überängstliche Mama

Archiv des urbia-Forums Kindergartenalter.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Kindergartenalter

Ein großer Schritt ins Leben für jedes Kind ist der Start in den Kindergarten. Aus dem Kleinkindalter herausgewachsen, wird euer Sprössling nun zunehmend unabhängiger. Es stellen sich ganz neue Fragen, bei denen euch unser Forum hilfreich zur Seite stehen kann.

Beitrag von e-behm 20.05.11 - 14:23 Uhr

Hallo,

ich brauche mal ein paar Tipps.

Heute Nachmittag gehe ich mit meiner Maus 2 1/2 auf den Spielplatz. Ich muss mich aber echt dazu zwingen. Wenn es nach mir gehen würde wär ich am liebsten zu Hause aber meiner kleinen zu liebe, sie muss ja schließlich och raus.

Mich krault es davor das sie toben, rutschen, klettern möchte und so weiter. Da kann soviel passieren, was ich nicht glaube verhindern zu können. Sie könnte runter fallen, generell sich dolle weh tun.

Ich hoffe ihr wisst was ich meine und könnt mir ein paar tipps geben, entspannter zu werden.

Lg

Beitrag von jenna2007 20.05.11 - 14:31 Uhr

heute ist freitag #rofl

Beitrag von e-behm 20.05.11 - 14:33 Uhr

ehrlich??? ist ja was. ich dachte heut ist Montag

Beitrag von molinalaja 20.05.11 - 14:33 Uhr

Lass es sein, leg sie ins Bett bis bis Dekubitus hat.

Beitrag von e-behm 20.05.11 - 14:37 Uhr

muss ich jetzt mal was klarstellen,

ich gehe die ganze Woche arbeiten in Schichtdienst. Meine Maus ist bei einer Tagesmutter bis ich sie abends abholen. Jetzt hab ich seit langem mal frei und möchte den Nachmittag nutzen.

Es ist echt traurig das manche ohne bescheid zu wissen gleich ein urteil bilden. Ich habe nicht die Zeit jeden Nachmittag raus zu gehen. ICH GEHE NEBENBEI ARBEITEN

Beitrag von molinalaja 20.05.11 - 14:56 Uhr

Na und, was hat denn das mit deiner übermäßigen Angst zu tun?

Nichts.

Falls dies kein Fake ist, solltest du dir Hilfe holen, solche Ängste liegen auserhalb des Normalen.

Beitrag von henzelinos 20.05.11 - 14:35 Uhr

Ich kann Dich gut verstehen mir ging das damals bei meinem grossen (heute 6 und alle Gliedmaßen sind noch dran ;-)) auch so ähnlich.

Man kann Kinder vor vielem schützen aber eben auch nicht vor allem. Ein Kind muss auch mal vom Klettergerüst fallen um zu lernen wie es nicht geht ... klingt hart aber so ist es ;-) Learning by doing is die Devise , denn Kinder die sich nicht ausprobieren werden irgendwann selber ängstlich und unsicher.
Mir wird heute noch schlecht, wenn ich meinen sechsjährigen auf Bäume klettern sehe oder der Kleine (3 Jahre alt) das grösste Klettergerüst des Spielplatzes erklimmen muss #zitter
Ich kann Dich aber beruhigen ..... unser Grosser hat sich noch nie ernsthaft was getan, klar eckt er an .... die schienbeine sind generell immer blau bei ihm, aber das sind kleine Blessuren die dazugehören.
Hab vertrauen in Deine Kleine und das was sie kann ..... meist machen die Kleinsten schon nicht mehr wie sie können. Die haben das besser im Griff als wir meinen ;-)
Immer dabei stehen und gucken ist klar ..... auch mal nen Schritt rangehen wenn sie nun doch höher hinaus möchte als sie es bisher getan hat ... aber lass sie probieren

Beitrag von e-behm 20.05.11 - 14:42 Uhr

ICH DANKE DIR

ich weiß das sie ihre erfahrungen machen muss, aber manchmal ist es echt nicht leicht. Wenn sie mit ihrer TM auf dem Spielplatz ist wird sie ja auch nicht die ganze Zeit an der Hand bleiben.

Beitrag von henzelinos 20.05.11 - 14:48 Uhr

Selten passiert den Mäusen ernsthaft was ;-)

Angst hat mich sicher immer, aber ich denke man muss versuchen das den Kindern nie zu zeigen .... jedenfalls nicht was das spielen betrifft.
Aber auch ich kann sie besorgten Blicke nie seinlassen, erst kürzlich, unser Grosser kletterte gerade mal wieder in den Bäumen auf dem Spielplatz herum, was ich natürlich genau beobachtete , wies der Grosse mich in die Schranken :" Mama guck nicht so ..... und ja ich weiß, nicht höher als ich es auch wieder runterschaffe ;-)"! #schock

Beitrag von e-behm 20.05.11 - 14:52 Uhr

naja ich bin ja mit ner Freundin und ihrer Maus, also nicht alleine und die weisen mich auch immer in meine Schranken, im sinne von. Lass sie machen, die schafft das schon. Aber immer wenn ich denke, gleich wird sie von der schaukel getroffen, dann passiert das auch und ich werde wieder bestätigt.

