Echt enttäuscht über eigene Mutter!!!!

Archiv des urbia-Forums Schwangerschaft.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Schwangerschaft

Dein Schwangerschaftstest war positiv und nun ist dein Baby unterwegs? Teile diese aufregende Zeit mit anderen urbia-Müttern. Für wöchentliche Infos zu deiner Schwangerschaft kannst du unseren Schwangerschaftsnewsletter bestellen. 
Kostenlosen Expertenrat erhältst du täglich in unserem Expertenforum "Frag unsere Hebamme".

Beitrag von kleiner-elfe08 20.05.11 - 08:07 Uhr

Guten morgen mädels!

Muß das nun mal loswerden, da mein Mann eh nicht immer gut auf meine Mutter zu sprechen ist.

Also zu erst war sie total geschockt, als sie erfuhr ich sei schwanger, habe ja schon zwei Jungs im alter von 6 und 8, sie ist der festen Meinung wir kämen mit den beiden schon nicht klar. Dabei sind Ihre beiden jüngsten in einer Einrichtung für schwer erziehbare..........

Aber sie meint ja immer die Kinder der anderen könnten nix und seien nix, die Meinung hat sie auch über die Kinder ihrer Freundin.

Als nächstes ist es ja sodas wir nun eine Prinzessin bekommen dies stand zuerst zu 80 % fest und beim letzten Termin hat mein FA mir das noch bestätigt, habe es Ihr natürlich sofort erzählt weil ich mich ja auch tierisch gefreut habe. Da meint sie doch ganz stumpf "Versteif dich ma nicht zu sehr darauf, es kann immer noch ein Junge werden"........:-[

Selbst mein Mann konnte auf dem US Bild nix sehen und da wird auch nix mehr wachsen, das macht mich echt wütend......

Nun ist es auch so das ihr Auto dringend zum TüV müßte bzw ein neues Auto her, aber sie da nicht wirklich Geld für hat(private Insolvenz), aber wie auch wenn man sich dann einfach ein Handy für 99 Euro kauft, aber noch ein funktionierendes hat.

Da fragt sie mich doch stumpf ob wir ihr nicht eins geben können, wir haben zwei und den einen nimmt mein Mann mit zur Arbeit(Schichtarbeit) und den anderen habe ich zuhause, da die Kinder ja auch nicht im Ort in die Schule gehen sondern das 25 km entfernt ist. Aber auch so kann ja immer mal was sein wo man ein Auto braucht.

Ich bin gerade sowas von sauer und genervt, freue mich doch so auf meine Prinzessin, aber irgendwie macht meine Mutter gerad alles kaputt#heul:-[

sry fürs silipo mußte es einfach nun mal los werden

lg elfe+ little princess 23SSW

Beitrag von haruka80 20.05.11 - 08:18 Uhr

Huhu,

abschalten und ignorieren.... so mach ichs mittlerweile, bin zwar 1x die Woche da, damit sie ihren Enkel sehen, aber was ich mir da immer anhören darf... nicht schön (Rabenmutter, gibst dein Kind einfach in die KiTa mit 2 oder "Ich hätt dir ja n Mädchen gewünscht, dann wüßtest du mal, was ich mir dir alles durchmachen mußte, DAS hätt ich dir mal richtig gegönnt).

Eltern haben ne andere Sichtweise und oft Probleme wenn sie merken, die Kinder sind nicht mehr abhängig. Dann greifen einige Eltern zu den komischsten Sachen und erzählen auch bei Freunden die abenteuerlichsten Storys, die für sie aber komplett wahr sind, weil es ihre Sichtweise ist.
Man hat einfach 2 unterschiedliche Leben und kommt dann oft nicht mehr zusammen. Entweder werden da wie bei dir dann Kontaktaufnahmen gestartet, die komisch laufen (Auto abgeben, Hilflosigkeit zeigen).

Deine Mutter meint es mit Sicherheit genau so wenig böse wie meine Mutter, ich als Tochter finde sowas aber auch nervig und belastend. Nur weiß ich auch, dass man Eltern nicht ändern kann, dass sie ihr leben haben und man selbst seins und man manchmal eben nicht mehr zusammenkommt.
Bei dir (und mir) kommen noch die Hormone dazu, due alles etwas schwieriger machen, also:

Lass dich nicht ärgern sondern versuch es zu ignorieren!!!

L.G.

Haruka mit kleinem Prinz (2) und kleinerem Prinzchen 26.SSW

Beitrag von luna2584 20.05.11 - 10:38 Uhr

Hallo Haruka #winke,

das tut mir so leid für dich! Solch einen Ärger kannst du nun wirklich NICHT gebrauchen! Meine Mama nervt mich seit der #schwanger auch mehr als sonst und ich unterlasse den Kontakt halt mehr und mehr. Wenn wir streiten, sag ich tschüss und leg einfach auf! Das schont meine Nerven und meine Mäuse! Kann ich dir nur raten!
Dass sie sich nicht freut, kann ich verstehen. Ihre Lage ist bescheiden und sie fühlt sich ungut, deswegen kann sie dein Glück nicht ertragen. Du wirst sehen, wenn dein Mädi da ist, dann kommt bei ihr auch die Oma-Freude zurück!
Und: eine 100% - ige Geschlechtsgewissheit hat man eh erst bei der Geburt, aber jeder will es doch schon vorher wissen! Und die Prognosen beim Arzt sind schon recht zuverlässig! Aber wie gesagt, sie KANN und WILL dein Glück im Moment nicht teilen! Gib ihr Zeit, kapsel dich etwas ab und genieße deine Schwangerschaft weiterhin!

