Kann ein knapp 15 Mon altes Kind aus Langeweile essen?

Archiv des urbia-Forums Kleinkind.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Kleinkind

Das Leben mit kleinen Kindern ist wunderschön, nie langweilig aber auch ziemlich anstrengend. Da können Tipps von anderen Müttern oder Vätern viel Erleichterung und Hilfe in den Alltag bringen. Viele Infos rund um Ihr Kleinkind  (z.B. Kinderkrankheiten) findet ihr auch in unserem Magazin.

Beitrag von gartenrose 20.05.11 - 14:52 Uhr

Hallo,

eine Freundin fragte mich gestern, ob es sein kann, dass mein kleiner aus Langeweile ißt.

Hm, was soll ich sagen, ich habe drüber nachgedacht und ich bin mir echt unsicher.

Unser Zwergi ißt besonders am Nachmittag echt viel wie ich finde, ist aber von der Statur ein eher Zarter (80cm und knapp 10kg). Schaden würde es ihm also nicht.

Folgendes verdrückt er am Tag ca.

9.15 Frühstück, entweder eine Banane u etwas Brot mit Käse o. Wurst, oder so wie heute auch mal eine GOB aus Hirsebrei (ne gute Müslischale voll, also nicht gerade wenig)

dann schläft er von ca 11.00 bis 15 Uhr. Entweder er bekommt dann selbstgekochtes und ißt echt richtig viel, oder ein Gläschchen (250g sind es). Kaum eine Std. später kann er dann locker ein ungesalzenes Laugenbrezel oder ein trockenes Brötchen verdrücken, welches er aber nicht komplett auf einmal ißt, sondern über ca 1-2 Std verteilt.

Dann um ca 19 Uhr ißt er seinen Abendbrei, oder nochmals mit uns etwas warmes. Auch hier eine wie ich finde echt große Portion für so ein kleines Kerlchen.

Er ißt halt auch alles und gerne, egal wo wir sind. Alles aus Kartoffeln ist besonders beliebt.

Der Kia meinte zu mir ich soll froh sein, 95% der Eltern meinen ihre Kinder essen wenig, mögen wenig und sind am mäkeln. Ich dagegen habe Angst, dass mein Kind irgendwann wie ein Hefeklos auseinander geht.

Wenn andere Kinder auf dem Spielplatz, oder in der Krabbelgruppe spielen, haut er sich erstmal die Dinkelstangen rein, obwohl sein Mittagessen gerade mal 30 Min her ist #schwitz

Manchmal denke ich auch, dass es mit dem langen Mittagsschlaf zu tun haben könnte. Andere Kinder essen morgens, vormittags, mittags, nachmittags und abends. Mein kleiner halt nur morgens, nachmittags und abends #schwitz

Was meint Ihr denn dazu? Ach ja, ich achte schon sehr auf eine gesunde Ernährung, Kekse, Kuchen usw laß ich ihn zwar probieren, aber er mag es nicht u spuckt es aus. Es muss also etwas herzhaftes sein...

Beitrag von fbl772 20.05.11 - 15:05 Uhr

Hallo,

wichtig ist dass er zu den Hauptmahlzeiten "ordentlich" isst und nicht ständig was zwischen den Zähnen hat. Da er aber scheinbar viel schläft, klingt es tatsächlich so, dass er ständig was in der Hand hat. Täuscht das?
Für die Zähne ist es aber nicht gut, wenn sie ständig mit Nahrung "durchflutet" werden.

Ich habe einen kräftigen Sohn der zu Mahlzeiten ordentlich zulangt. Ich achte aber darauf, dass er zwischendurch eben nicht ständig ein "Angebot" vor den Augen hat ... Trotzdem bleibt er bislang noch ein Plautzenbär.

Ja, ich glaube es gibt Kinder, die essen aus Langeweile - wie Erwachsene auch, wenn die Chipsschüssel vor der Nase steht.