Beitrag von henzelinos 20.05.11 - 14:59 Uhr

Ja Schaukeln sind schon gemeine Dinger .... steht man davor kriegt man sie an den Kopf ;-)
Du kannst sie vorher darauf hinweisen wenn sie richtung schaukel geht, aber mehr würde ich nicht machen. Wie weit sie rangeht muss sie selber einschätzen lernen und wenn sie dabei auch die Schaukel an paar mal an den Kopf bekommt. Irgendwann klappt es ..... ;-) Es blutet zwar das Mutterherz wenn das Kind schreit weil es sich wehgetan hat, aber meist hält das nicht lange an, meist sind die kleinen eher gefrustet das wieder was daneben ging, als das etwas wehtut;-)

Beitrag von atarimaus 20.05.11 - 14:43 Uhr

Wenn du wirklich solche starken Ängste hast, dann suche dir dringend ärtzl. Hilfe, allein schon deinem Kind zuliebe.


Gruß
Beate

Beitrag von tomama 20.05.11 - 14:55 Uhr

Hallo,

Du schreibst ja, dass Deine Tochter zu einer Tagesmutter geht. Diese kennt Dein Kind ja auch sehr gut, ich würde mit darüber sprechen. Sie wird Dir sagen können, was das Kind schon sehr gut kann und wo Du vielleicht doch besser noch dabei stehst.

Meine Sorge wurde bei meiner Tochter immer weniger, je mehr sie konnte. Ich traute ihr mehr zu, sie konnte mehr, dann traute ich ihr noch mehr zu - das entwickelt sich dann von ganz allein.

Obwohl mir auch heute noch regelmäßig das Herz in die Hose rutscht, wenn sie auf nem hohen Klettergerüst herum turnt. Aber ich reiße mich zusammen und lasse sie. Denn ich weiß bei ihr, dass sie nur so hoch geht, wie sich selbst zutraut.

Also, mach Dir nicht zu viele Sorgen - das ist wie bei den meisten Dingen in der Kindererziehung ein Lernprozeß für Mutter und Kind.

Viel Spass auf dem Spielplatz wünscht Euch

Tomama

Beitrag von bine3002 20.05.11 - 15:00 Uhr

Du hast Angst, dass sie sich dolle weh tut? Aber Du tust ihr mit dieser Überängstlichkeit auch dolle weh. Das ist kein Schaden im Sinne einer blutenden Wunde, sondern ein Schaden an der Seele, der sehr viel tiefer geht. Mach dir das bewusst und dann ändere dich! Solltest Du das nicht schaffen, such dir Hilfe.

Beitrag von zahnweh 20.05.11 - 15:05 Uhr

Hallo,

mach dir bewusst: was sie JETZT übt, kann sie später.

Oder andersherum:

wenn sie jetzt runterfällt, ist das nicht weiter schlimm. Jedenfalls auf dem Spielplatz liegt Rindenmulch oder ähnliches. Zu Hause ist harter Boden, das ist gefährlicher

1. wenn sie auf dem Spielplatz toben und klettern kann, ist zu Hause das Interesse geringer.

2. auf dem Spielplatz ist es sicherer/weicher als wenn sie zu Hause das Klettern auslebt und übt

3. kletter hinterher und lass sie alles machen, was in deiner Armlänge ist. Je mehr du siehst, dass sie es kann, desto mehr wirst du von selbst loslassen. Je mehr sie sieht, dass sie es kann, desto sicherer klettert sie

4. Übung macht den Meister: lass sie klettern und toben, dann wird sie sicherer. Kinder, die nicht klettern lernen dürfen, verletzen sich bei leichten Stürzen oft schwerer, als Kinder, die das Fallen gelernt haben

Beitrag von silbermond65 20.05.11 - 15:07 Uhr

Deine Tochter nimmt wahrscheinlich mehr Schaden von deinem merkwürdigen Verhalten ,als auf dem Spielplatz.
Hast du sie zu Hause am Stuhl festgebunden?
Da kann genauso viel passieren.
Die Kita-Freundin meiner Tochter ist morgens vorm Kiga zu Hause mit voller Wucht gegen den Türrahmen gelaufen und mußte genäht werden.
Hol dir bitte professionelle Hilfe und laß dein Kind Kind sein.

Beitrag von harveypet 20.05.11 - 15:18 Uhr

Mich krault es

wo und wer krault dich denn?? Am Hintern, an den Brüsten, im Genick????

Beitrag von molinalaja 20.05.11 - 15:24 Uhr

Interessant wäre zu wissen, wer ist denn "ES"? Oder WAS ist ES?

Beitrag von harveypet 20.05.11 - 15:36 Uhr

Sig Weaver?? Alien?? ET?? X-Akten?

Beitrag von ratpanat75 20.05.11 - 15:45 Uhr

#rofl

Beitrag von harveypet 20.05.11 - 15:53 Uhr

Ich habs , ich Habs......... es sind Gremlins(Kleine Monster) die sie mit Wasser besprüht hat.

Beitrag von krissy2000 20.05.11 - 15:29 Uhr

Also ein produktiver Beitrag war das nicht gerade.

Lg Krissy

Beitrag von harveypet 20.05.11 - 15:41 Uhr

ist hier Keksparade oder warum steuerst du ungefragter Krümel deine nichtssagende Meinung zu,

Beitrag von kleiner-gruener-hase 20.05.11 - 16:09 Uhr

Nö, haste recht! Wars nicht- aber recht hatse!

Beitrag von arienne41 20.05.11 - 15:32 Uhr

Hallo

Ich zuckte immer zusammen wenn dieunsere Kinder bei meiner Freundin im Garten auf dem Klettergerüst turnten.
Irgendwo hatte ich ne Krise bekommen.

Meine Freundin meinte nur

Dann schau doch nicht hin :-)

Hab es so gemacht.

  • 1
  • 2