi 20.05.11 - 09:03 Uhr

Bei uns im Kindergarten wurde auch eingebrochen, ich habe bisher nur von einmal mitbekommen, aber Kindergärten sind sehr beliebte Orte für Einbrüche.
Das ist leider so.

Unsere Erzieherin lässt aus diesem Grund auch kein Geld in der Kita, sondern nimmt alles immer mit.
Sie hat ein extra Potemaine für die Gruppenkasse und sämltiches, was eingesammelt wird und dieses hat sie immer in ihrer Handtasche...

Verängstige dein Kind nicht nochmehr, weil du fürchtest, das es nicht mehr sicher sein könnte.
Dies ist totaler Schwachsinn...
Wenn Einbrcher in den Kindergarten kommen, dann in der Nacht und nicht am hellerlichten Tag.

Zeige deiner Tochter, das das was passiert ist schlimm ist, aber die nur die Sachen haben wollten und deiner Tochter nix antun wollten...

Das ist ganz wichtig!!!

Und lass ihr unbedingt ihre letzen 3 Monate in der Kita. Auch die sind wichtig.

LG

Beitrag von meto 20.05.11 - 10:02 Uhr

Hallo,


die 3 Monate gehen auch rum und in Kindergärten wird gerne eingebrochen. Im Vorpraktikum wegen ´der Erzieherausbildung, welches ein Jahr ging, wurde auch mehrmals in der Zeit eingebrochen, es wurden die Kindermatratzen gerne geklaut.

Mit verängstigten Kindern, was seltener vorkam, haben wir intensiver geredet und erklärt, dass die Einbrecher nur nachts kommen, wenn keiner im Kiga ist.
Wir haben den Kindern erklärt, was die Polizei nun macht und das sie nach Fingerabdrücken suchen und diese aufnehmen, wobei Kinder auch zuschauen durften. Das war für die Kinder so spannend und interessant.


LG Mella