muss mich mal ausheulen

Archiv des urbia-Forums Frühes Ende.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Frühes Ende

Manche Schwangerschaft geht leider vorzeitig zu Ende. Es kann helfen, sich hier mit anderen über das Erlebte auszutauschen; aber auch Fragen zu medizinischen Themen sind willkommen. Hilfreich können auch diese urbia-Artikel sein: Fehlgeburt und Sternenkinder.

Beitrag von sternenmami 20.05.11 - 08:09 Uhr

hallo ihr lieben,
ich muss mich mal einfach hier bei euch ausheulen. mir geht es seit ein paar tagen richtig beschissen. ich könnte nur heulen. ich habe jetzt wieder angefangen zu arbeiten. allerdings in vollzeit und ich war zuvor über ein jahr zuhause. innerhalb dieses jahres habe ich meinen sohn in der 33.ssw still zur welt gebracht und hatte eine FG mit AS in der 10.ssw. mich scheint die arbeit etwas zu überfordern, weil ich gar keine zeit mehr für mich und meine familie habe. keine ruhige minute um einfach mal an meinen sohn zu denken. drüber gesprochen wird sowieso nicht. (also nicht auf arbeit, zuhause ja) das fällt mir einfach so unendlich schwer. ich muss dazu sagen dass ich ein sehr familien bezogener mensch bin. mein mann ist der meinung, er geht voll arbeiten, warum soll ich das nicht also auch können. wir haben ja schließlich noch keine kinder (in dem sinne um die wir uns kümmern müssen) und finanziell würde es uns sehr helfen für die hochzeit im september und mir würde es auch gut tun. er versteht das einfach nicht, dass ich zur zeit etwas überfordert bin damit und gerne nur in teilzeit gehen würde um mich "einzugewöhnen" und wieder ins arbeitsleben zu finden. er denkt ich will gleich wieder alles hinschmeißen. aber so ist es doch gar nicht... ich weiß nicht was ich jetzt machen soll!? und dass ich einfach mal so in teilzeit gehe, wird wohl mein arbeitgeber auch nicht mitmachen, weil er mich ja für vollzeit braucht. obwohl ich mich ja nicht umsonst auf teilzeit beworben habe. das hatte schon seinen grund. nämlich genau den, was jetzt eingetreten ist. ich brauch einfach mal ein paar aufmunternde worte von euch...#schmoll

danke euch schonmal fürs lesen!#blume

liebste grüße #sternmami mit gabriel und stella fest im #herzlich

Beitrag von _sunny29_ 20.05.11 - 09:18 Uhr

hallo,

lass dich erstmal drücken. tut mir leid, was du durchgemacht hast.
seit wann hast du denn schon wieder angefangen?
vielleicht ist es echt erst die Umstellung?
Nimm dir fixe Zeit am Abend / Früh / Wochenende, wo du was für dich tust.
Und wenn es nicht geht, könntest du dich ja auch teilweise krank schreiben lassen und nur reduzierte stunden arbeiten.

liebe grüße

Beitrag von lilaluise 20.05.11 - 10:43 Uhr

Hallo du,
ich verstehe gut, dass du nicht wieder sofort einsteigen kannst. an deiner stelle würde ich mit deinem arbeitgeber sprechen und ihm ganz offen erzählen, wenn du das kannst, was dein problem ist. wenn es ein guter chef ist wird er verständnis dafür haben. ansonsten sollte dein mann dafür verständnis haben, wenn du dir einen anderen teilzeitjob suchst.
Wir haben auch ein schweres Jahr hinter und und mein Freund hat es auch nicht gepackt wieder Vollzeit arbeiten zu gehen, jetzt hat er 18 Stunden und ist damit erstmal total ausgelastet. Ich find das ok...was habe ich von einem mann der 40 h arbeitet und total fix und fertig ist....etwas mehr geld....das ist es nicht wert!
lg luise