BV für Bürotätigkeit nicht möglich?

Archiv des urbia-Forums Schwangerschaft.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Schwangerschaft

Dein Schwangerschaftstest war positiv und nun ist dein Baby unterwegs? Teile diese aufregende Zeit mit anderen urbia-Müttern. Für wöchentliche Infos zu deiner Schwangerschaft kannst du unseren Schwangerschaftsnewsletter bestellen. 
Kostenlosen Expertenrat erhältst du täglich in unserem Expertenforum "Frag unsere Hebamme".

Beitrag von marela33 20.05.11 - 09:24 Uhr

Hallo Liebe Kugelgemeinde,

ich habe diese Tage ja von meiner Arbeitssituation berichtet..
(Mobbing Probleme mit dem Chef) :-(
Jetzt war ich nochmal beim Arzt und habe Ihn auf eine mögliche BV angesprochen und er meinte das könne er nicht ausstellen bei meinem Job?! (Bürotätigkeit) #schmoll

Mir grault es richtig wieder arbeiten zu gehen #zitter

LG, Marela
22+0

Beitrag von ida-calotta 20.05.11 - 09:27 Uhr

Hallo!

Natürlich kann er das ausstellen. Wende dich sonst an deinen Hausarzt, jeder Arzt darf ein BV aussprechen.

LG Ida

Beitrag von marela33 20.05.11 - 09:32 Uhr

Hi Ida,

danke für deine schnelle Antwort #winke
Ich war beim Hausarzt, weil meine Frauenärztin leider gar kein Verständniss dafür hat :-(
Fühle mich irgendwie total "Unverstanden" ..

LG

Beitrag von nanunana79 20.05.11 - 09:30 Uhr

Hey,

grundsätzlich ist es auch bei einem Bürojob möglich. Ich habe auch eins bekommen, aber von meinem Chef.

Manche FA´s zieren sich da ein wenig. Sprich nochmal mit Deinem HA, vielleicht stellt er dir ja eins aus.

LG

Beitrag von .mondlicht.4 20.05.11 - 09:31 Uhr

BV wird ausgesprochen wenn das Leben des Kindes oder der Mutter bei Weiterarbeit in Gefahr ist. Dazu zählt nicht nur körperliche Arbeit, sondern auch seelischer Druck.

Will den Chef dich loshaben? Auch dein Arbeitgeber kann dir BV erteilen.

lg mondlicht (25. SSW)

Beitrag von timpaula 20.05.11 - 09:33 Uhr

Also meine Ärztin wollte auch keins aussprechen! Das könnte sie angeblich nicht gegenüber der Krankenkasse begründen!

Bei mir gings auch um Mobbing und Hygiene!

Also halt ich tapfer durch, aber meine Ärztin ist auch so nicht der Hit, wenn ich ihr von meinen we-wehchen erzähle, dann sagt sie nur, das ist nunmal so und da muss ich durch...!


lg susi und starke nerven #winke

Beitrag von tristimonia 20.05.11 - 09:34 Uhr

Also meine Schwester hatte einen sehr cholerischen Chef. Der hat auch schon mal Gegenstände durchs Zimmer geworfen. Sie hatte ein BV bekommen.

Vielleicht sprichst Du nochmal mit Deinem Hausarzt darüber?

Ich wüßte sonst auch nicht wen man noch fragen kann.

Beitrag von malafe 20.05.11 - 09:35 Uhr

Hallo Marela,

rede mit deinem Hausarzt!!
Ich soll auch eins bekommen und ich habe auch Bürotätigkeit. Bin derzeit noch wegen vorzeitiger Wehen krank geschrieben und nächsten Freitag entscheidet sich, wie es weitergehen soll.
Sollte schon bei der letzen SS eine bekommen und da hab ich sogar nur 3 Stunden pro Tag gearbeitet und hatte bei weitem nicht soviel Stress wie dieses Mal. Gehe jetzt auch 6 Stunden pro Tag arbeiten, wobei ich leider meist nicht einfach alles fallen lassen kann, da ich mit Datenbanken arbeite und wenn da mal was nicht funktioniert, muß das schnellmöglichst gerichtet werden und dann ist auch kein Ende in Sicht. Kann dann schonmal 12 Stunden oder mehr dauern.

Grüße,

MalaFe

Beitrag von angelanrw27 20.05.11 - 09:37 Uhr

Guten Morgen...

ich habe auch ein BV für meinen Bürojob erhalten, da mein Chef mich auch des öfteren unter Druck gesetzt hat. Wir haben es dann erst mit einem individuellem BV versucht, sodaß ich dann nur 4 Stunden gearbeitet habe. Das ging erstmal gut, und dann meinte er, aufgrund vieler Arbeit, dass ich ja doch wieder mehr arbeiten könnte usw.
Dann habe ich mit meiner FA gesprochen, und dann hat sie mich erstmal krankgeschrieben sodaß mein AG mal "wach" wird. Das haben wir jetzt dann durchgezogen bis zum Mutterschutz (paßte von den 6 Wochen her).
Ich weiß nicht, warum manche Ärzte sich so anstellen wegen dem BV. Wenn Du ein gutes Verhältnis mit Dienem HA hast, würde ich mit ihm mal sprechen wegen BV

Beitrag von radauqueen 20.05.11 - 09:51 Uhr

BV kann jeder Arzt ausstellen, geh zu deinem Arzt des Vertrauens ( Hausarzt,..) und erzähle nochmal deine Situation.

Ich habe auch ein BV, mein FA war am Anfang auch nicht begeistert. Er hat mir dann aber auch erklärt warum: mein FA sagte das viele Frauen sobald sie SS sind, sofort nicht mehr arbeiten wollen, auch wenn ihnen nichts fehlt.

Er ist dann mit mir eine Art Checkliste durchgegangen, wie schwer ich heben muss und wie oft in der Std, wie lange ich stehe am Tag und auch Mobbing wurde angesprochen. Daraufhin habe ich dann das BV bekommen.

Ich habe zuerst mal den Kopf geschüttelt, als mein FA mir von den Frauen erzählt hat die einfach nicht mehr arbeiten wollen wenn sie SS sind. Solche Frauen werfen ein schlechtes Bild auf uns die nicht mehr arbeiten dürfen oder können.

Beitrag von annibremen 20.05.11 - 09:54 Uhr

Hi,

ich würde auch sagen, rede mal mit deinem Hausarzt. Hab ich auch gemacht, weil unser Personalchef mich mobbt. Er würde mir sofort eins geben, noch versuche ich, das zu ertragen, aber wenn es zu schlimm wird, lasse ich mir auch ein BV geben.

Alles Gute für dich und denk immer dran: Es lohnt sich nicht, deine Gesundheit und die deines Kindes aufs Spiel zu setzen für irgendeinen doofen Job.

GLG Anni