Mini-Windkraftanlage auf Einfamilienhaus

Archiv des urbia-Forums

Forum: Energie sparen

Willkommen im Forum Energie sparen. Hier diskutieren wir, wie wir gesünder leben und viel Energie und Geld sparen können. Mit kleinen Schritten können wir unseren CO2-Bilanz um 10% innerhalb eines Jahres reduzieren. Und darum geht es hier: Welche kleinen Schritte machen Sie? Welche Fragen und Ideen haben Sie? Jeden Donnerstag schauen Energiesparberater hier ins Forum, um Ihre Fragen zu beantworten. Jede(r) BeraterIn ist in einer Umweltorganisation engagiert. Wir arbeiten ehrenamtlich und freuen uns auf Anregungen und Fragen. Mehr Infos lesen Sie auf 10:10 Deutschland.

Viele tolle Tipps zum Energiesparen finden Sie in unserem Artikel Umweltschutz im Familienalltag und auf unserer 10:10 Checkliste der urbia-Familie zum Ausdrucken. Hier können Sie lesen, was das urbia-Team zur CO2-Reduktion unternimmt.

Beitrag von feria11 20.05.11 - 08:08 Uhr

Hallo!

Hat jemand so eine Anlage und kann mir seine Erfahrungen (Anschaffungskosten, Leistung usw.) mitteilen? Wie sieht es mit Genehmigungen vom Bauamt und Nachbarn aus?

#danke

Lg Alex

Beitrag von sunny993 27.05.11 - 17:37 Uhr

Alles Spielkram,

wir haben so ein Windrad auf dem Acker. Kostet ca. 500.000 € und
bringt 10 % p.a.
Also so ne Art Rente ;-)

Sunny

Beitrag von feria11 29.05.11 - 20:26 Uhr

Naja aber bei 600 qm Grundstück schaffe ich nicht ganz die nötigen Abstände zum Haus einzuhalten. ;)

Beitrag von climate-couching 01.06.11 - 15:00 Uhr

Hallo,

die Gemeinde Feldheim in Brandenburg hat sich energieautark gemacht, u.a. mit Windenergie.
http://www.youtube.com/watch?v=Fg5bI8oWVK8

Ich könne mir vorstellen, dass sie ihre Erfahrungen weitergeben.
http://www.neue-energien-forum-feldheim.de/index.php?option=com_content&view=article&id=55&Itemid=61&lang=de

Ansonsten würde mir spontan noch Energie in Bürgerhand einfallen.
http://www.energie-in-buergerhand.de/

Viele Grüße
Anke