Alles Gute euch,
LG Luna mit #ei und #ei

PS: Die Sache mit dem Auto ist einzig und allein ihr Problem! Du kannst ihr ja eures mal leihen, aber dann reichts auch schon wieder! Sie muss leider Gottes selber mit ihrem Leben zurecht kommen...

Beitrag von windsbraut69 20.05.11 - 08:46 Uhr

Was genau wirfst Du ihr denn gerade vor?
Nicht ernsthaft die Anmerkung, dass ein Outing nicht 100% sicher ist, oder?
Du magst das vielleicht nicht hören aber in dem Punkt hat sie Recht und wollte Dich sicher vor einer Enttäuschung schützen, wenn die "Prinzessin" dann doch keine ist.

Gruß,

W

Beitrag von kleene-fee 20.05.11 - 08:51 Uhr

Danach wäre ich wohl auch stink sauer, enttäuscht und nicht mehr gut auf sie zu reden!
Sowas unverschämtes...hat sie dir mal erzählt warum sie der Meinung ist das ihr nicht mit den zweien zurecht kommt?! oder hat sie dafür keinen Grund sondern behauptet es einfach so??? da würd ich nichts drauf geben...

ich würde glaub ein wenig abstand von meiner Mutter nehmen wenn sie so wäre

Beitrag von nordstern80 20.05.11 - 08:53 Uhr

Guten Morgen,

ich habe in solchen Fällen gesagt "Stimmt, mein Kind darf mit 18 Jahren entscheiden ob es ein Mädchen oder ein Junge ist" :-p

Und das mit dem Auto kennen wir auch - nur ist die Schwester von meinem Mann so drauf. Da wir Haus haben und 2 Auto´s (werden auch Beide gebraucht da wir sonst nicht zur Arbeit kommen würden). Meint die Schwester, das wir ihr ja auch ein Auto geben bzw. kaufen könnten. Klar wir gehen den ganzen Tag arbeiten (sie nur gelegentlich auf 400 Euro Basis) um dann ihr ein Auto zu kaufen - gehts noch. So haben wir ihr es auch gesagt.

Grüße

nordstern80

Beitrag von monsterlein 20.05.11 - 09:12 Uhr

Verstehe jetzt das Problem nicht?

Klar ist es nicht toll wenn jemand nicht die Freude teilt, aber anscheinend weist Du ja schon vorher wie deine Mutter drauf ist. Warum rufst Du sie dann an?
Wenn meine Mutter so eine Einstellung hätte ( ich erziehe meine Kinde rnicht richtig, ihre eigenen aber in einem Heim für schwer erziehbare wären und sie keine Geld für wichtige Sachen hat, aber sich ein Handy kaufen kann) würde ich nicht anrufen und ihr erzählen das es ein Mädchen wird.
Würde nur nach nachfrage sowas erzählen, fertig aus!

Beitrag von humanianimi 20.05.11 - 09:18 Uhr

Wir erzählen niemandem vorher was es wird...... manches sollte man echt für sich behalten.

Beitrag von suess82 20.05.11 - 09:55 Uhr

Naja nicht schön, aber meine Eltern bzw. meine Mutter ist noch heftiger. Die war über das erste Kind entsetzt und hat getobt, war über das zweite Kind entsetzt und hat getobt und vom 3. hab ich ihr noch nichtmal erzählt. Bin in der 22. SSW. Sie hat mich zwar ab und zu mal gesehen, aber mich nie angesprochen, obwohl es nicht zu übersehen ist eigentlich. Warum ich nichts sage? Weil wir mittlerweile ein superschlechtes Verhältnis haben und sie nicht im Traum daran denkt das ich mit 28 ein eigenes Leben habe und nicht nach ihrer Pfeife tanze. Und um mich vor weiteren blöden Sprüchen zu schützen.
Ich hab zu meiner Mutter vor Weihnachten den Kontakt abgebrochen und war vor 3 Wochen kurz davor sie aus meinem Haus zu schmeißen, als sie wieder mal grundlos meinen Freund belöffelt hat, dass er faul ist und nichts macht (arbeitet täglich von 5:00 Uhr bis 16:30 Uhr bzw. 19:00). Sie hat 9 Monate versucht meine neue Beziehung kaputt zu machen und hofft laut eigener Aussage immer noch das ich wieder mit meinem Ex Mann zusammen komme. Obwohl auch er eine neue Beziehung hat....
Das was meine Mutter macht ist krank und mir wird das alles zu viel. Von daher besser wenig bis gar keinen Kontakt.

Beitrag von puschel260991 20.05.11 - 10:03 Uhr

Also wegen dem outing würd ich es fürs nächste ma (falls es das bei euch gibt) einfach nicht erzählen und gut. Deine Mutter wird ja wohl nicht erst seit gestern so komisch drauf sein wenn dein Mann auch nix von ihr hören will. Und so musst du die dann kein dummen Spruch anhören von ihrer Seite und sagst einfach das das euer Geheimnis bis zur Geburt ist. Mein FA hat mit seinen gerät erst auch nix gesehn zwischen den Beinen und als wir dann ne Woche später bei der FD waren (die haben ja die allerbesten Geräte) da konnte man wirklich zu 100% sehn das es doch ein junge wird. Ich hab's schon erlebt das sich das Geschlecht noch bei 30+ geändert hat.

Und wegen dem Auto da würd ich mich doch hier nicht drüber aufregen sondern ihr gleich direkt sagen das es nicht geht und es ihr so erklären wie du es hier beschrieben hast. Und wenn se auf stur stellt... Dann würd ich ma sagen hat se Pech gehabt ;-)

Lg Puschel mit kleinem Prinz 25.ssw #verliebt