Total verzweifelt.... Baby ißt nichts

Archiv des urbia-Forums Stillen & Ernährung.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Stillen & Ernährung

Muttermilch oder Flasche? Was schmeckt kleinen Kindern aufs Brot? Hier könnt ihr Fragen zur Säuglings- und Kleinkindernährung, aber auch zu eurer eigenen Ernährung während der Stillzeit stellen. Unsere Stillberaterin Christina Law-Mclean beantwortet eure Fragen täglich in unserem Expertenforum.

Beitrag von gusti79 20.05.11 - 16:54 Uhr

Hallo zusammen,

so langsam weiß ich nicht mehr weiter.... Mein Sohn wird am 25. 9 Monate verweigert seit ca 2 Wochen jegliche Beikost...OK, seit ner Woche ist er etwas verschnupft und seit 2 Tagen hat er etwas Fieber - Verdacht 3 Tage fieber, aber trotzdem).... Ob Fingerfoot (das wollte er noch nie) oder Breikost - nichts ißt er :-(.
Wenn er denn dann wenigstens vernünftig stillen würde wäre ich vielleicht etwas beruhigt, aber selbst das tut er nicht.
Zudem ist er nicht unbedingt kräftig.... Er hat bei 75cm noch lange keine 9 kg und wir sind auf dem absteigenden Ast.. Er kann doch so unmöglich auf seine kcal kommen?! Er krabbelt, steht, usw..... klar das er ab- anstatt zunimmt!!
Ich habe das Gefühl er hat einfach keinen Hunger....

Wenn er Brei ißt dann nur 1 Löffelchen, vielleicht noch 2-3 unter Ablenkung, aber das kanns ja auch net sein....

Ich beneide so sehr Mütter deren Kinder essen und nicht aussehen als ständen sie kurz vorm verhungern!!!

Von Ärzten fühle ich mich unverstanden.... Die bekommen das Theather ja auch nicht mit...

Hat hier irgendwer Tips???
Bin für jede Hilfe dankbar...

LG

Beitrag von b.lenke 20.05.11 - 16:57 Uhr

hallo,

bekommt er vielleicht zaehne, dann isst meine maus auch nie. und wegen dem gewicht mach dir keine sorgen meine kleine ist jetzt 18mon. und wiegt gerade mal 9,4kg. es ist noch kein kind an gedecken tisch verhungert. dummer spruch ich weiss, aber es stimmt. man macht sich als mutti viel zu viele gedanken.

lg

bianca

Beitrag von paranoir 20.05.11 - 17:20 Uhr

#winke

hat er denn ein "lieblingsessen"?
banane oder apfelmus oder so?

wenn ja, biete ihm davon was an :)

haste bestimmt auch schon versucht #kratz

hm....ansonsten fällt mir leider auch nichts ein #schmoll

oder vielleicht mal den arzt wechseln wenn du dir zuviele sorgen machst #gruebel

Beitrag von qrupa 20.05.11 - 17:35 Uhr

Da du noch stillst kannst du mal versuchen ihn im Halbschlaf zu stillen. Die meisten lassen sich dabei austricksen und merken gar nicht wirklich was sie dabei tun. Ansonsten solange er genug trinkt und organisch alles in Ordnung ist würd ich da nicht merh drängeln als nötig.

Beitrag von senzill 20.05.11 - 22:38 Uhr

Also ich weiß dass du das nicht hören möchtest aber kein Kind verhungert freiweillig!!!!!! mach dir keine Sorgen und vorallem stress dich da nciht rein. ich hatte auch einen kaumesser, meiner hat manchmal ein Stück Kartoffel gegessen und das wars..manchmal war er so dünn vorallem wenn er mal wieder einen Magen Darm hatte aber er war immer aktiv und sonst gesund und irgendwann habe ich aufgehört mir Sorgen zu machen und einfch auf mein Kind vertraut. Heute mit 2 Jahren ist er ein problemloser Esser er ißt fast alles und manchmal auch richtig große Portionen. Das Beste was du tun kannst ist zu lernen deinem Kind zu vertrauen und abzuwarten......Je mehr Wirbel du darum machst umso weniger wird er essen, das ist meine Erfahrung ich kann dich dennoch gut verstehen wenn man so ein dünnes Kind hat, aber wie gesagt solange er gesund ist und aktiv ist gibt es keinen Grund sich verrückt zu machen!!! Alles Gute

Beitrag von klatschmohn1 20.05.11 - 22:53 Uhr

Hallo,

versuche, Dich nicht zu sehr verrückt zu machen. Unsere Tochter (inzwischen 2 1/2) war (und ist) eine schlechte Esserin. Beikost hat sie lange verweigert, mit knapp 8 Monaten haben wir langsam damit anfangen können.
Wenn sie erkältet war oder Zähne bekommen hat, dann hat sie oft tagelang kaum etwas gegessen. Aber sie hat das dann immer auch wieder aufgeholt. Da sie - wie Euer Sohn - ein zartes, leichtes Kind ist, habe ich mir auch immer zu viele Gedanken gemacht. Heute hat sie ca. 92 cm und wiegt knapp über 11 kg. Aber so lange sie fit und munter ist, ist auch das ok.

Alles Gute
Klatschmohn