Dauernd Kopfweh - gibt es da was?

Archiv des urbia-Forums Schwangerschaft.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Schwangerschaft

Dein Schwangerschaftstest war positiv und nun ist dein Baby unterwegs? Teile diese aufregende Zeit mit anderen urbia-Müttern. Für wöchentliche Infos zu deiner Schwangerschaft kannst du unseren Schwangerschaftsnewsletter bestellen. 
Kostenlosen Expertenrat erhältst du täglich in unserem Expertenforum "Frag unsere Hebamme".

Beitrag von tweety-37 20.05.11 - 09:47 Uhr

Hello!

Hat auch noch wer immer wieder Kopfweh?
Was tut ihr dagegen?

Ich lege mich halt mit einem kalten Waschlappen hin und schmiere mir Pfefferminzöl auf die Schläfen.

Bin über Ratschläge sehr erfreut!!!

lg tweety #baby11+1

Beitrag von sarisarah 20.05.11 - 09:51 Uhr


Puuh, ...
Tut dir der kalte Waschlappen gut? Bei manchen hilft ein warmer besser, musst du mal ausprobieren wie das bei dir so ist.
Heilpflanzenöl benutze ich auch und sonst viel frische Luft und viel trinken.
Ich hab vor der Schwangerschaft schon an Migräne gelitten, bin aber eh eher der Typ der versucht mit Hausmittelchen klarzukommen und Tabletten sind für mich gerade jetzt tabu.
Versuchs mal mit einem schwarzen Kaffee mit einer frisch gepressen Zitrone.
Klingt eklig (mir schmeckts) und manchmal hilft auch das, wenn die Kopfschmerzen noch nicht so stark sind.

Alles Gute!

Beitrag von danimaus110 20.05.11 - 09:51 Uhr

hast du es schon mal mit paracetamol versucht? die darf man nehmen in der ss!
schläfst du vielleicht nicht gut?
ich hatte das auch wochen lang... bestimmt 4 wochen ..
ich hab mein arzt gesagt,das ich nachts kaum schlafe....bin meistens so um 3 schon wach gewesen.... ich hab dann was pflanzliches zur entspannung bekommen...seitdemschlaf ich und die kopfweh sind weg..
ansonsten viel trinken und evtl mal in ein dunkles zimmer legen und mal schlafen wenn du kannst...

vielleicht hilft es?!:-)

Beitrag von astromania 20.05.11 - 10:10 Uhr

Hatte in meiner 1. ss auch bis nach der 12. ssw Dauerkopfweh. Ich hatte
es auf die Hormone geschoben...

Mir half gar nichts. Meine FÄ meinte das ich in harten Fällen auch 2 Paracetamol nehmen darf.....ich hatte fast jeden Tag "harte Fälle"

Olbas hilft bei Kopfdruck ganz gut.

Ansonsten mal schauen ob mal zur Krankengymnastik geht, wenn die
Kopfschmerzen durch Verspannung kommen.

Nach der 12. ssw war dann schlagartig Ruhe.

Beitrag von karpatenpferd 20.05.11 - 10:08 Uhr

Besorg dir mal das Schüsslersalz Nr.7 in der Apotheke. Magnesium phosphoricum.

Entweder lässt du 2 Tabletten im Mund zergehen oder du nimmst es als "Heiße Sieben". http://schuessler-salze-liste.de/anwendung/heisse-sieben.htm

Das wirkt bei mir immer ziemlich schnell. Was mir auch Hilft ist ein Glas Cola mit frischem Zitronensaft.

LG & Gute Besserung!

Beitrag von j.d. 20.05.11 - 10:09 Uhr

Ich habe in der Apotheke ein homöopathisches Medikament bekommen. Das heißt Spigelon und darf auch in der SS angewendet werden. (mein FA ist mit der Einnahme auch einverstanden)

Ansonsten gibt es auch Schüssler- Salze, die da ganz gut helfen soll. Welche das genau sind weiß ich aber leider nicht

Paracetamol hilft normalerweise nicht gegen Kopfschmerzen (zumindestens bei mir) und ich wollte das in der SS auch nicht nehmen!

