Fragen zu Blasenssprung

Archiv des urbia-Forums Schwangerschaft.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Schwangerschaft

Dein Schwangerschaftstest war positiv und nun ist dein Baby unterwegs? Teile diese aufregende Zeit mit anderen urbia-Müttern. Für wöchentliche Infos zu deiner Schwangerschaft kannst du unseren Schwangerschaftsnewsletter bestellen. 
Kostenlosen Expertenrat erhältst du täglich in unserem Expertenforum "Frag unsere Hebamme".

Beitrag von 19katharina90 20.05.11 - 06:19 Uhr


Ich lese hier eigentlich ziemlich oft das die Geburt quasi mit Blasensprung beginnt ... zumindest bei vielen !

Ich dachte immer die platzt erst dann im Krnakenhaus irgendwann, unter starken Wehen ...

mache mir bisschen Sorgen das ich mich dann plötzlich mal vor meinem Lieblingseisgeschäft auf die Parkbank legen muss oder im Supermarkt zwischen den Gemüseregalen dazu legen kann ...

Spürt man das irgendwie vorher das die Blase bald springen könnte?

Beitrag von rose1980 20.05.11 - 06:23 Uhr

Huhu

Also ich hab das vorher nicht gespürt.
Hatte nur bei meinem ersten Kind einen Blasensprung, das war um 2 Uhr Nachts im Bett ;-)

Bei den anderen ist die Blase immer im Krankenhaus bei heftigen Wehen geplatzt.

LG Tanja 24+2

Beitrag von hera23 20.05.11 - 06:34 Uhr

Huhu!

Also ich hatte 5 Geburten, davon begannen 4 mit Blasensprung, und die Blase ist immer in der Nacht geplatzt, meist wenn man zur Ruhe kam!

Alles liebe, Hera

Beitrag von spiekersinn 20.05.11 - 06:53 Uhr

Morgen!

War auch mein Angst vor 4 Jahren. Habe immer schon unterlagen in Auto gelegt, wollte nicht versaun.:-p
Und ist auch geplatzt, aber im KH auf dem Klo am abend vor mein geplante KS. Mein Mädchen hat alle in Stress gebracht, aber es war was Besonderes und so ist sie geboren um 0.59 Uhr.#verliebt#verliebt#verliebt

Liebe Grüße

Spiekersinn 17SSW#blume

Beitrag von val1977 20.05.11 - 08:37 Uhr

meine hebamme sagte noch, dass ein blasensprung fast immer nur abends oder morgens passiert. da ist das risiko mit der supermarktkasse ja doch ziemlich gering. ;-)

lg val (30. ssw)

Beitrag von mopsbacke 20.05.11 - 10:01 Uhr

Vorher merkt man das leider nicht ;)
Bei mir ist bei allen drei die Blase gesprungen, zuhause, 2x in der Nacht und einmal nachmittags.
Du mußt dich auch nicht sofort hinlegen *gg* Meist liegt das Kindchen ja schon gut im Becken und es kommt nicht alles raus ;)

Mach dir nicht zuviele Gedanken ;)

LG Sandra ET - 20

Beitrag von rainqueen 20.05.11 - 12:21 Uhr

Ich habs nicht vorher gemerkt, aber eine Ahnung hatte ich, dass die Geburt bald bevorsteht.

War um 11.30 Uhr noch bei meiner FÄ bei 36+5 und es war alles dicht, keine Wehen, etc. Um 14.15 ist mir dann beim TV gucken auf dem Sofa die Blase gesprungen. War eine Riesensauerei wg Beckenendlage, nix abgedichtet.
Im Nachhinein war ich die Tage vorher ziemlich durch den Wind (wollte hochschwanger noch den halben Garten umgraben und hab in der Küche ewig rumsortiert), hab am Abend davor auch zu meinem Mann gesagt, er solle sich so langsam drauf einstellen und meine Tasche in den Gang tragen. Morgens habe ich auch noch viel Schleim verloren, meine FÄ war aber der Meinung es hätte nichts zu sagen.

Das mit dem Liegendtransport hat einwandfrei geklappt, hab dem DRK angerufen und 10 min später waren sie da.

Also keine Sorge, das wird schon!