Wer hatte Wurzelresektion und wie lange hielt die Schwellung an?

Archiv des urbia-Forums Gesundheit & Medizin.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Gesundheit & Medizin

Hier könnt ihr Fragen stellen zu allen Themen rund um Gesundheit, Vorbeugung, Kinderkrankheiten, Hausmittel und Naturheilmittel. Beachtet dabei bitte, dass medizinische Empfehlungen von interessierten Laien nicht den Gang zum Arzt ersetzen können.

Beitrag von ciocia 20.05.11 - 09:14 Uhr

Hallo

am Montag hatte ich die besagte Wurzelresektion#zitter An sich nicht so schlimm gewesen, außer die Spritzen vielleicht. Die Schwellung kam erst am dritten Tag richtig zum Vorschein. Die ganze rechte Backe wurde dich plus Auge. Im Laufe des Tages geht es etwas zurück, morgens sehe ich schlimm aus. Heute wieder:-(

Ich mag mich nicht mehr so im Spiegel sehen und fühle mich draußen unwohl. Was meint ihr, wie lange hält so eine Schwellung an?


Gruß

Beitrag von kyra01.01 20.05.11 - 10:30 Uhr

hallo,
das kann noch ein paar tage dauern!
ichtig ist das du gaaaaaannnnnnzzzzzz viel kühlst!!!

lg kyra

Beitrag von budgie 20.05.11 - 14:09 Uhr

Hallo !

Meine Schwiegermutter hatte den Eingriff auch vor kurzem. Wir haben sie am 4.Tag nach dem Eingriff gesehen und da war noch eine Schwellung vorhanden, allerdings hat sie schon eine wesentliche Verbesserung gespürt. Ich denke mal, dass es ab da Tag für Tag merkbar besser wurde.
Ich wünsche dir eine gute Besserung.

LG

Beitrag von waschbaerbauch77 21.05.11 - 11:17 Uhr

Also ich habe diesen "harmlosen" #zitter dentalen Eingriff auch schon hinter mir... #schwitz
Hat insgesamt ca. 45 Minuten gedauert und doof, wie ich war, hab ich natürlich Tage vorher schon danach gegoogelt und Horror-Stories und -Bilder gesehen...

Die Spritzen waren sehr angenehm, weil ich davon wirklich nur den Einstich gemerkt habe und direkt danach war schon alles taub... War aber ein anderes Taubheitsgefühl, als sonst...

Zur Schwellung: Ich hab direkt danach Schmerztabletten eingeworfen und gleich gekühlt (hab 4 von diesen blauen Gelpacks inner Apotheke für je 1,- EUR gekauft. Die waren sogar schon gefroren).
Ich war nur 2 Tage zu Hause (wobei ich schon am nächsten Tag vom Gefühl her wieder hätte arbeiten gehen können) und nur Morgens hat man eine leichte Schwellung gesehen...

Das Fädenziehen war noch das Unangenehmste an der ganzen Sache...

#winke WaschBaerBauch

Beitrag von ciocia 21.05.11 - 22:03 Uhr

Danke:-)

Heute sehe ich (fast) normal aus. Es zieht leider noch etwas im Mund wenn ich breit lachen will oder die Wange nach recht ziehe. Oh je, da hat aber jemand von Fädenziehen geschrieben, dass es weh tut#zitter
Ich mag nicht mehr, vor der Behandlung hatte ich schon große Schmerzen, wegen der Entzündung. Ist erst am Donnerstag, mal sehen...


Gruß