Wie geht es deinem Nacken/Schultern? Bist du sehr verspannt? Dann können die Kopfschmerzen auch davon kommen. Dann würde ich empfehlen dass du dir Krankengymnastik verschreiben lässt oder ggf. zu einem Osteopathen gehst.

Ach, und nochwas fällt mir ein: Trinkst du genug? Grad bei diesem Wetter, kann zu wenig trinken auch die Kopfschmerzen begünstigen.


LG

Julchen (eine Leidensgenossin was Kopfschmerzen betrifft) mit Ü-#ei 18+3

Beitrag von finnchen78 20.05.11 - 10:09 Uhr

Hier ich, seit 9 Wochen jetzt schon.

Bei mir ist es eine Migräne. Dürfte Paracetamol nehmen, aber da die nicht helfen kann ich nur viel trinken.

War schon beim Neurologen, Heilpraktiker, zur Spezialmassage, beim einrenken und was hilfts: bis jetzt gar nix!

Wenn es ganz schlimm wird geh ich ins Bett. Am schlimmsten ist es bei mir am PC, daher schalt ich den Laptop jetzt auch wieder aus;-)

Wünsch dir gute Besserung!!!

Beitrag von tweety-37 20.05.11 - 10:27 Uhr

He dank euch allen!

bin eh bei einer Physiotherapeutin, die mir die Verspannungen rausnimmt, kann aber net jede Woche hingehen, ist ja ziemlich teuer!

HInlegen tu ich mich eh und viel schlafen tu ich auch.

Schul - Med nehm ich nicht! zu gefährlich...

Trinken tu ich auch massiv viel...

Tja werd mal sehen mit Schüsslersalze...

Dank euch für die vielen Ratschläge!!
Euch auch alles Gute!!

lg tweety

Beitrag von luna2584 20.05.11 - 10:47 Uhr

Hallo Tweety #winke,

das hatte ich durchgehend bis zur 15.SSW! Furchtbar! Ich leide richtig mit dir mit #schmoll. Also ich habe mir auch Minzöl auf die Stirn geschmiert, aber so richtig geholfen hats nicht... Medis wollte ich aber nicht nehmen, den Mäusen zuliebe.
Jetzt habe ich neulich gelesen, dass eine Tasse Espresso/starker Kaffee am Tag hilft (entkoffeiniert). Das mache ich nun schon ein Weilchen und ich muss sagen es hilft tatsächlich! Hab seitdem kein Kopfweh mehr und kanns nur empfehlen. Ansonsten erlaubt mein Arzt Paracetamol oder Aspirin.

LG Luna mit #ei und #ei

Beitrag von astromania 20.05.11 - 10:58 Uhr

Starker Kaffee hilft, aber leider nur _ mit_ Koffein weil das Koffein die Gefäße im Gehirn verengt. Darum ist ja auch in z.B Thomapyrin und anderen Kopfschmerzmitteln Koffein enthalten ! Wenn man Kopfschmerzen hat,
hilft starker Kaffee mit einer Kopfschmerztablette genommen am schnellsten :)

Wenn bei dir entkoffeiniert hilft, ist das prima , weil toller Placeboeffekt :))))

Beitrag von zartbitter2009 20.05.11 - 10:53 Uhr

Hi!

Ich habs in der SS immer beim Wetterumschwung... das hieß wieder gesten und vorgestern ;-)

bei mir hilft immer super-viel Wasser trinken oder einen Kaffee trinken.

Und wenns zu störend wird (hab schließlich auch noch 2 kleinere Kinder im Haus die gern Krach machen :-P) dann nehm ich ne halbe Paracetamol, die macht es wieder aushaltbar bis die Kopfschmerzen nach 1-2 Tagen von selbst weg sind.

LG Zartbitter