Progressionsvorbehalt beim Elterngeld

Archiv des urbia-Forums Finanzen & Beruf.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Finanzen & Beruf

Dieses Forum bietet Platz für alle Fragen und Antworten rund ums liebe Geld und die Absicherung der Familie - egal ob ALGII, Haushaltsgeld, Baufinanzierung oder Altersvorsorge. Auch Themen wie ElterngeldKindergeld sowie der Wiedereinstieg in den Beruf sind hier richtig.

Beitrag von bienie 20.05.11 - 11:40 Uhr

Hallo Zusammen,

kann man irgendwie Pauschal sagen, was man dann bei der Lohnsteuererklärung an das Finanzamt an Steuer nachbezahlen muss. Wenn mein Mann dann während meiner Elternzeit in die 5 geht?? Sind momentan 4/4!!

Habe mal irgendwo gelesen, dass man dann mit einer Nachzahlung in Höhe eines Monat Elterngeld rechnen kann!!

Könnt ihr das so bestätigen????

Möchte einfach nur wissen ob sich das rechnet oder ob mein Mann auch in dieser Zeit lieber in der 4 bleiben soll!

Vielen Dank im Voraus für eure Antworten!!

LG

Sabrina

Beitrag von claus 20.05.11 - 11:42 Uhr

HalloSabrina,

wir mußten ca. 1% vom erhaltenen Elterngeld wieder ans Finanzamt abdrücken.
Wir waren in Elternzeit auch Steuerklassen 3/5.


Gruß

Claudia

Beitrag von catch-up 20.05.11 - 11:53 Uhr

Also wir waren bei der Elternzeit in 1/1, was ja quasi 4/4 entspricht! Wir mussten nix nachzahlen! Im Gegenteil, ich hab noch nen ordentliches Sümmchen wieder bekommen!

Beitrag von zwiebelchen1977 20.05.11 - 12:03 Uhr

Hallo

Wir hatten auch 3/5 und mussten nichts nachzahlen. Haben noch was wieder bekommen

Es kommt immer drauf an, was man so absetzten kann.

Bianca

Beitrag von susannea 20.05.11 - 12:42 Uhr

Es gibt rechner im Netz, wo du das ausrechnen lassen kannst, wies ungefähr aussieht. Wir hatten 3/5 und haben nichts nachgezahlt! Zweimal nicht und das bei Januar bis Dezember Elterngeld!

Beitrag von bienie 20.05.11 - 12:44 Uhr

Hallo,

hast du vielleicht einen Link zu den Seiten??? Habe so jetzt nichts gefunden!!

Danke!!

Beitrag von wemauchimmer 20.05.11 - 13:06 Uhr

Na, wenn Dein Mann während Deiner Elternzeit in die 5 geht, müsst Ihr sicher nichts nachzahlen, aber dann bekommt er auch sehr wenig raus.
Du meinst bestimmt, wenn er in die 3 geht. Nein, das mit diesen Horrornachzahlungen stimmt unserer Erfahrung nach nicht. Wir haben seinerzeit bei 3/5 eine Nachzahlung im zweistelligen Bereich gehabt, ca 1% des Elterngelds, und nicht 10%, was ja ein Monat wäre.

Bei den Steuerklassen geht es ja nie darum, wieviel Steuern man bezahlt (das ist immer gleich), sondern nur, wann man sie bezahlt - früher oder später.
LG