Bausparguthaben ausbezahlen lassen?

Archiv des urbia-Forums Finanzen & Beruf.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Finanzen & Beruf

Dieses Forum bietet Platz für alle Fragen und Antworten rund ums liebe Geld und die Absicherung der Familie - egal ob ALGII, Haushaltsgeld, Baufinanzierung oder Altersvorsorge. Auch Themen wie ElterngeldKindergeld sowie der Wiedereinstieg in den Beruf sind hier richtig.

Beitrag von murkelchen72 20.05.11 - 11:45 Uhr

Hallo,

ich habe einen Bausparvertrag, der seit 7 Jahren läuft. Möchte nun im Oktober mit Wiedereinstieg in den Beruf was neues abschließen, außerdem planen wir verschiedene M´ßnahmen an unserem Haus.

Weiß jemand ob und wie man sich das Guthaben ausbezahlen lassen kann?

Danke und Gruß
Daggi

Beitrag von dani2608 20.05.11 - 11:56 Uhr

Hallo,#winke

natürlich kannst du dir das auszahlen lassen, erst recht wenn es um baumaßnahmen geht. ist ja dein erspartes;-). bei uns war es bislang so, das wir von der bausparkasse angeschrieben wurden, wenn der vertrag zuteilungsreif war. dann konnten wir entscheiden was wir damit anfangen. guthaben ausbezahlen, weiterführen, aufstocken, etc.
am besten mal bei der bausparkasse anrufen bzw. auf deinen vertrag schauen, wann der vertrag zuteilungsreif ist. das kommt immer auf diese bewertungszahl an, die auf dem vertrag genannt ist. Bei erreichen einer bestimmten punktzahl wird er zuteilungsreif. allerdings ist die punktezahl und -vergabe bei den bausparkassen unterschiedlich. da kann man keine pauschal-aussage treffen.

gruß dani

Beitrag von nickel76 20.05.11 - 11:56 Uhr

Hallo,
das hängt davon ab, ob er "zugeteilt" worden ist. Die Zuteilung hängt von mehreren Faktoren ab (Tarif, Guthaben, etc.) Da ist das Alter eher zweitrangig. Ich würde auf jeden Fall nicht auszahlen lassen, wenn keine Zuteilung vorliegt, da dann meist Bonus /Extrazahlungen verloren gehen. Manchmal kann man die Verträge auch ändern, so dass sie zugeteilt werden, dauert aber etwas, das muß dann früh genug in die Wege geleitet werden (da die Verträge zu bestimmten Stichtagen bewertet werden und erst anschließend die Voraussetzungen für die Zuteilung in Kraft treten. Manche wqerden monatlich bewertet, manche nur vierteljährlich, das ist abhängig von der Gesellschaft).
LG

Beitrag von fuxx 20.05.11 - 13:01 Uhr

Dein Guthaben kannst Du Dir prinzipiell zu jeder Zeit auszahlen lassen - ist ja Dein Geld. Lediglich eine 3 monatige Kündigungsfrist solltest Du einhalten, da ansonsten 1% des Angesparten als Gebühr anfallen.

Beitrag von murkelchen72 20.05.11 - 13:30 Uhr

Vielen Dank für Eure Antworten. Ich hab mir jetzt mal einen Termin mit dem Berater gemacht, mal schauen, was er sagt#schein.

Schönes WE für Euch!

lg Daggi