welchen Tee in der Schwangerschaft?

Archiv des urbia-Forums Kinderwunsch.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Kinderwunsch

Du möchtest schwanger werden? Hier kannst du Kontakte knüpfen und mit anderen über den Zeitpunkt deines Eisprungs diskutieren. Auch nützlich: Lexikon der Abkürzungen und Expertenantworten. Neu: unser Kinderwunsch-Newsletter!

Beitrag von unipsycho 20.05.11 - 14:08 Uhr

Hallo!

Ich trinke zur Zeit Himbeerblätter- und Frauenmanteltee gemischt und mische nun seit ES+7 zusätzlich Schafgarbe mit rein, zwecks Progesteron.

Das scheint auch zu wirken. Ich bin heute ES+8 und habe eine superruhige Hochlage. Normalerweise hab ich in der 2. ZH haufenweise zacken.

Falls ich schwanger sein sollte - was trinke ich denn dann für einen Tee?
Himbi und Frauenmantel sollen ja Wehenfördernd sein... Wie sieht das mit Schafgarbe aus?

Ich habe erst im Juli einen Termin bei meiner neuen FÄ (hab jetzt gewechselt). Bis dahin muss ich ja irgendwie hinkommen #kratz #zitter

Beitrag von nachtelfe78 20.05.11 - 14:35 Uhr

Huhu!

Habe in der ganzen Schwangerschaft fast nur Wasser getrunken.
Es gibt aber auch Schwangerschaftstee 1 und Schwangerschaftstee 2 von Bad Heilbrunner. Da habe ich auch eine Kanne am Tag von getrunken.
Wenig gesüßt. Dazu habe ich tonnenweise Obst gegessen und Femibion genommen.

Der Hasemann kam mit schönem Durchschnittsgewicht in Durchschnittsgröße auf die Welt, ich habe 13 kg zugenommen die Dank viel Wasser trinken und wenig gesüßtem Tee auch wieder schnell runter waren. Habe jetzt 13 Monate nach Entbindung sogar 6 kg weniger als vor der Schwangerschaft. :-D

LG nachtelfe78

Beitrag von unipsycho 20.05.11 - 14:45 Uhr

hmmm... mir gehts hauptsächlich um das aufrechterhalten des Progesterons. Hatte jetzt schon 2 Aborte. Und trauen meinem Körper nicht zu, eine erneute Schwangerschaft ohne Hilfe aufrecht zu halten.

Beitrag von tomnano 20.05.11 - 17:14 Uhr

Mit Tee kenn ich mich leider net so aus. Hast Du es schon mal mit Bryophyllum probiert. Das Pulver kann man die ganze SS über nehmen, macht auch ausgeglichener, kann vorzeitigen Wehen vorbeugen etc.

Was ist mit künstlichem Progesteron? Utrogest? Das nehm ich z.B. wegen GKS.

Wenn, dann brauchst Du ja nur was bis zur 12. SSW - ab da übernimmt ja die Plazenta die Progesteronproduktion - soweit ich mich erinnere mal gelesen zu haben...

LG
Nano

Beitrag von unipsycho 20.05.11 - 17:50 Uhr

danke für den Tipp mit dem Bryophyllum #danke