VG
B

Beitrag von gartenrose 20.05.11 - 15:16 Uhr

Es ist nicht so, dass er ständig etwas angeboten bekommt. Er fängt halt furchtbar an zu quengeln und egal was man versucht, es wird nicht besser. Aaaaußer, er bekommt etwas zu essen. Er spielt damit auch nicht, oder saut rum, er ißt es tatsächlich auch.

Was die Zähne angeht,so hat er noch nur zwei ganze und zwei halbe ;)

Beitrag von fbl772 20.05.11 - 16:16 Uhr

So wirklich viel klingt es auch nicht, was er zu den Hauptmahlzeiten isst. Ich schreib dir mal, was mein Kleiner in dem Alter in etwa gegessen hat:

6 Uhr Aufwachen - Morgenmilch auf 75% verdünnt 350 - 500 ml
9 Uhr Frühstück in der Kita - 1 - 1,5 Scheiben Brot belegt oder ein Schälchen Müsli + Obst

12 Uhr Mittagessen - 3 kleine Müslischälchen voll - danach Mittagsschlaf von 13 - 14.30 Uhr etwa (sicher mehr als 250gr)

15.30 Uhr Kaffee in der Kita - Obst nach Saison oder ein Joghurt oder eine Scheibe Brot

18 Uhr Abendbrot - 1 - 2 Scheiben Brot mit Belag + Obst / Gemüse

Ich habe versucht, so wenig wie möglich dazwischen zu geben - wie gesagt, mein Sohn ist sehr kräftig - mit 15 Monaten war er ca. 82 cm und 13,5 kg schwer

Wenn du das Gefühl hast, es ist Hunger, dann soll er auf jeden Fall auch essen. Allerdings kennen die Kleinen in dem Alter auch langsam das Gefühl "Appetit" was ja nicht immer mit Hunger gleichzusetzen ist und wenn er weiß, dass in der Tasche geliebte Dinkelstangen sind ... :-)

VG
B

Beitrag von henzelinos 20.05.11 - 15:07 Uhr

Kinder essen automatisch das was sie brauchen .... Wenn du auf gesunde Ernährung achtest und das Gewicht des Kleinem ok ist (und das ist es) würde ich mir keine Sorgen machen ...;-)
Meine Jungs (6 und 3) futtern mir auch echt die Haare vom Kopf ....;-) Was die beiden wegputzen ..... da staunt man überall drüber .....
Aber beide sind schlank und vom Gewicht her eher an der unteren Normgrenze .... von daher brauchen sie es

Beitrag von iseeku 20.05.11 - 15:17 Uhr

mein sohn ist auch so ein guter esser - zum glück! :-)

Beitrag von blucki 20.05.11 - 15:34 Uhr

hallo,

also ich finde das gewicht von deinem sohn sehr wenig. meine tochter hatte mit 6 monaten schon satte 9,4 kg, lach (reines stillkind!).

da würde ich mir wegen dem vielen essen keine gedanken machen.

und 4 stunden mittagschlaf? mei, hast du es gut. da hast du ja einen halben tag freizeit....

ich würde das beim kia mal ansprechen, wenn der sagt, dass alles ok ist, dann lass dich nicht von anderen müttern verunsichern.

ich habe z.b. zwei schlechte esser hier und hab manchmal das gefühl die verhungern bald. obwohl meine tochter jetzt mit genau 2 jahren 87 cm groß ist und fast 14 kg wiegt. aber essen? nur das nötigste.

lg
anja

Beitrag von nina1984 20.05.11 - 16:46 Uhr

Mich haben auch lange Zeit alle verrückt gemacht, das mein Kleiner zuviel ißt. Irgendwann war ich dann bei KIA und habe die Schilddrüse untersuchen lassen. Er meinte auch, dass die SD in Ordnung ist und ich mir keine Gedanken machen soll, andere Kinder essen ncihts. Soll halt aufpassen, dass das Angebot nur gesund ist, dann passt das.

