Tigerbalm??

Archiv des urbia-Forums Schwangerschaft.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Schwangerschaft

Dein Schwangerschaftstest war positiv und nun ist dein Baby unterwegs? Teile diese aufregende Zeit mit anderen urbia-Müttern. Für wöchentliche Infos zu deiner Schwangerschaft kannst du unseren Schwangerschaftsnewsletter bestellen. 
Kostenlosen Expertenrat erhältst du täglich in unserem Expertenforum "Frag unsere Hebamme".

Beitrag von himbeerstein 20.05.11 - 05:53 Uhr

Also als wäre der Status "hochschwanger" nicht anstrengend genug habe ich jetzt noch Halsschmerzen und eine total verstopfte Nase... #aerger

Weil ich natürlich nicht schlafen kann habe ich meine Hausapotheke raus geholt und jedes einzelne Medikament bei google überprüft.. Schwangere dürfen NICHTS von dem Zeug nehmen!! :-[ Gar nichts...

Das einzige was ich gefunden habe ist Tigerbalm, das angeblich Wehen auslöst (kann)
Frage: Wenn ich aber doch schon Woche 39 bin, was wäre denn so schlimm daran wenn die Wehen kommen?? Kann ich nicht wenigstens Tigerbalm nehmen? (ich zweifel die Wirkung eh an) #gruebel

Beitrag von rose1980 20.05.11 - 06:10 Uhr

Hallo

Ich habe auch schon 2-3 mal Tigerbalm genommen... hat keine Wehen bei mir ausgelöst.

Wenn du unsicher bist, ruf am besten gleich bei deinem FA an, der kann dir sicher helfen.

Gute Besserung
Tanja 24+2

Beitrag von 19katharina90 20.05.11 - 06:22 Uhr

Mexalen Tabletten darf min bis zu 3 Mal tägl. nehmen !
Chinaöl habe ich auch immer bei verstopfter Nase usw. genommen ...

aber du hast Recht, wir dürfen echt fast nichts nehmen!

Beitrag von .mondlicht.4 20.05.11 - 08:26 Uhr

Welche Schwangere lässt schon Medikamentenversuche mit sich machen??? Keine. Und genau aus diesem Grund gibt es für die Medikamente keine Studien und um sich abzusichern müssen sie das dann auch so reinschreiben.
Viele Medikamente dürfen wir aber trotzdem nehmen, ohne das es Probleme mit dem Kind gibt. Frag doch einfach mal deinen Hausarzt oder FA, die wissen meist Rat.

Eine Freundin, die bereits schon entbunden hat, hatte die ganze ss über mit übelster verstopfter Nase zu kämpfen. Nichts hat geholfen, bis ihr ihre FÄ ein Kindernasenspray (auch für Säuglinge) aufgeschrieben hat. Das hat sie regelmäßig genommen und es wurde besser.

lg mondlicht (25. SSW)