Gibt es eine chance auf das alleinige sorgerecht???

Archiv des urbia-Forums Allein erziehend.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Allein erziehend

Als Alleinerziehende selbstbestimmt zu leben hat Vorteile, andererseits ist es oft sehr anstrengend, den täglichen Herausforderungen allein zu begegnen. In diesem Forum findet ihr die Hilfe und Unterstützung von Frauen, die in einer ähnlichen Situation sind.

Beitrag von das-engelchen1987 20.05.11 - 00:19 Uhr

Hallo ihr lieben,
ich bin komplett neu hier und hoffe bei meiner frage auf ein paar nette antworten.. ;-)

Ich versuche mich kurz zu fassen.. aber frauen und kurz fassen ist so eine sache..:-D

nun ja, es geht darum das ich überlege das alleinige sorgerecht zu beantragen, aber bin mir noch nicht sicher da es mir nicht darum geht schmutzige wäsche zu waschen oder ärger zu machen mit dem kindsvater...

ich möchte einfach nur nicht länger dort hinterher laufen.. nun ein paar infos ;-) ich bin von dem kindsvater seit 2007 getrennt, geschieden seit 2009... ausgezogen bin ich (unfreiwillig) feb. 2008...
ich habe 12 monate bei meiner grossen schwester gelebt weil sie mich aus der gemeinsamen wohnung raus holte da mein ex mann sehr aggrssiv war!
nun ja ich musste leistungen vom staat beantragen habe diese auch bekommen, und seit der trennung habe ich immer alles mögliche getan das mein ex sich um unseren sohn kümmert was er auch anfangs getan hat,weil ich ihm immer das fahrt geld gegeben habe und wenn er den kleinen geholt hat habe ich ihm geld gegeben das er einkaufen konnte... das habe ich 8monate getan,dann habe ich gemerkt das ich das finaziell nicht kann, da ich eine eigene wohnung bezogen habe und habe ihm das gesagt und da fing es an das es nachließ das er sich kümmerte... ich kann an einer hand seine anrufe abzählen seit der trennung... bis mitte anfang 2010 habe ich immer angerufen und vater und sohn haben telefoniert,dadurch ging meine rechnung immer erheblich in die höhe, dann hab ich es aufgegeben, er hat immer versprochen den kleine zu besuchen was er NIE eingehalten hat, nach 1,5 jahren ca. haben die beiden sich wieder gesehen, mein sohn leidet heute noch das sein papa nicht kommt und mir zerreisst es mein herz wenn mein kleiner leidet...
auf ihn ist einfach kein verlass,und wenn er sich mal meldet dann über icq um mir zu sagen das er von mir geträumt hat und all so ein kram er versucht einfach sich an mich ran zu spielen aber nach unserem sohn fragt er NIE!!! :-( muss noch dazu sagen das er in der ehe gewalttätig war mir gegenüber und es ihm egal war ob der kleene das mitbekommt oder nicht,und wenn die beiden sich mal gesehen haben dann hat er sich nicht für sein sohn interessiert, und da war mal eine situation da wollte er den kleinen nehmen ich bin hin gefahren und als ich ankam hat er sich geweigert und fing streit vor dem kind an... sowas geht doch nicht :-(
teilweise rufe ich heute noch bei ihm an und er ist nicht immer erreichbar und es kommt auch vor das er ran geht und dann gleich wieder auflegt :-/


hmm.. dfas war so das notwendigste denke ich...

ach ja grund für meine überlegung ist einfach das ich nicht die nerven dafür habe für unterschriften hinterher zu laufen dann sagt er mir er hätte es los geschickt und man wartet es kommt nichts und es verzögert sich alles unnötig in die länge... :-(
das er sehr aggressiv veranlagt ist
das er sich für sein sohn nicht interessiert
er schafft es nicht einfach mal anzurufen und sich mal zu erkundigen wie es dem kleinen geht
er besucht ihn nicht
die besuche kann ich in den 4jahren auch an einer hand abzählen
zum geburtstag kommt auch leider rein gar nichts damit meine ich nicht das materielle sondern ein anruf, ein besuch,eine postkarte :-(

vielleicht kann mir die ein oder andere ein paar ratschläge geben ;-)

liebe grüße

Beitrag von silbermond65 20.05.11 - 07:28 Uhr

Deine Gründe sind kein Grund für alleiniges Sorgerecht.

ach ja grund für meine überlegung ist einfach das ich nicht die nerven dafür habe für unterschriften hinterher zu laufen

Was brauchst du denn ständig für Unterschriften?
Ich brauchte bisher nur zweimal eine Unterschrift vom KV meines Sohnes (15) .Einmal für die Kündigung und Neueinrichtung des Sparbuches vom Sohn und einmal für den Personalausweis ,den mein Sohn gern schon vorm 16. Geburtstag wollte .
Ich habe auch die Schulanmeldung jetzt für meinen Sohn alleine gemacht.
Der Vater kümmert sich ebenfalls nicht,aber auch das ist kein Grund für alleiniges Sorgerecht.
Dafür braucht man schon richtig schwerwiegende Gründe und die hast du anscheinend nicht.

Beitrag von miamarleen 22.05.11 - 22:56 Uhr

Ich frage mich aber schon, wofür ein Vater geteiltes Sorgerecht "braucht", wenn er es nicht nutzt? Er kümmert sich ja offensichtlich nicht um das Kind?
Das sollte doch irgendwo schon ein Grund sein, das alleinige Sorgerecht zu bekommen. Aber die Fälle sind ja alle verschieden und es wäre sicher auch mal die falsche Entscheidung.

Beitrag von kimmi 20.05.11 - 09:22 Uhr

Ich kenne die deutsche judikatur nicht ausreichend, aber in österreich braucht man/frau keinen grund für die alleinige obsorge. Diese kann jederzeit auch ohne angabe von gründen beantragt werden.
Suche doch einen rechtsanwalt auf und schildere deine situation, so wirst du auf jeden fall mehr erfahren als hier im forum. Hier kann keiner prognosen aus einem obsorgeverfahren vorhersagen.

Beitrag von windsbraut69 20.05.11 - 14:39 Uhr

Beantragen kann man das alleinige Sorgerecht natürlich aber in diesem Fall ohne Aussicht auf Erfolg.
In Österreich wird mit Sicherheit auch keinem Elternteil ohne Grund die Sorge entzogen, oder?

Gruß,

W