Beitrag von meioni 20.05.11 - 20:47 Uhr

hallo. ich kenne das auch. mein kleiner könnte den ganzen tag auch nur essen. er kann es aber auch sehr gut vertragen, dennoch sage ich auch irgendwann es ist schluss. er ist jetzt 16 monate und wiegt 7 kilo. ist aber auch noch recht klein für sein alter. da er untergewichtig ist müßen wir immer zur kontrolle zum arzt. er sgat aber auch am essen liegt es nun weiß got nciht. bei ihm ist es sogar so, das er egal frühstück, mittag, abendbrot erst dann ruhe gibt wenn alle aufgegessen haben. er ist meist am schnellsten fertig, und dann "bettelt" er bei mir meinem oder seiner schwester. und erst wenn alles weg ist kann er was trinken ud ist fertig. genauso ist es wenn es im vormittag obst etc gibt. auch wnen wir unterwges ne dose mit paar keksen mithaben ist er shcluss, wenn die dose leer ist. nehme deswegen für ihn schon immer nur ganz wenig mit. ich ahbe keine ahung woran es liegt, ob er nicht wieß wasnn shcluss ist? vor paar minaten war es sogar noch so das er isch manhcmal übergeben hat, weil es einfach zuviel war. er wurde 10,5 monate voll gestillt, erst danach wollte er mit der beikost anfangen. im moment sieht sein tg so aus
ca. 7 uhr aufstehen und er ist ein toast
im vormittag gibt es obst ( apfel, banane, weintrauben etc.)
gegen 13:00 uhr mittag essen. ganz normal was wir essen
zum kaffee gibt es auch mal etwas kuchen oder ein kekse oder joghut, das varriert immer
dann gegen 18 uhr ein milchbrei ( er trinkt sehr wneig deswegen gebe ich ihn so noch flüssigkeit.
gegen 18:30 stille ich ihn in den schlaf.
er schläft höchstens ne viertel stunde am vormittag, mittagsschlaf ist total out da könnte er ja was verpassen. trinken tut er so 200- 250 ml wasser am tag. hat neurodemitis und kann leider ncihts anderes ab.
da er so zart ist habe ich ihn ne zeitlang essen lassen was er wollte also von der menge her, doch irgendwann als er auch noch gespuckt habe, habe ich gesagt ne schatzoi jetzt ist genug. mal sehen ob sich das nochmal ändert?
meine große war nie so.

meioni mit motte über 3,5 jahre und muckel 16 monate

Beitrag von schnucki025 20.05.11 - 21:09 Uhr

#winke

meine Tochter 16 Monate kann Nachmittag auch nur essen. Wenn wir gemeinsam Brotzeit machen hat sie nach 45min wieder hunger. Wir essen meistens Brot mit Marmelade oder GOB oder Melone - Kuchen - Apfel je nachdem was grad da ist.

Wenn sie dann wieder hunger hat bekommt sie dann mal ein Keks - Salzstange - Schoko - Semmel - Brezel - Apfel - darf sie sich aussuchen dann.

Sie ist 80cm un 11kg schwer

9:00uhr Frühstück Müsli oder mal ein Brot mit Wurst / Joghurt oder Obst

gegen 10uhr mal ein Keks

11:45uhr entweder von uns oder aus dem Glas Nachtisch Obstmuss oder Joghurt und ihr 100ml Mich ohne der macht sie mir kein Mittagsschlaf

gegen 15uhr Brotzeit meistens Brot mit Marmelade oder GOB oder Melone - Kuchen - Apfel

zwischen drinnen Keks - Salzstange - Schoko - Semmel - Brezel - Apfel

18:30Uhr selber gemachten Grießbrei mit frischen Obst

20Uhr #flasche

ruh bis Früh

Also ich würde ihn was anbieten wenn er was verlangt, wir essen ja auch mal zwischen drinnen was.


LG Schnucki